Partnernews! Neues von unseren Partnern


Erschienen: 13.12.2004, 21:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Tobias Siemssen

Enermax Venus Micro ATX Gehäuse

"Die Firma Coolergiant/Enermax stellte kürzlich Ihre neue Micro ATX Gehäuseserie vor. Die Micro ATX Gehäuse werden, neben den Barebones, immer beliebter. Nicht zuletzt wegen Ihrer kompakten Ausmaße, sind sie heute als „Wohnzimmer-PC“ vielseitig einsetzbar. Klar, dass ein solcher PC auch vom Design her ansprechend sein muss. Wie sich das Enermax vorstellt, erfahrt Ihr bei uns im Test."

Enermax Venus Micro ATX Gehäuse @ Dark-Tweaking.com

Coolermaster Cavalier 2


"Aktuelle Computer sind in ihrer Grundausstattung bereits in der Lage, eine Vielzahl multimedialer Anwendungen in hoher Qualität auszuführen. So findet man kaum einen Rechner, der nicht über ein DVD-Laufwerk, einen TV-Out, mindestens 5.1 Surround Sound und die Fähigkeit beliebige Videoformate abzuspielen verfügt. So ist der Weg vom Arbeits- und Spiele-Computer nicht weit zum MultimediaPC, der sein Einsatzgebiet in erster Linie im Wohnzimmer und in der Darbietung von Musik, Filmen in den verschiedensten Formaten, als Rekorder zum Aufzeichnen von Fernsehsendungen und vielem mehr findet. Nun wird man aber vor die Frage gestellt, wo man den unansehnlichen beige-weißen Midi-Tower verstecken soll und außerdem ist er eher laut und stört die entspannende Ruhe auf der Couch. Daher liegt der Gedanke nahe, einen neuen Rechner aufzubauen, dessen Innenleben auf sein Einsatzgebiet abgestimmt ist..."

Coolermaster Cavalier 2 @ TecCentral.de

Go Cooling TrendSetter Set AMD S12


"Wie es in der Automobilindustrie die verschiedensten Motoren gibt (Otto -, Diesel - oder Wankelmotor), so kann man bei Wasserkühlern zwischen Kern-, Kanal-, Channel-, Düsen- und Microstrukturkühlern unterscheiden. Letztere sind eine Spezialität der Firma Go Cooling, deren TrendSetter Set S12 den Weg in unsere Testräume fand. Wie sich das Set handhaben lies kann in unserem Test nachgelesen werden."

Go Cooling TrendSetter Set AMD S12 @ PC-Max.de

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (85)Zum Thread »

1) Blaubierhund (14.12.2004, 09:09 Uhr)
na die nermax-gehäuse haben ja mal coole farben...
2) Babe (14.12.2004, 11:11 Uhr)
stimmt, aber das design find ich jetzt nich so sehr ansprechend smile
3) Hardware-Mag (18.12.2004, 13:35 Uhr)
Symantec Norton Ghost 9.0 -Workaround-

Nachdem schon Ghost 2003 dank der umfangreichen Funktionen und Möglichkeiten zur Datensicherung und -wiederherstellung zum Backup-Programm Nummer 1 avancierte, liegt nun eine neue Version der beliebten Software aus dem Hause Norton vor.
In einigen entscheidenden Punkten überarbeitet und um größere Flexibilität im Vergleich zum Vorgänger bemüht, präsentiert Norton mit Ghost 9 damit den Nachfolger. Man könnte es als Symbiose von Norton Ghost 2003 und Drive Image 8.0 bezeichnen, denn nach der Übernahme von Powerquest durch Symantec, stehen die Features von Drive Image nun auch den Symantec Kunden zur Verfügung.


Symantec Norton Ghost 9.0 -Workaround- @ PC-Experience.de



SpeedLink Ultra Flat Metal Keyboard

Neben einem schicken und gemoddeten Gehäuse zählen mittlerweile außergewöhnliche und funktionelle Eingabegeräte eine immer größer werdende Rolle auf den heimischen Arbeitsplätzen. Doch auch die meisten Gamer legen großen Wert auf ein stabiles und vor allem bedienungsfreundliches Arbeitsgerät. Speed-Link bringt mit dem Ultra Flat Metal Keyboard eine, wie der Name schon sagt, hauchdünne Tastatur auf den Markt, an der sich Gamer wie Vielschreiber austoben können.
Wie sich diese edle und vor allem flache Tastatur im Alltagstest schlägt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


SpeedLink Ultra Flat Metal Keyboard @ Hardwarelabs.de



LAKS Memory Music - Mp3 Uhr

In der heutigen Zeit sieht man kaum noch Musikfreunde, die zu mobilen
Zwecken einen portablen Discman mit sich tragen um die Musik ihrer Wahl zu
hören. Wenn überhaupt, finden diese Geräte in kleinem Rahmen gerade noch
Anwendung wenn sie zu der neueren Generation von CD-Spielern gehören, die
auch Mp3s abspielen können. Auch die vor einigen Jahren so hochgelobten
Mini-Disc-Player konnten sich nie richtig durchsetzen und werden in letzter
Zeit zunehmend durch kleinere Mp3-Playern abgelöst. Für die User liegt der
Vorteil von Mp3-Playern klar auf der Hand: Die Geräte sind kleiner als die
Konkurrenzprodukte, bieten mehr Speicherplatz und sind zudem
schockunempfindlicher als andere Medien. Dazu kommt die einfache Handhabung
- nahezu ein Kinderspiel ist es einen solchen Mp3-Player an einen beliebigen
PC anzuschließen um ihn per USB-Schnittstelle innerhalb kürzester Zeit mit
den gewünschten Daten zu füttern. Die heutigen Geräte werden dabei immer
kleiner, bieten zudem mehr Funktionen den je. Wir in dem folgenden Test
einen der ersten Mp3-Player vor, der in einer Uhr integriert ist. Der
Österreichische Uhrenhersteller LAKS bietet mit der Memory Music diese
Neuheit seit kurzem auf dem Markt an.


LAKS Memory Music - Mp3 Uhr @ PC-Max.de
4) Hardware-Mag (28.12.2004, 23:00 Uhr)
Thermaltake Silent Boost



Thermaltake will mit dem Silent Boost einen Sockel A CPU-Kühler in der Silentkühler Sparte etablieren, bei dem die Kühlleistung keinesfalls hinter dem Geräuschniveau zurückbleiben soll. Die Kühlleistung soll also locker für einen AMD XP 3400+ ausreichen, ohne die Ohren mit hoch surrenden Geräuschen zu belästigen und das ganze auch noch zu einem vernünftigen Preis. Diese Ziele sollen mit einem 22 Euro teurem Paket aus einem Vollkupfer Kühlkörper und einem Lüfter mit neuer Architektur erreicht werden.


Thermaltake Silent Boost @ TecCentral




Podium Edition Vanquisher Mausunterlage


Immer mehr Hersteller bauen Mausunterlagen und schaffen damit eine reichhaltige Auswahl, die jeden Geschmack abdecken dürfte. Unterschiede gibt es bei den einzelnen Produkten weniger im verwendeten Material, als im Aussehen, in Form oder in Höhe. Neue Unterlagen für den gemeinen Elektronager baut seit dem Jahre 2003 Silverblue-Lights. Der deutsche Entwickler übernimmt dabei nicht nur die Konzeption, sondern stellt sogar trotz teurer Lohn- und Unterhaltungskosten die Produkte in Deutschland her. Kürzlich wurde die neue Referenz gefertigt und der Öffentlichkeit präsentiert. Das neue Flakschiff hört auf den Namen Blue Podium Edition Vanquisher und besitzt eine dezente jedoch farbintensive Beleuchtung. Rund 60 Minuten Herstellung, darunter eine lange Handarbeitsphase, benötigt die Essener Firma. Ob sich der Arbeitsaufwand und der Anschaffungspreis in Höhe von stolzen 44.95 Euro lohnen, erfahren Sie in unserem Testbericht.


Podium Edition Vanquisher Mausunterlage im Test @ PCDaily.de
5) Hardware-Mag (05.01.2005, 18:00 Uhr)
Die Tage sind immernoch nass und kalt - es wird auch weiterhin früh dunkel. Ein Grund mehr, warum unsere Partner und wir selbst auch, Artikel für die Besucher schreiben. Folgend eine Übersicht mit neuem Lesestoff.



MSI MEGA Player 516 BT im Test


Letztes Jahr noch haben wir mit dem MEGA Player 515, den sportlichen Bruder des 516 BT, seine guten innere Werte bescheinigt. Der 516 zielt da mit seiner schlichten Eleganz mehr auf eine andere Käuferschicht ab. Durch seine Bluetooth-Funktionen kann er sich noch weiter von so manchem gesichtslosen Billig-Flash-MP3 Player absetzen. Von der Ausstattung her sind sich die beiden Player sehr ähnlich. MSI stattet auch den MEGA Player 516 BT mit einem freundlichen mehrfarbigen OLED (organisches LED) aus und integriert zusätzlich einen etwas größeren Li-Ion-Akku in das kleine Gerät. Im Gegensatz zum 515 wurde dem 516 BT auch noch ein Erweiterungsslot für SD- oder MMC-Erweiterungskarten spendiert. MSI hat auch dem 516 BT ein ordentliches Zubehörpaket geschnürt. Dies und alles Weitere zum MEGA Player 516 BT könnt ihr unserem folgenden Test entnehmen.

