Die kleinen Vermittler: Media Konverter von D-Link


Erschienen: 14.02.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

D-Link bietet eine Reihe von Media Konvertern mit deren Hilfe unterschiedliche Verkabelungen innerhalb eines Netzwerkes einander angepasst werden können, um aus diesem eine homogene Einheit zu schaffen. Durch die Verknüpfung unterschiedlicher Topologien können diese miteinander kommunizieren, Daten austauschen sowie meist teure Peripheriegeräte gemeinsam nutzen. Dabei kann der jeweilige Konverter je nach Gegebenheiten ausgewählt werden. Dies ist eine besonders kostengünstige Möglichkeit bisher eingesetzte Geräte wie Switches auch weiterhin zu nutzen. Teure Neuanschaffungen können so vermieden werden, und das Netzwerk kann in seinem grundsätzlichen Aufbau bestehen bleiben. Hier die Pressemitteilung von D-Link...

"Vereinte Wirtschaftlichtlichkeit: DCM-1000 Media Konverter Chassis für alle Fast Ethernet und Gigabit Ethernet Konverter

Das DCM-1000 ist ein Chassis mit 16 freien Slots, die wahlweise mit verschiedenen Media Konvertern bestückt werden können. Jeder vorhandene Twisted-Pair Switch-Port kann separat über ein Konvertermodul in einen Glasfaser oder einen Port anderer Geschwindigkeit umgewandelt werden. Innerhalb des Chassis besteht keine Verbindung zwischen den Konvertern zueinander so das keine Bandbreite verloren geht. Das erspart die Neuanschaffung von teuren Gigabit oder Glasfaser Switches und Sie können Ihr Netzwerk flexibel auf neue Gegebenheiten anpassen.

Über das optional verfügbare Managementmodul (DMC-1002) können alle Konverter in diesem Chassis zusammen über einen PC verwaltet und überprüft werden. Das lästige Kabelgewirr, ausgehend von verschiedenen Geräten, die über einen Konverter an verschiedenen Kabelmedien angepasst werden müssen, verschwindet. Alle Kabel treffen im DMC-1000, der in ein 19 Zoll Rack eingebaut werden kann, organisiert aufeinander. Das Gerät bietet ein optionales redundantes Netzteil (Power Supply); bei Ausfall der Stromversorgung schaltet sich diese automatisch ein und sichert so die Stabilität Ihres Netzwerkes..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!