AMD´s CEO Hector Ruiz eröffnet LinuxWorld


Erschienen: 23.01.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Kompatibilität und offene Standards als wichtige Entwicklungsziele und Hauptthema der diesjährigen LinuxWorld 2003. Auch über 64 Bit Linux-Versionen wird debatiert werden, wobei auch AMD´s Opteron wieder eine Rolle spielen wird und auch erste 64 Bit Software anderer Unternehmen, wie zum Beispiel IBM, ankündigt. Hier die offizielle Pressemitteilung von AMD Deutschland...

"New York, 22. Januar 2003. AMDs (NYSE: AMD) President und Chief Executive Officer Hector Ruiz eröffnete heute die Konferenz LinuxWorld 2003 mit der Einschätzung, dass eine frühzeitige und offene Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden von entscheidender Bedeutung für grundlegende Innovationen sei. Gleichzeitig hob er das Engagement der Linux Community für Kompatibilität und offene Standards als Entwicklungsziele vor, die den Kunden in den Mittelpunkt der Anstrengungen rücken.

“Um Innovationen zu erreichen, muss die Halbleiterindustrie sich vom ´business as usual´ verabschieden”, erklärte Ruiz. “Wir sollten ein neues Geschäftskonzept in Betracht ziehen, das in höherem Maße als bisher Wert auf Zusammenarbeit legt, wie das Konzept von Linux und der Open Source Community. Schließlich dient Linux der Halbleiterindustrie als ständige Mahnung, dass die Belange unserer Unternehmen niemals mehr Gewicht als die Bedürfnisse unserer Kunden haben dürfen.”

Zukünftiger AMD Opteron™ Prozessor gewinnt an Zugkraft

Zusammen mit Partnern, Kunden und Vertretern namhafter Firmen wie SuSE Linux, Metrowerks, Cray Inc. und Rhythm & Hues, warb Ruiz für die Vorteile der Zusammenarbeit für Entwickler, OEMs (Original Equipment Manufacturers/PC Hersteller) und Endverbrauchern. Für Systeme mit dem zukünftigen AMD Opteron Prozessor kündigte Ruiz die Verfügbarkeit einer Beta-64-Bit Version von IBMs DB2 Software für Datenbanken an.

“Wir glauben an die Idee des gemeinsamen Erfolges von AMD und seinen Partnern”, fügte Ruiz hinzu. “Als AMD die Planung für die Prozessoren der nächsten Generation begann, haben wir nicht mit der Technologie angefangen. Wir starteten, indem wir zunächst unseren Partnern, unseren Kunden sowie deren Kunden zuhörten.”

Unterstützt von Partnern und Kunden, veranschaulichte Ruiz einige erfolgreiche Lösungen, die auf Plattformen von AMD und Linux betrieben werden. Dabei betonte er, dass erst das gute Zusammenspiel in der Linux Community AMD in die Lage versetzt hat, Lösungen zu liefern, die zur Erfolgsmaximierung für auf Linuxbasis arbeitende Firmen und deren Kunden beitragen können..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!