MSI MEGA Player 516 BT im Test @ K-Hardware



Mad-moxx enhanced Radeon X800 SE 530/530 MHz



Lange Zeit war die 8 Pipeline Lösung des R420 unter Verschluss und es sickerten immer nur einige spärliche Informationen an die Öffentlichkeit. Als Erster hatte der Computerriese Dell die Radeon X800 SE, auf Basis der PCI Express R423, im Programm.
In den letzten Wochen gelangten nun auch die ersten AGP Modelle der X800 SE in den Handel, mad-moxx bietet wieder einmal zwei höher getaktete Varianten der X800 SE Serie an.
Wie sich die enhanced Radeon X800 SE gegen die Radeon 9800 XT und gegen die Radeon X800 Pro schlägt, klären wir mit diesem Artikel.


Mad-moxx enhanced Radeon X800 SE 530/530 MHz @ ATi-News


Teufel Concept E Magnum


Der Sound ist bei Computerspielen immer wichtiger geworden. Jedes gute Spiel unterstützt mindestens 5.1 und in den meisten Spielen ist ein sehr gutes Surroundsystem sogar ein Vorteil. In Counterstrike kann man so ohne Probleme seine Gegner mit dem Gehör orten. Allgemein macht das Spielen mit einem 5.1-System viel mehr Spaß wie mit zwei normalen Boxen. City 17 aus HL² kommt einem so viel lebendiger vor. Daher haben viele Hersteller 5.1-Systeme auf den Markt geworfen, aber Teufel steht für die absolute Spitzenklasse und das nicht nur im PC-Bereich. Von Teufel werden auch viele der besten Heimkinosysteme hergestellt. Das Concept E Magnum ist eines dieser Systeme, welches man für den PC oder das Heimkino nutzen kann. Ob es seinem Ruf gerecht wird, erfahrt ihr im folgenden Test.


Teufel Concept E Magnum @ caseumbau.de
6) Mike (06.01.2005, 01:11 Uhr)
concept e Magnum hab ich...des teil is so der hammer...muss man haben!!!
7) Babe (06.01.2005, 01:47 Uhr)
Zitat:
Original von Mike
concept e Magnum hab ich...des teil is so der hammer...muss man haben!!!

Ich hatte bisher nur Creative Soundsysteme - auch gut smile
8) Hardware-Mag (06.01.2005, 23:57 Uhr)
Wie auch an uns die Flutkatastrophe nicht spurlos vorbei geht, tat sie das ebenso wenig bei unseren Partnern PC-Max.de. Mehr dazu und neues von K-Hardware weiter unten.




Spendenaktion für Südasien


In Zusammenarbeit mit einer der weltweit bekanntesten Organisationen, dem
Deutschen Roten Kreuz (DRK) haben wir ein eigenständiges Spendenkonto
eingerichtet. Euch, liebe Leser, Partnerseiten und Sponsoren möchten wir
bitten, diese Bemühungen zu unterstützen. Selbstverständlich werden
Spendenquittungen ausgestellt (ab 101 Euro). Um diese Aktion interessant zu
gestalten, bieten wir allen Firmen und Webseiten an, euren Banner in diese
Aktion mit einzubinden. Bitte schickt hierzu nach erfolgter Spende eine
eMail mit eurem Nachnamen und Banner an aaron@pc-max.de. Ein aktueller
Spenden-Kontostand demonstriert den Fortschritt der Aktion, sodass eure
Spenden direkt nachvollziehbar sind.


Spendenaktion für Südasien @ PC-Max.de



Logitechs neue diNovo Desktops im Test


Logitech präsentierte Ende letzten Jahres zwei neue diNovo-Kombinationen. Der diNovo Media Desktop 2.0 ist eine verbesserte Version des alten Modells und der diNovo Cordless Desktop ist besonders auf Notebooks zugeschnitten. Wir verraten was beide Kombinationen drauf haben.

Logitechs neue diNovo Desktops im Test @ K-Hardware


9) Hardware-Mag (11.01.2005, 23:00 Uhr)
Zern PQ Plus und Zern PQ HT-Edition


Heute stellen Caseumbau euch zwei weitere Wasserkühler aus dem Haus Zern vor. Und zwar den Zern PQ Plus und den PQ in der HAT Edition. Für einen guten Vergleich der erbrachten Kühlleistungen gibt es wie immer die Kühler Charts, wo sich die beiden neuen erstmal gegen 21 andere Kühler durchsetzen müssen.
Viel Spaß beim Lesen.



Zern PQ Plus und Zern PQ HT-Edition @ CaseUmbau


Codegen Server ATX-9011-C10


Wer sich des Öfteren über fehlende freie Laufwerksschächte für die neu erworbene Festplatte beklagt oder sich zum Stamm der brennfaulen Datensammler zählt, wird sich früher oder später nach einem geräumigen Gehäuse umschauen. Mit dem Server ATX-9011-C10 bringt Codegen ein riesiges und modern gestaltetes Gehäuse auf den Markt, in dem bis zu 11 Laufwerke gleichzeitig Platz finden.
Wie der Server ATX-9011-C10 in unserem Test abschneidet, erfahrt ihr im folgenden Artikel.



Codegen Server ATX-9011-C10 @ Hardwarelabs.de


2005: Was war, was wird?


Bevor wir so richtig in das Neue Jahr einsteigen, ist es erst einmal an der Zeit, das Alte Revue passieren zu lassen und einen vorsichtigen Blick in die Zukunft zu werfen. Bevor wir aber ans Eingemachte gehen, sei noch einmal kurz darauf hingewiesen, dass die meisten Angaben in diesem Artikel auf Vermutungen, und Insider-Informationen, von uns „ungenannten, aber vertrauenswürdigen Quellen“ stammen und wir daher keine Gewähr dafür übernehmen können, dass unsere Prognosen auch hundertprozentig eintreffen.

2005: Was war, was wird? @ ATI-News
10) Babe (12.01.2005, 00:11 Uhr)
Ich kann nicht ganz folgen...
11) Paladin (12.01.2005, 00:15 Uhr)
@ Babe: Ich auch nicht, mach Dir nichts draus. Augenzwinkern
12) Philip (12.01.2005, 06:10 Uhr)
Zunge raus Ich kanns auch nicht - aber gut wir warten mal ab was Swifty meint .... mhh
13) Blaubierhund (12.01.2005, 08:28 Uhr)
ich find die partnernews ganz praktisch - ati-news hat ein bissl bei heise.de abgekupfert, wa.
14) Hardware-Mag (19.01.2005, 23:00 Uhr)
Cooler Master Aerogate 3


Mit der Aerogate 3 bringt Cooler Master schon die dritte Version der erfolgreichen und beliebten Aerogate Serie auf den Markt. Schon mit dem ersten Blick fallen einem die wohl wichtigsten Veränderungen auf: Ein einzeiliges Display sowie ein überschaubares und funktionsreiches Bedienfeld.
Welche Veränderungen im Design sowie in Funktion die Aerogate 3 mit sich bringt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.



Cooler Master Aerogate 3 @ Hardwarelabs


Revoltec Lightmouse Precision


Im heutigen Bericht von Caseumbau, wird euch die neue Revoltec Lightmouse Precision vorgestellt.
Die Maus arbeitet mit 800 dpi und wird von Revoltec als Gamermaus angepriesen.
Die Maus verfügt über einen USB-Anschluss und im Lieferumfang ist noch ein PS2 Adapter mit enthalten.
Als besonderes Extra wechselt sich die Beleuchtungsfarbe.
Alles weitere erfahrt ihr im Bericht von Caseumbau.



Revoltec Lightmouse Precision @ Caseumbau
15) Deeival (20.01.2005, 04:26 Uhr)
Der Rage3D Test war doch schonmal in den News. Und geupdated wurde da - soweit ich erkennen kann - auch nichts.
16) Philip (20.01.2005, 06:19 Uhr)
Du hast absolut recht smile Da ist mir nen Fehler unterlaufen - sollte nciht alt so schlimm sein, aber ich habs mal rausgenommen smile

Dank dir für den Hinweis. Und nochmal sry smile
17) Deeival (20.01.2005, 06:29 Uhr)
Kein Problem... smile
18) Hardware-Mag (20.01.2005, 22:46 Uhr)
Sapphire Hybrid X700 Pro Toxic


Bevor ATI mit den neuen Modellen der X800- und X850-Serie in den nächsten Wochen starten wird, erreichte uns pünktlich zum Launch noch ein Modell der brandneuen X700 PRO TOXIC von Sapphire mit einer Kühlung von Arctic Cooling.

Sapphire Hybrid X700 Pro Toxic @ K-Hardware



Yeong Yang A209


Yeong Yang baut und vertreibt schon seit vielen Jahren hochwertige und gut
durchdachte Computer-Gehäuse. Wir haben das neue A209 Tiny-Tower-Gehäuse zum
Testen erhalten. Die Tiny-Tower-Serie ist seit Ende August in vielen
verschiedenen Farbkombinationen erhältlich. Ob in Silber, Blau, Schwarz oder
Grau, für jeden Geschmack sollte etwas Passendes dabei sein. Das
interessante an diesem Gehäuse ist zum einen das Design und zum anderen das
recht große Platzangebot in diesem horizontal oder vertikal aufstellbaren
Gehäuse.

