AMD und Fujitsu gründen neues Flash Memory Unternehmen


Erschienen: 01.04.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Gemeinsam mit Fujitsu will Hersteller AMD künftig Marktführer im Bereich der Flash Speicher werden. Das neue Unternehmen namens FASL LLC wird im dritten Quartal diesen Jahres an den Start gehen, und will mit riesigen Fertigungskapazitäten und einem schlanken Geschäftsmodell rasch an die Spitze des Marktes klettern. Mehr Informationen in der folgenden Pressemitteilung von AMD Deutschland...

"Sunnyvale, CA, 31.März 2003. AMD (NYSE:AMD) und Fujitsu Limited (TSE:6702 „Fujitsu“) gaben heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung (Memorandum of Understanding) zur Gründung eines neuen Unternehmens für nichtflüchtige Speicher (Flash Memory) mit Sitz in Sunnyvale, CA und Tokio, Japan unterzeichnet haben. Das neue Unternehmen mit dem Namen FASL LLC wird das Flash Memory Geschäft von AMD und Fujitsu integrieren und auch das bereits bestehende Fertigungs-Joint Venture Fujitsu AMD Semiconductor Ltd. einbinden. Das neue Unternehmen soll im dritten Quartal dieses Jahres seine Tätigkeit aufnehmen.

AMD und Fujitsu beabsichtigen, auf der Basis ihrer Kundenorientierung, ihrer Kompetenz als Technologieführer, ihrer gebündelten Fertigungskapazitäten und eines schlanken Geschäftsmodells den erfolgreichsten globalen Anbieter von Flash Memory Bausteinen zu schaffen.

„Unsere Kunden verlangen nach einem starken, kooperativen Partner im Bereich Flash Memory. Genau diese Rolle haben wir für das neue Unternehmen vorgesehen,“ sagte Hector Ruiz, AMDs President und Chief Executive Officer. „AMD und Fujitsu arbeiten bereits seit langem zusammen. Unsere gemeinsame Fertigung in Aizu-Wakamatsu, Japan besteht seit 1993 und ist ein Erfolgsmodell für Joint Ventures zwischen amerikanischen und japanischen Unternehmen. Heute verleihen wir dieser Beziehung eine neue Qualität. Ich glaube, dass unser neues Flash Memory Unternehmen durch seine Größe und seine Umsätze die besten Voraussetzungen hat, eine führende Rolle im Markt zu übernehmen. Für unsere Kunden und unsere beiden Unternehmen ist dies der richtige Schritt zur rechten Zeit.“

Die Vereinbarung der beiden Unternehmen enthält folgende Punkte:

  • AMD hält 60 %, Fujitsu 40 % der Anteile an dem neuen Unternehmen. Die Ergebnisse werden ins AMDs Bilanz konsolidiert.
  • Die Unternehmen beteiligen sich mit Anlagen mit einem Netto- Buchwert von mehr als $ 2,5 Mrd.
  • AMD stellt mit Bertrand Cambou, bisher Senior Vice President der Memory Group, den Chief Executive Officer des neuen Unternehmens.
  • Fujitsu stellt mit Masamichi Ogura, bisher Corporate Senior Vice President und Group President der Electronic Devices Business Group, den Chairman of the Board.
  • Der Vorstand besteht aus zehn Mitgliedern. Sechs Vorstände kommen von AMD, vier von Fujitsu.
  • Das neue Unternehmen wird Flash Memory Produkte über die Vertriebskanäle von AMD und Fujitsu auf den Markt bringen. Ein Markenname für diese Produkte wird bekannt gegeben, sobald das Unternehmen seine Tätigkeit aktiv aufnimmt.
  • Das neue Unternehmen hat zunächst ungefähr 7.000 Mitarbeiter.
AMD sieht vor, folgende Einheiten in das neue Unternehmen einzubringen:

  • Den Geschäftsbereich Flash Memory
  • Fab 25 in Austin/Texas
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum SDC (Submicron Development Center) in Sunnyvale, California
  • Flash Memory Assembly und Test Werke in Thailand, Malaysia und China
Fujitsu plant, folgende Einheiten in das neue Unternehmen einzubringen:

  • Den Geschäftsbereich Flash Memory
  • Assembly und Test Werk Fujitsu Microelectronics Malaysia (FMM)
Fujitsu und AMD planen, ihr Fertigungs-Joint Venture Fujitsu AMD Semiconductor Ltd. (FASL) in Aizu-Wakamatsu, Japan in das neue Unternehmen zu integrieren.

„Wir gehen davon aus, dass das neue Unternehmen ein noch stärkerer Wettbewerber im Bereich Flash Memory sein wird,“ sagte Masamichi Ogura, Corporate Senior Vice President und Group President der Electronic Devices Business Group von Fujitsu. „Dank unserer nun bald engeren Verbindung können wir unsere Marktposition verbessern, indem wir unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bündeln. Auch haben nun beide Partner einen einfacheren Zugang zu unserem technologischen und fertigungsspezifischen Know-how. AMD und Fujitsu haben ein gemeinsames Ziel: wir wollen FASL zum Marktführer für Flash Memory Produkte machen. Die heutige Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.“

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!