Über Preise und Verfügbarkeit des Prescott


Erschienen: 19.08.2003, 06:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Wir konnten nun ein paar Informationen über die Preise und die spätere Verfügbarkeit des kommenden Intel Prescott sammeln. Nach diesen Informationen wird der Nachfolger des erfolgreichen Pentium IV Northwood im vierten Quartal 2003 vorgestellt werden und mit einer Taktfrequenz von 3,4 GHz starten. Der Preis soll hier bei 637 Dollar liegen (Bei Abnahme von mindestens 1000 Stück). Gleichzeitig fielen uns noch Informationen über Intel´s Fertigungs-Strategien in die Hände, welche Aufschluss über die Verfügbarkeit des Prescott geben...

Demnach wird Intel in den nächsten Monaten verstärkt auf Prescott, Pentium IV Northwood 800 und Northwood 533/400 setzen. Willamette und Tualatin werden noch in kleineren Stückzahlen produziert. Im kommenden vierten Quartal will man dann jeweils 15 Millionen FSB800 und FSB533/400 Northwood Pentium IV Prozessoren auf den Markt werfen. Vom neuen Prescott werden 1,28 Millionen Modelle den Weg in die Regale finden. Ob diese Stückzahl für das Weihnachtsgeschäft ausreichen wird, bleibt noch fraglich. Im ersten Quartal des nächsten Jahres fährt man dann die Fertigung von FSB800 Pentium IV und Prescott deutlich hoch und wird 17 bzw. 6,6 Millionen Chips ausliefern. Die älteren FSB533/400 CPUs werden langsam weniger und werden wohl noch in 2004 von der Bildfläche verschwinden. Ab dem zweiten Quartal 2004 wird man wohl den Prescott und den Pentium IV C in ähnlichen Massen produzieren. Wir bleiben gespannt...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!