Yeong Yang A209 @ PC-Max.de



ATI Radeon X850 XT und X850 XT Platinum Edition


ATI hat am ersten Dezember des vergangenen Jahres die neuen X850-Karten vorgestellt. Zum Launch war man noch zuversichtlich, die ersten Radeon X850 XT Platinum Edition Grafikkarten vor Weihnachten in den Handel zu bringen. Was man aber bekanntlich nicht geschafft hat. So sollen die ersten X850 XT PE Grafikkarten ab der dritten Januarwoche in den Handel kommen.
Die Radeon X850 XT PE ist ein reinrassiger PCI Express Grafikbeschleuniger und steht aktuell eigentlich ohne „echte“ Konkurrenz da. Zwar gelangen in den letzten Tagen die ersten PCI Express NVIDIA GeForce 6800 GT Grafikkarten in den Handel, die aber von der Leistung eher mit einer Radeon X800 XT gleichzusetzen sind. Von der GeForce 6800 Ultra ist im Moment noch nichts zu sehen.
War die X800 XT Platinum Edition (AGP und PCIe) kaum im Handel zu finden, was ihr u. a. den Beinamen der Press Edition einbrachte, soll sich dies mit der X850-Serie nun ändern.
Wir konnten eine „Press Edition“ (X800 XT PE) für PCI Express ergattern und vergleichen diese nun mit dem neuen Flaggschiff der X850 XT PE. Zudem schauen wir, wie es sich unter den beiden kleineren Brüdern den „normalen“ XT Varianten verhält.


ATI Radeon X850 XT und X850 XT Platinum Edition @ ATI-News
19) Deeival (21.01.2005, 00:33 Uhr)
Habt ihr viele neue Partner, oder schreiben die einfach im moment so viel smile
20) Babe (21.01.2005, 02:54 Uhr)
naja, die Partnerliste siehst du ja links, da kommt dann mit der Zeit schon was zusammen smile
21) Philip (21.01.2005, 06:19 Uhr)
Joa aber allgemein kann man auch sagen, das unsere Partner in den letzten Wochen sehr fleißig sind....
22) Deeival (21.01.2005, 06:31 Uhr)
Ja smile
23) Blaubierhund (21.01.2005, 09:39 Uhr)
wie kommen solche partnerschaften eigentlich zustande??
24) pame007 (21.01.2005, 16:15 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
wie kommen solche partnerschaften eigentlich zustande??


da gehn 2 zu einer lan und nach dem 15. red bull geht einem das gesprächsthema aus...
dann redet man halt über so sinnloses zeug wie homepages, wenn grad eine kurze spielepause ist..
eh, ich hab eine hardware-homepage! - eh, ich auch! - machma partner? - gut

frage geklärt?
25) Blaubierhund (21.01.2005, 16:39 Uhr)
also nur was für durchgeknallte freaks??
26) Blaubierhund (21.01.2005, 16:39 Uhr)
ich wusst gar nicht das man sich mit red bull besaufen kann - ich nehm immer kaffee...
27) pame007 (21.01.2005, 16:40 Uhr)
naja schon...
na aber jetzt im ernst.. mich würd das auch intressieren wie das funktioniert...
28) Hardware-Mag (22.01.2005, 20:00 Uhr)
HIS X850 XT/PE im Test


Mittlerweile haben wir uns daran gewöhnt, dass fast halbjährlich die Grafikkarten bei Ati oder Nvidia einer Frischzellenkur unterworfen werden. Wieder einmal handelt es sich bei der X850 XT/PE lediglich um ein Update in Sachen MHz Power. Auch HIS hat diese Karten natürlich im Programm. Wie sich die X850 XT/PE in unserem Test schlägt mit Ihrer Dual-Slot Kühlung und Overclocking-Verhalten, erfahrt Ihr im folgenden Review.



HIS X850 XT/PE im Test @ Dark-Tweaking


AMD64 Guide


Obwohl der AMD 64 schon eine Weile auf dem Markt ist, scheint er sich erst jetzt richtig zu verbreiten. Und weil bei dieser CPU einiges anders ist als bei ihrem Vorgänger, habe ich die wichtigesten Neuerungen samt Overclocking Möglichkeiten mal zusammgengefasst.

Der erste Teil beschäftigt sich vor allem mit den Neuerungen an sich und den direkten Auswirkungen. Ein bisschen technisch, aber trotzdem immer gut um den Überblick zu behalten und anzugeben.

Wen so was nicht sonderlich interessiert, der kann gleich zum zweiten Teil springen, wo es um die neuen Takte und ihren Zusammenhang geht.

Im dritten Teil schließlich wird kurz angerissen, wie man beim Übertakten eines AMD64 vorgeht und welche Einstellungen wichtig sind.


AMD64 Guide @ Kaltmacher



Mad-Moxx X800 SE 530/530MHz im Test


Seit ein paar Wochen hat der Online Shop Mad-Moxx zwei X800 SE Karten im Angebot, die höher getaktet wurden als normal. Wie sich die 530/530MHz Version in unserem Test schlägt, erfahrt ihr in unserem Artikel.


Mad-Moxx X800 SE 530/530MHz @ Rage3D.de


Speed-Link Competition Pro im Test


Mit der Neuauflage des zu C64- und Amiga-Zeiten beliebten Competition Pro springt Speed-Link auf den schon seit einiger Zeit andauernden „Retro“-Boom auf. Nicht nur Gamer, die sich bereits in ihrer Jugend mit dem Competition Pro durch die Levels geschlagen haben, werden an der Neuauflage ihren Spaß haben, sondern auch das jüngere Gamervolk von heute kommt nun endlich dank des USB-Anschlusses in den Genuss dieser Legende.


Das RAID-Kompendium Teil 2: S-ATA-RAID-0 in der Praxis @ PC-Experience



Jet Computer Lightstyle im Test



Mittlerweile ist die Hardware eines PCs für viele nicht mehr das einzig Wichtige. Neben Silent- und Mini-ATX-Gehäusen steigt weiterhin auch die Beliebtheit von Modding-Gehäusen. Diese gibt es in vielen verschiedenen Formen, Farben und Stilen. Die große Anzahl an Preis- und Qualitätsklassen macht die Kaufentscheidung für die vor allem jugendlichen Käufer nicht einfach. Unser heutiges Test-Objekt ist das Lightstyle-Gehäuse der Firma Jet Computer. Trotz integriertem Netzteil und einigen Moddig-Accessoires kostet es nur 45 Euro. Ob die Qualität unter dem niedrigen Preis leiden muss, klären wir im folgenden Test.


Jet Computer Lightstyle @ PC-Max

29) Hardware-Mag (25.01.2005, 23:14 Uhr)
Sapphire Hybrid X800 & X800 XL


Neben den neuen RADEON X850-Modellen, die als Refresh-Varianten der bisherigen X800-Serie im High-End-Markt auf den Markt kommen, kündigte ATI auch die für viele weitaus interessanteren Preis-/Leistungswunder, die X800- und X800 XL, an. Wir konnten die beiden neuen Modelle von Sapphire bereits testen.

Sapphire Hybrid X800 & X800 XL @ K-Hardware


DigiMemo A501


Jeder kennt sie, die Klemmbretter. Sie sind praktisch, da man überall schnell etwas notieren kann, leicht zu handhaben, sehr beliebt aber auch total veraltet.... Den Beweis liefert ACECAD, dass normale Klemmbretter der Vergangenheit angehören sollen. In alter Form, doch in neuer Technik liefert die Firma ein digitales Memoboard für die schnelle Notiz, die man sich nachher ganz bequem am Computer anschauen kann, ohne mit einem Scanner den zuvor geschriebenen Text einzuscannen. Ob sich der Erwerb eines solchen Gerätes lohnt, oder eher nicht, erfahrt ihr im Test von Casumbau.de


DigiMemo A501 @ Caseumbau.de
30) Hardware-Mag (07.02.2005, 12:59 Uhr)
IntelliMouse mit Fingerabdruckleser


Bereits im Jahre 2001 stellte Siemens eine neuartige Maus vor, die den
Benutzer über einen Fingerabdruckleser erkennen und ihn automatisch bei
Windows mit seinem persönlichen Passwort anmelden konnte. Leider setzte sich
diese Version von ID-Mäusen (Identification-) nicht durch: Nicht nur weil
diese noch Kugelmäuse waren, sondern auch weil sie vielen PC-Benutzern noch
zu unsicher erschienen und sie keine Verwendung für solche Spielereien
hatten. Jetzt präsentiert Microsoft mit der IntelliMouse ebenfalls eine Maus
mit seperatem Fingerabdruckleser. In diesem Test nehmen wir das Set unter
die Lupe.


IntelliMouse mit Fingerabdruckleser @ PC-Max.de



Cooler Master Musketeer II


Mit dem Musketeer II stockt Cooler Master seine Palette der bis dato sehr erfolgreichen Multifunktionspanels um ein neues Highlight auf. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger besitzt der Musketeer II eine farbenfrohe Hintergrundbeleuchtung sowie einige weitere nützliche Features, über die ich im nun folgenden Artikel berichten werde.

Cooler Master Musketeer II @ Hardwarelabs.de


Rio Carbon 5GB



Mit dem Rio Carbon ist ein kompakter MP3-Player auf dem Markt, der über ausreichend Speicherplatz verfügt, sich aber gegen eine harte Konkurrenz beweisen muss. Wir konnte uns die Alternative zu den Produkten von Apple, Creative und iriver einmal genauer ansehen.


Rio Carbon 5GB @ K-Hardware



Shuttle SN95G5


Für viele Übertakter und Leistungs-Fetischisten waren
Athlon 64 Barebones lange Zeit ein Tabu. Sie waren mangels passender
Chipsätze oder fehlender Overclocking Eigenschaften im Bios oft zum
Übertakten nicht geeignet. Doch mit diesem XPC von Shuttle kommt Hoffung
auf. Dank guter Einstellmöglichkeiten von FSB, VCore und Multipikator
sind die Vorraussetzungen für ein OC-Barebone gegeben; der nForce Ultra
Chipsatz konnte schon bei DFI überzeugen. Ob Shuttle mit seinem SN95G5
wirklich in Punkto Leistung und Übertakten überzeugen kann, soll dieser
Test zeigen.


