Intels TV-Chip auf unbestimmte Zeit verschoben


Erschienen: 18.08.2004, 06:30 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Intel hat den Release seines TV-Chips, der die Produktikon von kostengünstigen TV-Großbildschirmen ermöglichen soll, auf unbestimmte Zeit verschoben. Nach Mitteilung des Unternehmens wird der Chip in diesem Jahr nicht mehr auf den Markt kommen. Der Chip soll vor seinem endgültigen kommerziellen Start überarbeitet werden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Der kalifornische Halbleiter-Hersteller hatte das Produkt im Januar auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas angekündigt. Die neue Technologie mit dem Codenamen "Cayley" basiert auf der Liquid-Crystal-on-Silicon-Technologie (LCOS), mit deren Hilfe Mikrodisplays hergestellt werden. "Cavley" sollte Produzenten die Herstellung von TV-Geräten mit großen Bildschirmen um unter 1.800 Dollar ermöglichen.

Über die Gründe für die Verschiebung von "Cavley" äußerte sich Intel nur vage. Das Unternehmen gab lediglich an, mit den bisherigen Entwicklungsresultaten nicht glücklich zu sein. Intel hatte erst im Vormonat die Verschiebung der 4 GHz Version seines Pentium 4 Prozessors angekündigt. Verzögerungen bei Produktlaunches sind bei Intel in der jüngsten Vergangenheit fast zur Tradition geworden. In einem eMail an Mitarbeiter hatte CEO Craig Barrett kürzlich dazu aufgerufen, bei der Produktion einen Gang zuzulegen. Bereits Prescott und Dothan, die Flagship-Produkte des Konzerns für den Desktop- bzw. Notebook-Bereich, sind erst nach Verzögerungen auf den Markt gekommen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!