VT8237 von VIA erlaubt Anschluss von bis zu 6 HDDs


Erschienen: 30.04.2003, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Patrick von Brunn

Schon eine ganze Weile ist die Rede von der neuen SouthBridge, die erstmals im kommenden VIA KT600 ihren Einsatz finden wird. Neben den bereits bekannten Veränderungen, die hauptsächlich den Support von FSB400 betreffen, werden wir auch eine Veränderung bei den Laufwerks-Controllern zu sehen bekommen...

Die aktuelle VT8235 SouthBridge unterstützt maximal vier IDE bzw. Serial-ATA Ports, was in den meisten Fällen mehr als ausreichend ist. Doch bei der neuen VT8257 will VIA noch mehr Anschlussmöglichkeiten bieten und integriert einen weiteren ATA-Kanal in die SouthBridge. Somit werden folgende Anschlusskombinationen möglich: 4x Serial ATA und 2x IDE oder 2x Serial ATA und 3x IDE. Der zusätzliche ATA-Kanal ermöglicht zwei weitere Serial ATA bzw. einen zusätzlichen IDE-Port. Die neue SouthBridge wird neben dem KT600 auch in Kombination mit dem PT880 für Pentium IV Prozessoren und mit allen Athlon 64 Chipsätzen auftauchen...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!