Shuttle SN95G5 @ Kaltmacher
31) Hardware-Mag (07.02.2005, 22:00 Uhr)
Shuttle SN95G5 im Test


Für viele Übertakter und Leistungs-Fetischisten waren Athlon 64 Barebones lange Zeit ein Tabu. Sie waren mangels passender Chipsätze oder fehlender Overclocking Eigenschaften im Bios oft zum Übertakten nicht geeignet. Doch mit diesem XPC von Shuttle kommt Hoffung auf. Dank guter Einstellmöglichkeiten von FSB, VCore und Multipikator sind die Vorraussetzungen für ein OC-Barebone gegeben; der nForce Ultra Chipsatz konnte schon bei DFI überzeugen. Ob Shuttle mit seinem SN95G5 wirklich in Punkto Leistung und Übertakten überzeugen kann, soll dieser Test zeigen.


Shuttle SN95G5 @ Kaltmacher



Enermax Venus im Test


eit nun schon fast 15 Jahren begeistert die Firma Enermax die Computer-Branche mit den angebotenen Netzteilen. Enermax beschäftigt sich aber nicht nur mit den Weiterentwicklungen der Netzteile, sondern bietet auch andere Produkte an. Server-/Industrie-/PC-Gehäuse, CPU-Kühler, Gehäuselüfter, externe Gehäuse und andere Peripherien werden ebenfalls angeboten. Zitat Enermax: Hauseigene Design-Ingenieure arbeiten rund um die Uhr daran, die besten Produkte und Lösungen zu finden, die auf dem Markt gewünscht werden. Ein Gehäuse welches durch seine Kompaktheit, edle Optik und dazu auch noch preislich unter der 100 Euro-Grenze liegt, fand den Weg in unsere Redaktion um genauer unter die Lupe genommen zu werden.


Enermax Venus im Test @ PC-Max



Apluscase CS-C1020-6 X-Blizzard im Test


Seit PC-Gehäuse auch andere Farben als „Büro-Beige“ tragen dürfen, fällt die Wahl des richtigen Gehäuses für den eigenen Rechner nicht mehr ganz so leicht. Zumindest für Leute, die etwas Wert auf die äußere Optik eines Gehäuses legen, ist das Sortiment an so genannten „Modding-Towern“ nahezu unüberschaubar geworden. Zudem ist für jeden Geschmack etwas dabei; vom knallbunten Case mit Fenstern und Kaltlichtkathoden bis zum dezenten Alu-Tower, hier hat man die freie Auswahl.

Neben guter Optik zählt aber auch Funktionalität und Verarbeitungsqualität um den Einbau der teuren Hardware möglichst unkompliziert zu machen. In Hinsicht auf diese Kriterien können sicherlich nicht alle Modding-Case Abkömmlinge überzeugen, mögen sich auch noch so gut aussehen.

Mit dem CS-C1020-6 X-Blizzard der Firma Apluscase haben wir diesmal einen Midi Tower im Test, welcher durch Optik und Qualität gleichermaßen überzeugen und sich damit von der Konkurrenz abheben möchte. Ob dies gelungen ist erfahrt Ihr auf den nächsten Seiten dieses Artikels.



Apluscase CS-C1020-6 X-Blizzard @ Tec-Central
32) Hardware-Mag (10.02.2005, 16:00 Uhr)
Enermax 600W EG-701AX-VH(W) im Test


Enermax hat ein Netzteil im Programm, welches satte 600W liefert und für Sli Systeme geeignet ist. Wer solch ein Luxus-System sein eigen nennt, benötigt ein entsprechendes Netzteil. Wir werden uns das EG-701AX-VH(W)(SFMA) in der aktuellen Revision etwas näher anschauen und ihm ein leistungshungriges System anbieten. Wie es sich in unserem Test schlägt, erfahrt Ihr im folgenden Review.


Enermax 600W EG-701AX-VH(W) im Test @ Dark-Tweaking


Shuttle G5 8300M im Test


In diesem review haben wir die Gelegenheit eine Premiere für barebonecenter in Augenschein zu nehmen und unseren Lesern zu präsentieren. Shuttle stellte uns den brandneuen G5 8300M aus der XPC System Solutions Reihe zur Verfügung, der mit praller Multimediaausstattung und hifi-design ins Wohnzimmer Einzug halten will. „Das ideale Media Center für das Wohnzimmer. Klein, leise und attraktiv“ ist bei Shuttle vollmundig zu lesen. Damit ist das Ziel klar gesteckt. Dank des kürzlich erschienen reviews des SB83G5 von André Gensler, kann sich dieser Test voll auf die Besonderheiten eines XPC System Gerätes und der Eignung zur Multimediazentrale konzentrieren und prüfen, ob Shuttle alle selbst gestellten Ziele erreicht, oder sogar noch übertreffen kann.
Leider stand uns das Testgerät nur einen kurzen Zeitraum zur Verfügung und so mussten Teile des Tests kürzer ausfallen, oder ganz entfallen, was wir selbst ebenfalls sehr bedauern.



http://www.barebonecenter.info/articles.php?id=37]Shuttle G5 8300M im Test @ BareboneCenter[/url]


Tipps gegen den Kabelsalat im Rechner


Kabel im PC können eine richtige Plage sein; sie behindern die Luftzikulation und sehen obendrein noch schlecht aus.
Spätestens wenn man ein Window einbaut, stellt man sich die Frage, wo die ganzen Kabel hin sollen. Dieses FAQ soll einen Überblick über einige Methoden geben, wie man nun am besten vorgeht.



Tipps gegen den Kabelsalat im Rechner @ Kaltmacher


ACECAD DigiMemo A501 im Test


Bei Schülern und Studenten kommen heutzutage zunehmend digitale Medien auch für schulische Zwecke zum Einsatz. Immer mehr Lernwillige nutzen beispielsweise Ihren Laptop im Rahmen der Uni, um darauf Lernmaterial zu speichern, dieses jederzeit schnell abrufen und auch besser untereinander weitergeben zu können.
Während einer Schulstunde oder eine Vorlesung jedoch kommen auch heute noch fast ausschließlich Papier und Stift zum Einsatz. Will man die Notizen später in den Computer eintippen, bedarf dies eines hohen Zeitaufwandes.
Schneller umsetzbar - aber immer noch recht zeitraubend - ist da schon das Einscannen der einzelnen Blätter. Es besitzt aber nicht jeder einen Scanner und oft lässt die Qualität zu wünschen übrig.

Die Firma ACECAD hat als Alternative nun eine digitale Unterlage entworfen, mit der man seine geschriebenen Notizen einfach per USB an den Rechner übertragen und dort weiter verarbeiten kann. Ob sich der Einsatz eines DigiMemo A501 und damit die Investition von 82 Euro lohnt, erfahrt ihr im Test.



ACECAD DigiMemo A501 @ PC-Max


Catalyst Treiber Vergleich


Unser Catalyst Treiber Vergleich wurde geupdated. Der Vergleich beinhaltet nun den neuen Catalyst 5.2. Wie sich der Treiber in unseren Benchmarks schlägt, erfahrt ihr in unserem Vergleich...


Catalyst Treiber Vergleich @ Rage3D


Chieftec Mesh Big Tower im Test


Chieftec war bislang sehr bekannt durch seine CS-601 und
CS-901 Tower. Jetzt wurde eine neuer Tower auf den Markt gebracht. Der Chieftec Mesh. Nicht nur im Design unterscheidet er sich von seinem Vorgänger, auch im Innenraum zeigt er einige interessante Verbesserung.
Wie gut der Tower wirklich ist, soll in diesem Testbericht geklärt werden.



Chieftec Mesh Big Tower im Test @ Kaltmacher
33) Hardware-Mag (10.02.2005, 23:00 Uhr)
Notebook Zubehör Teil II


Nach der positiven Resonanz auf das erste Roundup dieser Art, haben wir beschlossen, mit dem zweiten Teil dieses Artikels eine Serie zu starten, um in Zukunft auch unsere Mobilen Leser über aktuelle Neuigkeiten im Zubehör-Bereich auf dem laufenden zu halten.

Notebook Zubehör Teil II @ Hardwarelabs.de



Tagan TG480-U22 2Force-Series


Nachdem sich Tagan im letzten Jahr in beeindruckender Manier auf dem hart umkämpften europäischen Netzteil-Markt etabliert hat, folgten nicht nur weitere neue Modelle, sondern auch verbesserte Versionen bereits marktpräsenter Netzteile.
Das neue Tagan TG480-U22 Netzteil ersetzt das bisherige sehr erfolgreiche TG480-U01, wodurch für die neue Variante zahlreiche Erweiterungen eingeflossen sind, wie z.B. die Kompatibilität für alle aktuellen ATX Versionen, PCI-Express, SLI, wobei sich die eigentlichen Leistungsindikatoren als solches nicht verändert haben, wenn man mal von der nun doppelt ausgelegten 12Volt Schiene absieht.
Ein Manko der frühereren Tagan Netzteile soll nun auch ausgeräumt sein, die Abwärme des Netzteils wird jetzt durch ein Gitter im Netzteilgehäuse unterstützend abgeleitet.
In unseren bisherigen Tests waren wir sehr angetan von den Netzteilen aus dem Hause Tagan. Ob dem auch diesmal so ist, werden wir in unserem ausführlichen Review klären, viel Spaß beim Lesen...


