Lieferengpass von RV350 Chips bei ATi


Erschienen: 04.07.2003, 06:30 Uhr, Quelle: hartware.net, Autor: Bang Ngo

Berichten aus Taiwan zufolge, steht der RV350 Chipsatz von ATi, der als erster ATi Chip in der 130nm Fertigung gefertigt wird, nicht in genügender Anzahl zur Verfügung und kann die Nachfrage nach Radeon 9600 und Radeon 9600 Pro Produkten nicht befriedigen. Als Grund soll angeblich die niedrige Chipauseute bei der Produktion in TSMC-Werken sein. Als nicht betroffen, gelten die ATi Chips der Radeon 9800 und Radeon 9200 Reihe, da diese noch in der 150nm Fertigung produziert werden.

Diese "Chipknappheit" kennen wir schon vom Vorgänger des Radeon 9500/Pro Chips. Denn letztes Jahr im Herbst konnte ATi die Nachfrage von Radeon 9500 Karten nicht decken, da die Nachfrage schlichtweg von ATi unterschätzt wurde und zuwenig Chips produziert wurden.

Der aktuelle Engpass der RV350 Chips soll laut Grafikkartenherstellern noch bis August andauern, allerdings wird die Produktion bei TSMC nicht erhöht werden, da bereits im September der RV350 Nachfolger ( RV360 ) erscheinen soll. Paralell zum RV360 launch soll angeblich auch der Nachfolger des R350 ( Radeon 9800 Pro ) erscheinen.

ATi hat diese Meldungen jedoch noch nicht kommentiert.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!