Intel streicht Prozessoren: Pentium III muss bluten


Erschienen: 27.01.2003, 06:30 Uhr, Quelle: ComputerBase, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Intel verfügt über eine riesige Produktpalette, die droht immer unübersichtlicher zu werden. Somit müssen einige alten Prozessoren ersatzlos das Feld räumen, wobei der Pentium III am stärksten betroffen ist...

Demnach soll nun auch der letzte Pentium III (Tualatin mit 1,13 GHz) für den Desktop-Bereich vom Markt verschwinden. Auch beim Pentium III Xeon wird kräftig abgebaut: Xeon 700 MHz 1/2 MB L2-Cache und Xeon 900 MHz 2 MB L2-Cache müssen gehen. Letzte Bestellungen für die genannten CPUs werden von Intel bis zum 11. Juli diesen Jahres noch angenommen...

Des Weiteren wird auch im Mobile-Bereich von Intel deutlich abgespeckt, so müssen bei den Pentium-Modellen folgende Varianten auf Wiedersehen sagen: Pentium IV-M 1,7 GHz, Pentium III-M 1,13 GHz, Pentium III-M 1,0 GHz und Pentium III-M 800 MHz ULV. Aber auch der Celeron bleibt nicht verschont, hier werden wir folgende Prozessoren nie mehr wieder sehen: Celeron-M mit 1,2 GHz, 1,33 GHz und 1,5 GHz. Letzte Bestellungen der genannten Prozessoren werden bis April bzw. Mai noch entgegengenommen...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!