Tagan TG480-U22 2Force-Series @ PC-Experience.de


Revoltec X-Freezer Rev.2 und Ausgleichsbehälter



Revoltec plant zurzeit ein neues Wasserkühlungs-Komplettset. Dieses Set wird wohl in einem Monat auf den Deutschen Mark kommen.
Vorab bringt Revoltec aber schon die neuen Wasserkühler raus, die wir exklusiv testen dürfen.
Die Revoltec X-Freezer Rev.2 sind made in Germany und haben eine bläulich schimmernde Plexiglasabdeckung.
Es wird von dem X-Freezer Rev.2 vier Modelle geben, von denen wir euch heute zwei vorstellen.
Zusätzlich zeigen wir euch einige Fotos von dem Ausgleichsbehälter, der für das Komplettset vorgesehen ist.


Revoltec X-Freezer Rev.2 und Ausgleichsbehälter @ Caseumbau



Logitech Harmony 688


Universalfernbedienungen gibt es schon seit langer Zeit. Logitech stellt mit der Harmony aber ganz besondere her. Per USB-Anschluss und Internet soll diese Fernbedienung jedes Gerät unterstützen. Wir haben uns die Harmony 688 einmal genauer angesehen.

Logitech Harmony 688 @ K-Hardware
34) Hardware-Mag (14.02.2005, 23:00 Uhr)
Linux-Gaming: Cedega im Praxistest

Aktuelle Spiele unter Linux zu spielen gilt für viele als nicht praktikabel. Transgaming zeigt mit dem DirectX-Emulator Cedega und Frontend Point2Play, dass es trotz aller Unkenrufe kein Ding der Unmöglichkeit sein muss. Wir haben uns die Software angesehen.

Linux-Gaming: Cedega im Praxistest @ K-Hardware

Casetek 1026-9A Midi Case

Wir haben uns in den letzten Tagen das Casetek 1026-9A PC Midi Case etwas näher angesehen. Das Casetek hebt sich in Sachen Design von vielen Standard-Gehäusen ab und bietet auch für die Midi Bauweise ausreichend Platz. Wie es in Sachen Verarbeitung und der Gestaltung des Innenraums aussieht, könnt ihr im ausführlichem Testreport erfahren.

Casetek 1026-9A Midi Case @ TecCentral.de

Dark][Tweaker wieder da

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir unsere Seite neu starten konnten. Nach einer 4 Monat langen Pause gehen ex. Dark][Tweaker als origo3D.com online. Die lange Zeit der Abwesenheit haben wir dafür genützt, die Seite neu zu überarbeiten, ein neues Forum zu starten und Veränderungen in Script und Handling vorzunehmen. Ein neuer Name für die Homepage war auch schon länger geplant.

Zu finden sind die Betreiber von D][T nun unter www.origo3d.com
35) Blaubierhund (15.02.2005, 13:37 Uhr)
tjo, jetzt kann sich eigentlich kaum noch jemand herausreden nicht auf linux umsteigen zu können - wer über windows jammert und trotzdem nicht wechselt ist einfach zu bequem seinen horizont zu erweitern... einzig im beruf kommt man um das redmonder betriebssystem vereinzelt noch nicht rum...

am besten isses aber nach wie vor mehrgleisig zu fahren...
36) jamez (15.02.2005, 15:16 Uhr)
ja, sprechen immer mehr Gründe dafür umzusteigen :-) nun auch für gamer
37) exterminans378 (15.02.2005, 23:42 Uhr)
also ich seh immer onch keine gründe überhaupt zu wechseln...
1. hab ich mich schon so daran gewöhnt(jaja, die bequemheit ich weis)
2. bis Spielefirmen einen genauso guten Support für Linux bringen, dauert es noch ne Weile
3. gibts nix was mich massiv an Windows stört...Sicherheitsprobs? hänge an nem router, der schützt mich

reicht für mich aus, ein winuser zu bleiben
38) Hardware-Mag (16.02.2005, 22:00 Uhr)
UMTS - Der Erfahrungsbericht


Wer erinnert sich nicht noch an die wahnwitzige Versteigerung der UMTS-Lizenzen vor einigen Jahren, die dem Bundeshaushalt Milliarden-einnahmen bescherten? Wurde UMTS damals noch als bahnbrechende Erfindung und Allheilmittel gepriesen, so ist inzwischen wieder Vernunft eingekehrt. Seitdem ist es verhältnismäßig ruhig geworden, was den neuen Mobilfunkstandard anbelangt. Mit Mobilcom hat einer der Lizenznehmer sogar sein Anrecht auf ein eigenes UMTS-Netz zurückgegeben, so dass es weiterhin nur vier Netzbetreiber in Deutschland gibt. Allerdings haben bis zum heutigen Tag nur T-Mobile, Vodafone und E-Plus mit der Vermarktung begonnen; O2 arbeitet noch am Aufbau von Infrastruktur und Diensten.
Da es uns etwas zu ruhig um UMTS geworden war, haben wir uns ein passendes Handy (Nokia 6630) geschnappt und mit einem Vodafone-Vertrag auf Entdeckungsreise begeben. Vorab soll die technische Seite zu UMTS auch nicht zu kurz kommen. Wir beschränken uns allerdings auf allgemeine Sachverhalte; ein Studium der Nachrichtentechnik ist zum Verständnis der Ausführungen nicht nötig.



UMTS - Der Erfahrungsbericht @ K-Hardware


Keysonic Eingabegeräte im Test


Heute stellen wir euch zwei kleine Tastaturen und zwei optische Mäuse von KeySonic vor.
Bei den Tastaturen handelt es sich um ein Mini und ein Ultramini Modell, wobei sich das Ultramini-Modell wohl eher für den mobilen Einsatz eignet.
Zusätzlich stellen wir euch noch zwei 800 dpi Mäuse vor. Eine davon ist wieder ein Minimodell.
Viel Spaß mit unserem Bericht.



Keysonic Eingabegeräte @ Caseumbau


Sapphire Radeon X800 und X800 XL im Test


Nachdem wir uns bereits ausführlich mit den neuen Flaggschiffen der Radeon X850 XT und X850 XT Platinum Edition beschäftigt haben, schauen wir uns nun die ebenfalls am 1. Dezember 2004 vorgestellten X800 und X800 XL Grafikkarten näher an.
Mit der Radeon X800 und X800 XL führt ATI zwei neue Modelle ein, die besonders durch ihren attraktiven Preis und gute Leistung überzeugen sollen.



Sapphire Radeon X800 und X800 XL @ ATI-News
39) Blaubierhund (16.02.2005, 23:02 Uhr)
also ich komme mit so mikrigen tastaturen wie den bei caseumbau getesteten überhaupt nicht klar. flacher sollten sie schon sein, aber nen seperaten nummern- und curser-block brauch ich schon um vernünftig arbeiten zu können...
40) Babe (16.02.2005, 23:57 Uhr)
Jo is irgendwie wie bei nem Laptop, mag ich au net so arg...
41) Paladin (17.02.2005, 10:48 Uhr)
Sorry, der letzte Post war von mir. War nicht eingeloggt. Leider funktioniert der Thread nicht, sonst hätte ich das schon geändert.
42) Blaubierhund (17.02.2005, 11:49 Uhr)
najo, bei ner newsseite die sich ati-news nennt erwarte ich eigentlich nicht, dass die nvidia-karten loben. gibts eigentlich auch ne nvidia-news seite??
43) Blaubierhund (17.02.2005, 12:57 Uhr)
ah, danke.
44) Hardware-Mag (18.02.2005, 22:00 Uhr)
Silverstone SST-TJ02 Glacier im Test


Wer ein edles Gehäuse mit einer Alu-Front sucht, sollte sich mal das Silverstone SST-TJ02 anschauen. Das Gehäuse besticht durch ein hervorragendes Design und eine massive Alu-Front. Desweiteren bietet das Gehäuse ein Window und Frontanschlüsse. Um zu schauen, ob das Gehäuse auf den zweiten Blick auch noch so einen guten Eindruck macht, haben wir uns das Silverstone SST-TJ02 mal genauer angesehen...



Silverstone SST-TJ02 Glacier im Test @ HardwareEcke.de


Noiseblocker Cool Scraper SX2


Nach 4-monatiger Kühlertestabstinenz fand der Noisblocker Cool Scraper SX2 den lange erwarteten Weg in unsere Redaktion, um unseren bisherigen Referenzkühlern den Kampf anzusagen.
Blacknoise hat in den letzten 2 Jahren mit seiner Hausmarke Noiseblocker deutlich für Furore auf dem Markt für Silentprodukte gesorgt und nicht zuletzt auch durch sehr leise und dennoch leistungsstarke Luftkühler den vermeintlichen Marktführern auf diesem Segment immer wieder ein gehöriges Stückchen vom Kuchen abschneiden können.
Wir werden in diesem Test den Cool Scraper mit dem XP-120 und XP-90 von Thermalright leistungstechnisch vergleichen, auch wenn der XP-90 nur über einen 92mm Lüfter verfügt. Alle 3 Kühlervarianten arbeiten nach dem Heatpipe Prinzip, insofern bietet sich ein Vergleich auch aus diesem Blickwinkel heraus an.



