Zusammenarbeit mit Intel: EKL entwickelt P4 Radial-Kühler


Erschienen: 11.02.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Radial-Serie der EKL AG: In enger Zusammenarbeit mit Intel hat EKL die radiale Kühltechnologie weiterentwickelt, welche eine optimale Kühlung für einen Pentium IV bis 3,0 GHz ermöglichen soll. Alle weiteren Details zu Preis, Verfügbarkeit, technische Daten etc. des neuen EKL-Kühlers, entnehmen sie der folgenden Pressemitteilung...

"Mit der Radial-Serie bietet der baden-württembergische Hersteller von hochwertigen Kühlersystemen, die EKL AG aus Leutkirch im Allgäu, ein CPU-Kühlsystem der neuesten Generation an. EKL entwickelte ein Kühlsystem, welches - geräuschreduziert und thermisch optimiert - die Bedürfnisse der jetzigen und zukünftigen modernen INTEL CPU High Speed Generationen unterstützt. Mit der Einführung von INTEL´s Pentium 4 Hyperthreading werden aufgrund der gestiegenen Verlustleitung des Prozessors auch neue Kühltechnologien benötigt, um die volle Performance des Prozessors ausnutzen zu können. EKL hat in Kooperation mit INTEL die Radiale Kühltechnologie weiterentwickelt. Basis der Technologie sind radial angeordnete Kühlrippen, welche dem Luftstrom angepasst wurden und somit eine wesentlich bessere Luftführung erzielen. Durch die sternförmige Anordnung der Rippen wird die Oberfläche des Kühlkörpers im Vergleich zu Standardkühlsystemen erheblich vergrößert. Als Kontaktfläche zum Prozessor wird ein Kupferkern in den Kühlkörper eingepresst. EKL hat dieses spezielle und komplizierte "Einbringungsverfahren" entwickelt. Durch die optimale Verbindung der Kühlrippen mit dem Kupferkern (hohe Oberflächengüte bzw. Struktur beider Komponenten) wird die äußerst gute Performance des Kühlsystems erreicht.

Die als Standard ausgewählten Lüfter brauchen durch die gute Performance des Kühlkörpers nur langsam drehen und sind somit sehr geräuscharm. Damit sinkt auch der Geräuschpegel des Computers entscheidend und zweifellos tragen die EKL Radial-Kühler auch zur Minderung der Geräuschemissionen im Büro bei. Durch die gemeinsame Entwicklung der Radial-Kühler in Zusammenarbeit mit INTEL hat der Kunde die Sicherheit, dass der Radial Kühler den INTEL Anforderungen-/Spezifikationen optimal gerecht wird! Durch die einfache Montagemöglichkeit des Kühlers profitieren insbesondere die Endanwender, die ihren EKL Radial-Kühler selbst installieren/ einbauen wollen. EKL wird die Radial-Serie künftig weiter kontinuierlich ausbauen, um den Kunden ein breit gefächertes Sortiment an Lösungen anbieten zu können. Die Radial-Serie wird neben den P4 Hyperthreading Prozessoren auch ausgelegt werden auf small-form-factor Gehäuse, Serverlösungen für Sockel 603 und 604 sowie für superleise Lösungen < 3.00 GHz. Der Radial Kühler mit rahmenlosen Lüfter nach INTEL Design wird ein Standardprodukt bleiben. EKL wird in den nächsten Wochen Radial-Lösungen dem Markt präsentieren, welche mit Kugellagerlüftern in 70 mm und 80 mm sowie mit Papstlüftern in 70 mm und 80 mm Durchmesser bestückt sein werden.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale des Radial Kühlers

  • EKL Radial
  • Version mit INTEL Lüfter temperaturgeregelt (Drehzahlen 2.440-4.400 U/min)
  • Geeignet zur Kühlung von INTEL P4 FMB2 > 3.06GHz 80mm Lüfterrad
  • Abmessung 83 x 68 mm
  • Höhe 70 mm
  • Wärmeleitmedium Paste in Spritzen beigelegt
  • Befestigung mit INTEL Kunststoffkralle
  • Bezugsquelle: Alternate
  • Preis inkl. MwSt. ca. € 78,-
  • Garantie 24 Monate

Die Kühlsysteme sind in Deutschland über die Firma Alternate oder dem qualifizierten Fachhandel ab sofort erhältlich..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!