Elitegroup G220: Pentium M Notebook mit Widescreen


Erschienen: 09.12.2004, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Mit dem G220 präsentiert Elitegroup ein kompaktes aber trotzdem vielseitiges Notebook mit Pentium M Prozessor. Das G220 unterstützt bereits die zweite Generation des Pentium M vom Typ 715, 725, 735, 745 und 755 mit einer CPU Leistung von bis zu 2,0 GHz und 2 MB L2 Cache (Dothan-Core).

Das teilweise aus Aluminium und Magnesium bestehende Chassis macht das G220 leicht und trotzdem robust. Zum Trendsetter wird das elegante Gerät besonders durch die Kombination des optionalen Widescreen-Displays und einer um 180° drehbaren im oberen Displayrand integrierten 1,3 Megapixel Kamera, die in Kürze ebenfalls optional erhältlich sein wird.

Die Grafikdarstellung übernimmt der Intel-Chipsatz i855GME mit Intel Extreme Graphics 2 Technologie. Die integrierte Grafikeinheit nutzt dynamisch bis zu 64 MB Arbeitsspeicher. Erhältlich ist das G220 entweder mit dem Standard 12,1" XGA TFT-Display im 4:3-Format mit einer Auflösung von bis zu 1024x768 oder in Kürze mit einem 12,1" Widescreen TFT-Display mit einer maximalen Auflösung von 1280x1024 im 16:10 Format.

Für den Sound zeichnet der 6-Kanal-AC97-Codec Realtek ALC202A mit digitalem Audioausgang verantwortlich. Neben der 2,5-Zoll-Festplatte findet noch ein optisches Slimline-Laufwerk Platz. Dabei sind verschiedene Laufwerkstypen bis hin zum Multi-DVD-Brenner lieferbar. Die Ausstattung des G220 wird durch einen VGA-Ausgang, einen Typ-II-PCMCIA-Slot, einen IEEE1394a-Ausgang und drei USB 2.0 Ports komplettiert. Ein besonderes Extra für Benutzer digitaler Kameras oder PDAs ist der integrierte 4in1 Card Reader.

Ein genauer Preis ist noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (09.12.2004, 15:58 Uhr)
Warum schafft es eigentlich fast kein Hersteller anständige Designs zu entwerfen? Das Ding kann optisch doch keinem gefallen
2) Babe (09.12.2004, 17:22 Uhr)
ich finds auch nicht sonderlich geil, aber über geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!