Noiseblocker Cool Scraper SX2 @ PC-Experience
45) Hardware-Mag (20.02.2005, 08:00 Uhr)
Gericom EGO GT 1780 im Test


Ab Sonntag (20. Februar) verkauft die Lebensmittelkette Plus in ihrem Online-Shop ein neues Gericom-Notebook mit Centrino-Technik und erstmals einer für Notebooks erhältlichen Radeon 9800 Grafikkarte von ATI. Der Pentium-M-Prozessor des Gericom EGO GT 1780 leistet 1,7 GHz und hat neben
512 MB Hauptspeicher eine 80 GB große Festplatte und einen Double-Layer fähigen DVD-Brenner integriert. Wir haben das 1399 Euro teure Gerät schon vor Verkaufsstart ausgiebig getestet. In punkto Rechen- und Grafik-Leistung hat uns das EGO wirklich überrascht. Mehr dazu in unserem Artikel.



Gericom EGO GT 1780 im Test @PC-Max


Die Geschichte des Computers


An praktisch jedem Arbeitsplatz steht heute mindestens ein Computer, in fast jedem Haushalt ebenfalls. Nahezu jeder kennt heute Windows, weiß, dass mit Maus nicht mehr länger nur ein Nagetier gemeint ist und man surfen nicht nur auf dem Wasser kann. Der PC ist Alltag geworden, und das in kürzerer Zeit als damals das elektrische Licht und das Telefon. Aber wer weiß schon, wie es überhaupt dazu kam? Wie sich der Computer zu dem entwickeln konnte, was wir uns heute darunter vorstellen? Was in der Zeit vor den 90er Jahren auf diesem Gebiet alles passiert ist? Die Wenigsten.
Grund genug dieser interessanten Sache nachzugehen.



Die Geschichte des Computers @ Dark-Tweaking
46) Hardware-Mag (21.02.2005, 23:07 Uhr)
ntel Pentium 4 660 & EE 3.73 GHz im Test

Vor etwa einem Jahr stellte Intel nach Willamette und Northwood mit dem Prescott den dritten Kern für die Pentium-4-Reihe vor. Jetzt steht mit dem Prescott-2M eine überarbeitete Version des letzten Kerns an. Auf den ersten Blick fällt zunächst der von 1 auf 2 MB vergrößerte L2-Cache auf. Diese Größe ist zwar schon vom Pentium 4 Extreme Edition bekannt, dort kam aber bislang mit dem Gallatin-Kern eine Abwandlung des Northwood zum Einsatz, die zusätzlich 2 MB des langsameren L3-Caches spendiert bekam. Der L2-Cache war hier nur 512 KB groß. Auch auf der Feature-Seite gibt es Zuwachs; diese erinnern allerdings allesamt an die Konkurrenzprodukte aus dem Hause AMD. Wie schon seit letzten Sommer der Xeon unterstützen die neuen CPUs EM64T, was nicht anderes als AMD64 ist. Damit lassen sich alle Betriebssysteme und Programme, die bereits zu x86-64 portiert wurden, nun auch auf einem Pentium 4 nutzen.


Intel Pentium 4 660 & EE 3.73 GHz im Test @ K-Hardware



Coolermaster Stacker-S im Test


Es gibt eine Vielzahl der unterschiedlichsten Gehäuse auf dem Markt, doch nur wenige bieten wirklich sinnvolle Features und Funktionen. Dazu kommt, dass auch Qualität und Handhabung stimmen müssen.
Die Firma Coolermaster gehört sicherlich zu den renommiertesten Herstellern und weiß immer wieder durch interessante Modelle zu begeistern. Ob mit dem Stacker aber auch ein großer Wurf gelungen ist, haben unsere Kollegen von TecCentral in ihrem neusten Review ergründet.



Coolermaster Stacker-S im Test @ TecCentral
47) Hardware-Mag (28.02.2005, 23:00 Uhr)
Grafiklexikon


Begriffe wie Antialiasing oder trilinearer Filter tauchen bei der
manuellen Grafikoptimierung in Spielen immer wieder auf, jedoch können nicht
alle Spieler auch wirklich etwas mit diesen Begriffen anfangen. Ebenso ist
bekannt, dass etwa die Nutzung von DirectX die Grafikleistung verbessert -
darüber, was dieses so genannte API aber wirklich bewirkt und warum die
Leistung der Grafikkarte damit steigt herrscht größtenteils Unklarheit.


Um Licht ins Dunkel zu bringen haben wir in diesem Grafiklexikon die
wichtigsten Grafik-Begriffe zusammengetragen und erklärt. Dieses Grafik-ABC
dient in punkto Fachsprache als Basis für unsere Grafikkarten-Tests, in
denen wir jeweils auf diesen Informations-Artikel verweisen.

Grafiklexikon @ PC-Max.de



Sharkoon Silvation Basic


Die Entwickler arbeiten bereits fleißig am kommenden BTX-Format, da bringt Sharkoon mit dem Silvation Basic noch einmal ein ATX-Gehäuse, das als Paradebeispiel für Wärmeabfuhr und Benutzerfreundlichkeit gelten soll. Wir haben uns das gute Stück näher angesehen.

Sharkoon Silvation Basic @ K-Hardware



Cape Cora 642 vs. Konvekt-O-Matic Maxi


Die meisten Radiatoren für Wasserkühlungen werden mit einem Lüfter gekühlt, daher sind sie aktiv gekühlt. Die meisten Wakübesitzer haben sich ihre Wasserkühlung nicht nur wegen der besseren Kühlleistung zugelegt, sondern der Geräuschpegel spielte bei vielen auch eine große Rolle. Wenn man sein gesamtes System so leise wie möglich betreiben will, kommt man nicht um den Kauf eines Passivradiator herum. Da die Passivradiatoren nicht durch einen Lüfter gekühlt werden, sondern nur durch die Umgebungsluft, brauchen diese eine sehr große Kühlfläche. Zwei dieser Passivradiatoren, genauer gesagt den Konvekt-O-Matic Maxi der Firma innovatek und den CORA 642 der Firma Cape haben wir in diesem Test ein wenig genauer unter die Lupe genommen. Der CORA 642 fällt durch den modularen Aufbau auf, innovatek vertraut auf die Qualität made in Germany. Ob am Ende das Original wie es von innovatek selbst genannt wird oder der modulare CORA die Nase vorne hat, erfahrt ihr in diesem Test.

Cape Cora 642 vs. Konvekt-O-Matic Maxi @ Caseumbau.de



48) Hardware-Mag (03.03.2005, 22:46 Uhr)
Revoltec LightMouse Precision


Als bekannter Hersteller von Modding-Komponenten und Computerzubehör, hat Revoltec nun eine optische Maus in seiner Produktpalette aufgenommen. Wie sich der Schreibtisch „Nager“ in der Praxis schlägt, könnt Ihr unserem Review entnehmen.

Revoltec LightMouse Precision @ Hardwarelabs.de



Lian Li PC60 Plus


Heute präsentieren Euch unsere Kollegen von TecCentral das erste uns bekannte deutschsprachige Review zum PC60 Plus aus dem Hause Lian Li.
In der Neuauflage eines der meistverkauften Aluminium Gehäuse der Welt, hat Lian-Li einige neue Features implementiert und das Zubehör sowie die Ausstattung den aktuellen Ansprüchen der Kunden angepasst.
Ob das Case aber überzeugen konnte und wie sinnvoll seine neuen Features sind, lest ihr am besten selbst, direkt in dem neusten TecCentral-Review!

Lian Li PC60 Plus@ TecCentral


Gainward 6800GT vs. Sapphire X800PRO


ATI stellt neue X850 Grafikkartenserie vor - So und ähnlich lauteten erst
vor wenigen Wochen die Ankündigungen für eine überarbeitete Version des
gefragten X800 Chips, noch bevor dieser überhaupt flächendeckend verfügbar
war. An diesem Zustand ändert sich nur langsam etwas, noch immer sucht man
bei diversen Online Shops vergeblich nach den viel beworbenen High-End
Lösungen. Die Hersteller von Grafikkarten beklagen zu geringe Lieferzahlen
seitens der Chiphersteller nVidia und ATI, immer wieder ist von
Fertigungsproblemen die Rede. Wenn die raren Karten dann tatsächlich die
Läden erreichen, sorgen happige Preise für Ungläubigkeit - über 600 Euro
sollen für ein aktuelles Top-Modell investiert werden. Kunden, die günstiger
vorbestellt haben, warten häufig noch heute auf ihre Lieferung.



Viele Spielebegeisterte liebäugeln daher mittlerweile mit den
Standardversionen der High-End-Chips. Auch wenn diese nicht die gleichen
brachialen Ergebnisse wie ihre großen Brüder erreichen, erlauben sie dennoch
einen erheblichen Leistungssprung gegenüber der Vorgängergeneration (nVidia
GeForce 5xxx, ATI Radeon 9xxx).
Karten der mittleren Oberklasse sind inzwischen in größeren Mengen
verfügbar, und das zu Preisen unter 400 Euro. Da allein auf dem deutschen
Markt etwa 20 Hersteller um die Gunst der Kunden werben, wollen wir mit der
aktuellen Serie von Grafikkartentests klären, welches Modell sein Geld wert
ist und welche Leistung anspruchsvolle Spiele zur Zeit tatsächlich
benötigen.



Für diesen Test lagen uns zunächst zwei aktuelle Karten vor, zum einen die
GeForce 6800 GT Ultra/2400 GS GLH von Gainward sowie die Radeon X800 Pro
Retail Edition von Sapphire.


