VTune: Intel mit neuen Performance Analyzern


Erschienen: 24.04.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Zwei neue Performance Analyzer von Intel unterstützen ab sofort Microsoft Windows 2003 Server und Visual Studio .NET 2003. Der Intel VTune Performance Analyzer 7.0 und der VTune Enterprise Analyzer 2.0 machen die Feinabstimmung von Applikationen und Webanwendungen auf einzelnen Intel Prozessor-basierten Plattformen einfacher und effizienter. Mehr dazu in der angehängten Presseinfo von Intel...

"Feldkirchen / Intel Developer Forum, Bangalore, Indien, 24. April 2003 – Intel hat heute zwei Versionen des Intel® VTune™ Performance Analyzers vorgestellt. Sie unterstützen das Microsoft Windows Server 2003 Betriebssystem und die Visual Studio .NET 2003 Entwicklungsumgebung. Der Intel® VTune™ Performance Analyzer 7.0 und der Intel® VTune™ Enterprise Analyzer 2.0 machen die Feinabstimmung von Applikationen und Webanwendungen auf einzelnen oder Multi-Tier Intel Prozessor-basierten Plattformen einfacher und effizienter.

Der VTune Performance Analyzer 7.0 unterstützt die Intel® Pentium® 4, Intel® Xeon™, Intel® Itanium® 2, Intel® PXA250 sowie Intel® PXA262 Prozessorfamilien. Er unterstützt außerdem die Microsoft Visual Studio .NET 2003 Entwicklungsumgebung, die Entwicklern die Möglichkeit bietet, Applikationen und Gerätetreiber für das Windows Server 2003 Betriebssystem und die Windows Plattform beim Einsatz von Intel Prozessoren zu optimieren.

Der VTune Enterprise Analyzer 2.0 for Web Applications, .NET Edition spürt Flaschenhälse in Multi-Tier Applikationen auf, die auf mehreren Intel Prozessor-basierten Systemen ausgeführt werden, und bietet Analysen auf Transaktionsebene sowie Diagnosemöglichkeiten für eine Web-Infrastruktur auf .NET Objekt-Ebene.

„Diese neuesten Versionen des Intel VTune Analyzers demonstrieren, wie leistungsstarke und interoperable Tools und Technologien zusammengeführt werden, um so die .NET Entwicklung noch einfacher zu machen“, sagte Jonathan Khazam, General Manager der Intel Software Products Division. „Intels detailliertes Wissen über den Prozessor versetzt uns in die Lage, Tools wie die Intel VTune Analyzer anbieten zu können, die tiefe Einblicke in die Verwendung von Prozessor-Ressourcen sowohl in einem Single System als auch zwischen mehreren Plattformen bieten.“

„Entwickler nutzen den VTune Performance Analyzer von Intel wegen der Optimierungsmöglichkeiten, die er beim Schreiben von Softwareprogrammen bietet“, sagte Marie Huwe, General Manager der Developer and Platform Evangelism Division bei Microsoft Corp. „Der VTune Performance Analyzer hilft Entwicklern bei der Programmierung qualitativ hochwertiger Softwareprogramme, und ermöglicht gleichzeitig den Applikationen die Vorteile der neuesten Techniken in den Intel Prozessoren nutzen zu können.“

Zusätzlich zu den Intel VTune Performance Analyzern bietet Intel eine Suite bestehend aus Software-Entwicklungsprodukten an, die Intel® C++ und Intel® Fortran Compiler beinhalten, sowie den Intel® Thread Checker 1.0 und die Intel® Integrated Performance Primitives Softwarebibliothek. Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.intel.com/software/products.

„Die Intel Software Tools inklusive der Performance Analyzer, Compiler und Bibliotheken, sind als klarer Gewinner aus unserer Suche nach Anwendungs-Optimierungs-Tools für die Intel Architektur hervorgegangen“, sagte Dr. S.M. Rao, Chairman des Supercomputing Education Research Centers am IISc in Bangalore. „Wir haben bedeutende Leistungssteigerungen beobachtet, und ihr Einsatz bei uns wird uns helfen, zunehmend effizienteren Code zu entwickeln.“

Preise und Verfügbarkeit

Der Intel VTune Performance Analyzer 7.0 ist für 699 US-Dollar (unverbindliche Preisempfehlung) von Intel und Resellern auf der ganzen Welt als Download oder auf CD-ROMs erhältlich. Der Intel VTune Enterprise Analyzer 2.0 ist für einen unverbindlichen Preis ab 2.500 US-Dollar erhältlich..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!