IDF 2003: Digitales Zuhause - Made by Intel


Erschienen: 18.09.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Verbreitung digitaler Medien zu jeder Zeit, an jedem Ort, auf jedem Gerät, das ist die Vision des Digitalen Zuhause von Hersteller Intel. Bereits am Dienstag zeigte man auf dem diesjährigen IDF (Intel Developer Forum), wie man sich das künftig vorstellen darf. Dazu gehören das Intel Digital Set Top Box Referenz-Design sowie die Balanced Technology Extended Formfaktor Spezifikation. Zum ersten Mal wurde live mit der PCI Express x16 Grafik der I/O Standard der nächsten Generation gezeigt. Des Weiteren eine neue Technologie, die ab 2004 einen drahtlosen Access Point sowie Router-Funktionalität in PCs integriert. Auch der neue Pentium IV Extreme Edition mit 3,2 GHz Takt und zusätzlichen 2 MB L3-Cache (News), wurde erstmals vorgeführt.

Das neue Intel 815 Digital Set Top Box Referenz-Design ist eine leistungsstarke und flexible Plattform für die Softwaredekodierung. Hiermit sind Lösungen für Video-on-Demand sowie IP-Video-on-Demand über eine Breitbandverbindung möglich. Das Design kann auch für Applikationen wie vernetzte digitale Medienrekorder sowie Personal Video Recorder verwendet werden. Produkte auf Basis des Intel Designs werden bald von Hersteller Wyse Technology erhältlich sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!