Gainward 6800GT vs. Sapphire X800PRO @ PC-Max.de
49) FUBAR (04.03.2005, 08:03 Uhr)
Zum Lian Li Gehäuse: Was bringt mir ein ganz unten eingebautes Frontpanel wenn ich den Tower auf dem Fußboden stehen hab? Andere Hersteller haben zum Glück erkannt, daß ein Frontpanel über den 5 1/4 Laufwerken mehr Sinn macht, weil es leichter zu erreichen ist. Wenn der Tower auf dem Schreibtisch steht, ist es egal, ob das Frontpanel oben oder unten ist.
Abgesehen davon ist das Lian Li Gehäuse ok, auch wenn der Preis nicht dabeisteht.
50) Hardware-Mag (05.03.2005, 13:00 Uhr)
Corsair Cool Water Cooling Kit im Test


Corsair dürfte vielen als Hersteller von hochwertigem Arbeitsspeicher für extreme Einsatzgebiete (Low Latency oder OverClocking) ein Name sein. Die US-Amerikaner erweitern allerdings seit einiger Zeit ihr Produktportfolio. Neben Flashprodukten bietet Corsair seit mehreren Jahren auch Wasserkühlung-Komplettkits an. Nach der HydroCool 200 kam letztes Jahr die überarbeitete Version HydroCool 200EX auf den Markt. Trotz etlicher Detailverbesserungen bliebt aber auch bei der überarbeiteten Variante ein Kritikpunkt bestehen: selbst mit reduzierter Drehzahl war sie deutlich zu hören und somit nichts für den Dauerbetrieb in ruhigen Umgebungen. Für OverClocker, die eher auf gute Kühlleistungen Wert legen, war dies natürlich kein Hindernis.



Corsair hat sich beim Nachfolger Cool der Reduzierung der Lautstärke verschrieben. Außerdem hat man sich gegen eine fertig zusammen gebaute externe Box entschieden, die vielen Kunden wohl zu unhandlich erschien. Das Cool-Kit besteht aus Einzelkomponenten und lässt sich an oder in einem beliebigen Gehäuse befestigen. Während die HydroCool noch eine Eigenentwicklung in Zusammenarbeit mit Delphi Automotive war, hat sich Corsair für das Cool-Kit einen anderen Partner gesucht. Betrachtet man sich die Komponenten genauer, so steht schnell fest, dass diese von Swiftech stammen und in ähnlicher Zusammenstellung auch direkt von Swiftech unter dem Namen H20-120 (Rev. 3) vertrieben werden. Dennoch hat Corsair die Komponenten nicht einfach übernommen, sondern hier und da auch noch Details geändert und verbessert. [...]



Corsair Cool Water Cooling Kit @ K-Hardware


Codegen Briza Series im Test


Wenn sich einer der umsatzstärksten chinesischen Gehäusehersteller anschickt, den europäischen Markt zu erobern, dann ist die Erwartungshaltung sicherlich nicht nur beim Konsumenten sehr hoch. Insofern verwundert es wenig, wenn dies mit einem attraktiven Gehäuse und hohem Wiedererkennungswert geschieht, denn die Briza Serie erinnert doch stark an Apples G5, was durchaus nicht die designtechnisch schlechteste Wahl darstellt.
Was aber leistet dieses Gehäuse unter technische Aspekten? Diese Frage ist in zweierlei Hinsicht zu sehen, denn ein 400 Watt Netzteil gehört ebenfalls zum Lieferumfang, somit wird unser Test auch diesen Bereich abdecken, denn was nützt ein auf den ersten Blick gut geschnürtes Paket, wenn die Leistungsindikatoren nicht stimmen?
Diese und weitere Fragen deckt unser Review ab, viel Spaß beim Lesen...



Codegen Briza Series @ PC-Experience


NorthQ NQ-4775 400 Watt Netzteil im Test


Der dänische Hersteller NorthQ konnte schon in unserem Video Converter Review erste Akzente setzen, insofern waren wir auf das neue NQ-4775 400 Watt Netzteil gespannt, zumal nicht nur üppige Leistung sondern auch adäquate Kühlleistung gepaart mit Geräuscharmut angepriesen wird.
Wir hatten schon öfter darauf hingewiesen, wie schwierig es ist, diese Ansprüche auch entsprechend so umzusetzen, daß sie nicht in Kompromissen enden.
Ob und vor allem wie NorthQ dieses schwierige Unterfangen gelöst hat, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...



NorthQ NQ-4775 400 Watt Netzteil @ PC-Experience
51) Hardware-Mag (07.03.2005, 23:41 Uhr)
Razer Diamondback 1600DPI Chameleon

Wer ärgert sich nicht über unsaubere und widerspenstige Zeigerbewegungen, wenn er in einer kritischen Situation sein Ziel ganz knapp verfehlt? Diese Situation dürfte jedem Spiele Enthusiasten bekannt sein, aber auch normale Anwender ärgern sich über unsaubere Bewegungsabläufe die ein produktives Arbeiten verhindern. Die Razor Diamondback Chameleon verspricht mit einer Auflösung von 1600 DPI ungeahnte Präzision und hervorragenden Komfort. Ob die Maus den von uns gestellten Erwartungen gerecht werden kann, wird sich in diesem Test zeigen...

Razer Diamondback 1600DPI Chameleon im Test @ HardwareEcke.de



Logitech Cordless Desktop MX 3100


Heute möchten wir von Caseumbau euch das brandneue Maus-Tastaturset von Logitech vorstellen, dass Set heißt Cordless Desktop MX 3100. Bestehen tut das Set aus einer Funktastatur und einer ebenfalls kabellosen Maus, der MX 1000, die mit Lasertechnik, den Untergrund abtastet.
Alles Weitere in unserem Bericht.
Viel Spaß beim Lesen!


Logitech Cordless Desktop MX 3100 @ Caseumbau
52) Hardware-Mag (08.03.2005, 23:00 Uhr)
Cooler Master Aluminium Tastatur


Heute möchte ich euch einen Klassiker unter den Eingabegeräten vorstellen, die Cooler Master Aluminium Tastatur. Mit dieser einfachen jedoch sehr edlen Tastatur, setzte Cooler Master schon vor Jahren die Messlatte in Punkto Design sowie Verarbeitung sehr hoch und machte es billigen Imitationen sehr schwer, sich auf dem Markt zu behaupten. Weitere Einzelheiten erfahrt ihr im nun folgenden Artikel.

Cooler Master Aluminium Tastatur @ Hardwarelabs.de



MSI MEGA Player 521


MSI hat mit dem MEGA Player 521 einen MP3-Player im Programm, der sich vor allem an Sportler richtet. Dies zeigt sich schon an der Featureliste des Players. Welche Eigenschaften das von MSI als Sporty MP3-Player umworbene Gerät hat, zeigt unser Test.

MSI MEGA Player 521 @ K-Hardware



Antec NeoPower 480 Watt


Der Stromhunger heutiger Systeme steigt kontinuierlich an. Prozessoren, die
weit über 100 Watt Verlustleistung abgeben, Doppel-Grafikkartenlösungen und
mehrplattige RAID-Verbünde lassen erkennen, welche Entwicklung gerade in der
jüngsten Vergangenheit die Rechner-Architektur durchlaufen hat.
Allen Bauteilen, so verschieden sie auch sein mögen, ist jedoch eins gemein:
ihr Stromhunger, der für einen stabilen Betrieb gestillt werden muss. Ein
hochwertiges Netzteil sollte daher gerade in viel Strom verbrauchenden
Rechner eingesetzt werden. Dabei tricksen viele Hersteller bei den
Wattangaben ihrer Netzteile allerdings in vielen Fällen dramatisch. Absurde
Leistungsbeschreibungen und instabiles Laufverhalten sind vielen von ihnen
gemein. Doch auch in der Masse der eher mittelmäßigen Netzteile stechen
einige Exemplare immer wieder hervor. Ein solches Produkt scheint
beispielsweise das Antec NeoPower. Ausgestattet mit einem ungewöhnlichen
Anschlusskonzept und vielen Anschlussmöglichkeiten hebt es sich von der
Konkurrenz ab.


Antec NeoPower 480 Watt @ PC-Max.de
53) Hardware-Mag (18.03.2005, 17:27 Uhr)
AeroCool VideoMagic VM-101


Die Entwicklung der Grafikkarten geht stetig weiter. Mit weiterschreitender Entwicklung kommt es aber in letzter Zeit zu einem ungewünschten Nebeneffekt, die Kühlmethode der Grafikchips wird immer lauter. In unserem Test stellt sich mit dem Aerocool VideoMagic VM-101 eine lüfterlose, passive Kühlmöglichkeit für Nvidia FX59xx und ATI Radeon 9800 Pro Karten, die aber durch ihren variablen Aufbau auch für fast alle anderen Grafikkarten genutzt werden kann.

AeroCool VideoMagic VM-101 @ Hardwarelabs.de



Logitech Driving Force Pro


Das Driving Force Pro wird von Sony und Logitech als offizielles Gran-Turismo-Lenkrad vermarktet und bietet als einziges seiner Art 900° Lenkrad-Rotation. Mit der neusten Treiber-Software lässt es sich jetzt auch an jedem PC einsetzen und für PC-Rennspiele konfigurieren.

Logitech Driving Force Pro @ K-Hardware



Windows 2000/XP: Diensteoptimierung -Workaround-


Wie definiert man die Bedeutung eines Dienstes unter einem NT-Betriebssystem?

Als Vorgang einer algorithmisch ablaufenden Informationsverarbeitung im Kontext eines Betriebssystems.

