AMD ist bereit für Windows Server 2003


Erschienen: 24.04.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Passend zum heute Abend stattfindenden Launch von Windows Server 2003, gibt Hersteller AMD bekannt, dass die Prozessoren Opteron und Athlon MP zu 100 Prozent kompatibel mit Microsoft´s neustem OS sind. 64 Bit Support für den Opteron wird leider nicht mit dabei sein. Weitere Informationen in der folgenden Presseinfo...

"Sunnyvale,CA, 24. April 2003. AMD (NYSE: AMD) unterstützt mit seinen AMD Opteron™ und AMD Athlon™ MP Prozessoren 32-Bit- Microsoft® Windows® Server 2003. Dies gab das Unternehmen heute bekannt. Auf der Basis von AMD Opteron und AMD Athlon MP Prozessor- und Windows Server 2003 Plattformen können Kunden künftig von einer verbesserten 32-Bit- Performance profitieren und leistungsfähige Enterprise-Applikationen und Netzwerke realisieren.

Auf AMD Opteron Prozessoren basierende Server unterstützen sowohl 32- als auch 64-Bit-Systeme und Applikationen und repräsentieren, genau wie Windows Server 2003, leistungsfähige Erweiterungen der bekannten und weit verbreiteten x86-Umgebung. IT- und System Manager können die 32- und 64-Bit-Prozessoren von AMD und das Server-Betriebssystem von Microsoft auf einfache Weise in skalierbare Systeme für anspruchsvollste Enterprise Computing Umgebungen implementieren.

Der AMD Opteron Prozessor für Server und Workstations erweitert die x86- Befehlssatz-Architektur (ISA) erstmals auf den Bereich des 64-Bit-Computing und ist zugleich der erste Prozessor einer neuen Computing-Klasse mit dem Namen AMD64. AMD64 ist ein direktes Ergebnis der Weiterentwicklung des Branchenstandards x86 ISA und ermöglicht die Entwicklung einer einheitlichen Infrastruktur für 64-Bit-Computing, die mit der weit verbreiteten x86-Architektur voll kompatibel ist.

“Beim Einsatz von Microsoft Windows Server 2003 auf AMD Opteron und AMD Athlon MP Prozessoren können Kunden ihre bestehenden Investitionen maximal ausschöpfen, das umfangreichste Netzwerk nutzen und zugleich die Leistung sowie die Skalierbarkeit verbessern”, so Marty Seyer, Vice President und General Manager von AMDs Microprocessor Business Unit. Seyer weiter: “AMD Opteron Prozessoren erzielen derzeit eine branchenweit führende 32- Bit-Performance und stellen für künftige Versionen des Windows-Server- Betriebssystems einen vereinfachten Migrationspfad auf die Rechenleistung des 64-Bit-Computing zur Verfügung.”

"Windows Server 2003, im 32-Bit-Mode optimiert auf AMD Opteron Prozessoren, verdeutlicht die Flexibilität von AMD´s 64-Bit-Technologie. Diese bietet die sofortige, kompromißlose Unterstützung von 32-Bit-Applikationen und gibt Kunden die Möglichkeit, zu einem für ihre Aktivitäten geeigneten Zeitpunkt auf 64-Bit-Systemsoftware und Applikationen umzusteigen”, so Kevin Krewell, Senior Analyst, PC Processors, bei In-Stat/MDR.

AMD stellte seine 32- und 64-Bit-kompatiblen AMD Opteron Prozessoren für Server und Workstations am 22. April 2003 vor. Mit Servern, die auf AMD Opteron Prozessoren basieren, und Windows Server 2003 können Kunden die Leistung von Enterprise Server Applikationen, darunter Datenbanken, Data- Warehousing-Systeme, HPC- und ERP-Programme sowie High-End Workstation Anwendungen zur Erstellung von digitalen Inhalten (Digital Content Creation) und Computeranwendungen für die Wissenschaft, optimieren.

“Windows Server 2003 ist die Plattform unserer Wahl für AMD Opteron Prozessoren,” so Bob Ellsworth, Director, Windows Server Product Management Group bei Microsoft Corporation. Ellsworth weiter: “Windows Server 2003 hat sich hinsichtlich Leistung und Skalierbarkeit bereits als die führende Plattform etabliert. In Kombination mit der Rechenleistung und Flexibilität der AMD Opteron Prozessoren profitieren unsere gemeinsamen Kunden von einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis sowie vom langfristigen Schutz ihrer Investitionen."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!