Gainward präsentiert FX 5700 Ultra und 5950 Ultra


Erschienen: 23.10.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Gainward kämpft immer an vorderster Front, wenn es um die Umsetzung neuer Nvidia-Grafikchips in Grafikkarten geht. Daher präsentiert uns Gainward auch pünktlich zum Launch des NV36 und NV38 zwei entsprechende Produkte: Gainward CoolFX PowerPack! Ultra/1800 XP Golden Sample auf Basis des NV38 und Gainward CoolFX PowerPack! Ultra/960 TV-DVI-DVI Golden Sample, powered by NV36. Beide Karten sollen bereits Ende diesen Monats in den Handel kommen und 899 bzw. 549 Euro kosten. Wie man am Namen und am Preis pro Karte erkennt, sind beide Modelle mit Gainward´s CoolFX Wasserkühlung ausgestattet, welche in Zusammenarbeit mit innovatek ermöglicht wurden. Vor einiger Zeit hatten wir bereits die GeForce FX 5900 Ultra mit CoolFX Kühlung im Test und waren sehr begeistert (Artikel). Folgend nun noch ein paar Details zu den beiden neuen Gainward Produkten.

Gainward FX 5700 Ultra


Die neue FX 5700 Ultra auf Basis des neuen NV36 von Entwickler Nvidia wird über einen Chiptakt von 500 MHz verfügen, welcher sich dank Gainward´s spezieller Kühlung und dem mitgelieferten EXPERTools noch weiter steigern lässt und von Gainward garantiert wird (500+ MHz). Der Speicher besteht aus 128 MB DDR-II RAM, welcher mit einer Frequenz von 1000+ MHz betrieben wird. Auch hier sollte noch ein wenig "Luft" nach oben sein. Des Weiteren verfügt die Karte über die Anschlussmöglichkeit von zwei DVI-, oder je einem DVI- und CRT-Monitoren.

Gainward FX 5950 Ultra


Das neue Flaggschiff von Gainward basiert auf Nvidia´s NV38, welcher das neue Gegenstück zu ATi´s R360 alias Radeon 9800 XT bilden wird. Auch hier liegen Chip- und Speichertakt bei 500+ bzw. 1000+ MHz. Gekühlt mit der CoolFX Technik, werden sich die Taktraten noch deutlich steigern lassen. Zusätzlich zu den genannten Features und 256 MB DDR-Speicher, wird die Platine über VGA und DVI verfügen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!