Intel: 1066 MHz FSB erst im vierten Quartal?


Erschienen: 07.08.2004, 06:30 Uhr, Quelle: X-bit labs, Autor: Christoph Buhtz

Anscheinend hat Intel die Einführung von den Mainboards bzw. Prozessoren, welche einen höheren Front Side Bus unterstützen, von dem dritten ins vierte Quartal verschoben. Falls diese Informationen richtig sind, setzt sich die Reihe der Produkt-Verzögerungen bei Intel weiter fort.

Ein Bericht von AnandTech besagt nämlich, dass der i925XE Chip zusammen mit der Intel Pentium 4 3,4 GHz Extreme Edition in der zweiten Oktober Woche 2004 gelauncht werden soll. Eigentlich sollte dies bereits im dritten Quartal geschehen. Auf die 3,4 GHz Extreme Edition mit 1066 MHz Front Side Bus, welche in 0,13 µm hergestellt ist, soll dann aber schnell noch eine mit 3,73 GHz folgen. Diese Extreme Edition ist dafür in 0,09 µm gefertigt.

Weiterhin sagte Intel President Paul Otellini vor einiger Zeit, dass es im vierten Quartal noch weitere Prescott Prozessorer geben wird, welche bestimmte Besonderheiten wie einen größeren Cache haben. Auch XD - besser bekannt als NX-Bit - wird in der nächsten Prescott Generation zum Einsatz kommen. Ein weiteres Feature wird AAC sein, welches die Performance abhängig von der Auslastung anpasst - ähnlich wie Cool´n´Quite. Zu guter Letzt sagte Paul Otellini noch, dass Intel bereits in Position ist, um 64 Bit bei seinen Desktop Prozessoren zu aktivieren, wenn das entsprechende Betriebssystem gelauncht wird. Zu der angeblichen Verzögerung äußerte sich Intel selbst allerdings noch nicht.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!