QDI mit neuem KT600 und KM400 Motherboard


Erschienen: 16.09.2003, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Legend QDI erweitert die Serie seiner K7 Mainboards um zwei neue Sockel A Modelle, die auf VIA´s KT600 bzw. KM400 Chipsatz basieren. Ab diesen Monat wird das neue KudoZ 7X600-6A (KT600 + VT8235) und das K7VM / 400M (KM400 + VT8235) ausgeliefert.

KudoZ 7X600-6A, das die Nachfolge des KD7X antritt, baut auf VIA´s KT600 auf. Das Mainboard unterstützt alle Sockel A Athlon, Athlon XP und Duron Prozessoren sowie speicherseitig aktuelle DDR400 Module (maximal bis zu 3 GB). Das Board unterstützt 400 MHz FSB und verfügt über einen AGP 8x Slot. Integriert sind bereits sechs PCI Slots, sechs USB 2.0 Anschlüsse, zwei IDE ATA 133 Ports, onBoard 6-Kanal Audio sowie optional ein CNR Slot und 10/100 MBit/sec LAN-Adapter. Der Preis wird bei 79 Euro liegen.

Das K7VM400M im mATX Format verfügt über eine integrierte Grafik. Es basiert auf VIA´s KM400 North- und VT8235 Southbridge und unterstützt DDR333/266 mit einer Speicherkapazität von bis zu 2 GB. Das Board verfügt über 333 MHz FSB und einen AGP 8x Steckplatz sowie sechs USB 2.0 Ports (sechs onboard, zwei optional), zwei SATA Anschlüsse (optional) sowie über Dolby Digital 5.1-Kanal Audio...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!