Offiziell: ATi präsentiert 9800 XT und 9600 XT


Erschienen: 30.09.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Wie bereits vor einigen Wochen von uns angekündigt, fand am heutigen 30. September der offizielle Launch der beiden neuen ATi Radeon Grafikchips statt: R360 und RV360. Die beiden Chips, bekannt als Radeon 9800 XT und 9600 XT, sollen frischen Wind in ATi´s Radeon-Familie bringen. Erste Karten sollen bereits kommenden Oktober in die Regale kommen (Preis: 500 bzw. 200 Euro). Entsprechende Karten wird es von folgenden Herstellern geben: Asus, Celestica, Connect3D, CP Technology, GeCube, Gigabyte, Hercules, HIS/ENMIC, Sapphire, VisionTek und Yuan. Über die technischen Details hatten wir bereits ausführlich berichtet, hierzu ein kleiner Ausschnitt.

ATi Radeon 9800 XT


Der R360 alias Radeon 9800 XT wird über 412 MHz Chip- und 730 MHz Speichertakt (DDR) verfügen. Die Anbindung des Speichers wird durch einen 256 Bit Interface erreicht, welches für ordentlichen Datendurchsatz sorgen soll. Natürlich wird auch der R360 mit 8 Pixel-Pipeslines arbeiten. 256 MB DDR-RAM, TV-Out, DVI und ein VGA-Anschluss werden das Gesamtbild des neuen ATi High-End Chips abrunden.

ATi Radeon 9600 XT

Der neue Mainstream Chip, RV360 alias Radeon 9600 XT, wird voraussichtlich über einen Chiptakt von satten 500 MHz und einen Speichertakt von 600 MHz (DDR) verfügen. Die 9600 XT wird außerdem über ein 128 Bit Speicher-Interface und 128 bzw. 256 MB DDR-RAM verfügen (je nach Ausführung). Wie die bisherigen 9600er Radeons wird auch die XT-Variante 4 Pixel-Pipelines zur Berechnung der Texturen nutzen können. Ansonsten wird man auch hier die üblichen VGA-, DVI- und TV-Out Anschlüsse finden. Zu erwähnen bleibt noch, dass die 9600 XT keinen externen Stromanschluss benötigt und somit deutlich energiesparender arbeitet...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!