Bitboys haben es geschafft


Erschienen: 29.07.2003, 06:30 Uhr, Quelle: Hardwareluxx, Autor: Victor Thien

Nach langem Warten, haben es die Bitboys nun endlich geschafft ihren neuen Grafikchip “Acceleon“ offiziell vorzustellen. Der “Acceleon“ soll in 3 verschiedenen Varianten erscheinen, welche vom Low-Cost bis hin zum High-End Bereich reichen. Außerdem bieten alle drei einen sehr niedrigen Stromverbrauch. Ideal also für Mobile Geräte wie z.B. Handhelds oder Sub-Notebooks.

Der Acceleon G10 wird sich von vornherein im Low-Cost Bereich einnisten. Die Möglichkeiten beschränken sich auf Berechnung von Vektorgrafiken und –Schriften, sowie Polygone, Curved Surfaces und AntiAliasing.

Der Acceleon G20 zusätzlich zu den Fuktionen des G10 noch einiges mehr, wie z.B. Texture Mapping inklusive bilinearem Filtering und Texturenkomprimierung im Verhältnis 4:1. Außerdem werden auch 2D Operationen in Hardware berechnet.

Mit dem Acceleon G30 wollen die BitBoys gleich in den High-End Bereich einsteigen. Hier wird zusätzlich noch ein Z- sowie StencilBuffer geboten. Daneben wird es noch MipMapping, Fog-Effekte und Shading Verfahren geben, welche nur der G30 beherrscht.

Der Acceleon soll der Öffentlichkeit auf der diesjährigen Siggraph (29 - 31. Juli 2003) vorgestellt werden. Die Technologie kann jedoch schon jetzt von möglichen Interessenten lizensiert werden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!