Klingt doch etwas verwirrend nicht wahr?
Mit diesem Artikel möchten wir die Definition der Dienste unter Windows 2000/XP nicht nur näher erläutern, sondern vor allem auf die einzelnen Funktionen und Aufgaben eines Dienstes im Zusammenhang mit dem Betriebssystem eingehen. Mögliche und vor allem sinnvolle Optimierungen haben wir dabei berücksichtigt.


Windows 2000/XP: Diensteoptimierung -Workaround- @ PC-Experience.de



Enermax Frontpanel UC-9FATR2


Die Firma Enermax ist in Computer-Kreisen nun schon seit fast 15 Jahren vor
allem für Netzteile und Kühler sehr bekannt. Aber auch in anderen Bereichen
hat Enermax interessante Produkte anzubieten. So zum Beispiel bei den
Multifunktions-Panels. Das neuste Produkt aus dem Hause ist das UC-9FATR2,
das mit hervorragenden Features glänzen will. Ob das UC-9CFATR2 auch alles
halten kann, was es verspricht, klären wir in diesem Test.


Enermax Frontpanel UC-9FATR2 @ PC-Max.de
54) Hardware-Mag (24.03.2005, 23:27 Uhr)
Speedlink USB Leather Force-Feedback Wheel


Rennspiele wie NFSU2 machen Spaß, soviel steht fest. Doch wenn man schon nur auf virtuellen Strecken fahren darf, will man wenigstens das Gefühl haben, im Auto zu sitzen. Mit der Tastatur macht das Fahren nur wenig Spaß, ein Lenkrad muss her. Durch Techniken wie Force Feedback versuchen die Hersteller, den Fahrspaß so realistisch wie möglich zu gestalten. Heute testen wir das USB Leather Force Feedback Wheel von Speedlink. Ob es unsere Erwartungen erfüllen kann, erfahrt ihr in diesem Test.

Speedlink USB Leather Force-Feedback Wheel @ Hardwarelabs.de


Coolermate Lapsonic Lautsprecher


In unserer heutigen Zeit werden mobile Aplications immer wichtiger und immer mehr Menschen
fordern neben der Leistung eines Notebooks auch noch eine Mediaumgebung als Kompfort mit ein.
Doch was sich heute hinter den Lautsprecherblenden mancher Notebooks verbirgt kann sich nicht
sehen, bzw. hören lassen. Zu klein und mikrig sind die in den mobilen Computern der Neuzeit verbauten
Lautsprecher. Wer sich also für die Anschaffung eines Notebooks als eines Personal Computers entschlossen hat, um
damit vielleicht irgendwo im Haus kabellos online zu gehen und in den Geschmack von Onlinestreams zu kommen
hat da verloren. Glücklicherweise bietet hier die Firma Coolermate Abhilfe.
Grade mal 15,8cm groß ist die neuste Kreation des Hauses. Wie das Preisleistungsverhältnis und die Klangqualität bei diesen Lautsprechern ist,
erfahrt ihr im folgenden Testbericht.



Coolermate Lapsonic Lautsprecher @ Caseumbau.de

55) Hardware-Mag (29.03.2005, 02:00 Uhr)
Antec True Power 430 Watt Revision 2.0


Neue Revisionen braucht das Land, da stimmen die Netzteilhersteller ausnahmslos zu und so verwundert es wenig, daß auch Antec die sehr erfolgreiche True Power Serie von Grund auf überarbeitet hat, um aktuelle Standards adäquat zu bedienen.
Die neuen Netzteile enthalten duale 12V-Ausgänge, um eine höhere Systemstabilität zu garantieren und Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Im Gegensatz zu traditionellen Netzteil-Designs, die aufgeteilte Ausgangskreise enthalten, besitzen TruePower 2.0-Netzteile gesonderte Schaltkreise, wodurch die maximale Energie für jede elektrische Spannung geliefert werden kann. Der PC kann dadurch auf Höchstleistung laufen. Die Netzteile enthalten ein Spannungs-Feedback-System, das höhere Toleranzbereiche zulässt und alle PC-Komponenten durchgehend mit angemessener Leistung versorgt, was das Computersystem wiederum stabilisiert.
An eine Geräuschreduktion haben die Kalifornier auch gedacht, denn die Netzteile enthalten einen ruhigen 120mm-Lüfter, welcher – der Stromlast und den Rahmenbedingungen angepasst – so langsam wie möglich und so schnell wie nötig läuft, um das optimale Gleichgewicht zwischen Geräuschminderung und notwendiger Kühlung zu schaffen. Außerdem kann TruePower durch dedizierte Lüfter-Anschlüsse zusätzlich die Geschwindigkeit des Gehäuse-Lüfters steuern, was das Systemgeräusch weiter verringern kann.
Soweit die Theorie, ob die neue Revision der Antec Netzteile auch in der Praxis überzeugt hat, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...



Antec True Power 430 Watt Revision 2.0 @ PC-Experience



Ostergewinnspiel auf Caseumbau.de


Es ostert nun schon wieder sehr und deswegen veranstalten wir von Caseumbau in Zusammenarbeit mit Maxpoint und Raidsonic ein Ostergewinnspiel, bei dem ihr wieder etwas schönes gewinnen könnt.



Zu gewinnen gibt es dieses mal:


[list]
[*]5x ICY BOX IB-360
[*]5x schwarze Coolermate Lapsonic CMTLS 2.0 Lautsprecher
[*]5x weisse Coolermate Lapsonic CMTLS 2.0 Lautsprecher [/list]
Dieses Gewinnspiel endet am 3.04.2005.
Allen Teilnehmern wünschen wir viel Glück!



Ostergewinnspiel @ Caseumbau.de


Compro VideoMate DVB-U2000 im Test


DVB-T am PC ist eine Alternative und nachdem Gerät von TerraTec kommt auch das US-Unternehmen Compro mit einer Komplettlösung für Einsteiger daher. In unserem Test verraten wir was das USB-Paket kann und wo es noch mangelt.


Compro VideoMate DVB-U2000 im Test @ K-Hardware


ATi News: CeBIT 2005 Teil 1


Wie nun seit mehr als 18 Jahren, hat die CeBIT auch 2005 wieder ihre Tür in Hannover geöffnet. Fast das gesamte ATI-News Team tummelte sich auf der weltgrößten Computermesse, um sich über die neusten und kommende Produkte zu informieren.
Auf unseren 5 Messetagen besuchten wir alles, was Rang und Namen hat und präsentieren nun den ersten Teil unserer CeBIT Berichterfassung 2005.



CeBIT 2005 Teil I @ ATI-News
56) Hardware-Mag (31.03.2005, 15:38 Uhr)
O&O SafeErase V2.0 - Daten professionell löschen Teil II


In unserem ersten Test der Safeerase Software hatten wir sehr deutlich auf die Notwendigkeit entsprechender Programme hingewiesen, denn das wirkliche Löschen sensibler Daten wird leider immer noch von vielen Usern unterschätzt...
Mittlerweile hat O&O Software nachgelegt und Safeerase in der Revision 2.0 veröffentlicht, die einige Defizite der alten Variante bereinigt, so daß nun endlich auch komplette Laufwerke und Partitionen sicher gelöscht werden können, um nur einige der neuen Features zu erwähnen, denn das Programm bietet noch einiges mehr...


O&O SafeErase V2.0 @ PC-Experience.de



ICY BOX - IB-251 Serie


Es gibt mittlerweile viele Hersteller, die Festplattengehäuse anbieten, die es dem Anwender ermöglichen neben Wechselmedien wie CD-Roms bzw.
DVD-Roms von A nach B zu transportieren. Immer mehr in Mode kommen auch USB-Sticks mit hohen Speicherkapazitäten, um auch das Tauschen
von größeren Dateien zu ermöglichen. Neben diesen Arten des Datentransfers hat man auch noch die Möglichkeit eine Festplatte in einen
Wechselrahmen zu verbauen und diese dann an jedem Computer der Welt mit USB oder Firewireanschluss zu betreiben. Allerdings muss man
bedenken, dass viele Festplattengehäuse recht groß sind und so einen leichten Transport erschweren. Abhilfe schafft da die Firma Raidsonic mit ihren
2,5 Festplattengehäusen. Was dieses Gehäuse leistet und wie klein es wirklich ist, erfahrt ihr im folgenden Bericht.


ICY BOX - IB-251 Serie @ Caseumbau.de



NorthQ - NQ-2000 Silent Case



Mit dem NQ-2000 möchten wir euch heute ein interessantes Gehäuse vorstellen. Neben einer schicken Optik ist das NQ-2000 mit einigen nützlichen Features ausgestattet, die euch und eurem System ein wenig das Leben versüßen wollen. Wie sich dieses von NorthQ vertriebene nicht Modding-Gehäuse in unserem Test schlägt, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten. Viel Spaß beim Lesen!


NorthQ - NQ-2000 Silent Case @ Hardwarelabs.de




Abit RX700Pro


Die letzten Tage haben origo3D sich mit der RX700Pro von Abit befasst. Diese Karte ist von der Anschaffung her eher im oberen Mittelklasse Bereich zu finden. Die Leistung der Karte sollte für den Alltagsgebrauch ausreichend sein. Benchmarks und Game Tauglichkeit sind im Artikel zu finden.

Abit RX700Pro @ origo3D.com



Corsair XMS Xpert DDR400


Für alle, deren Rechner nicht genug leuchten und blinken kann, hat Corsair nun etwas neues im Angebot. Die Arbeitsspeichermodule der Xpert-Reihe bieten ein 10-stelliges Diagnose-Display, das alternativ auch mit beliebigen Schriftzügen gefüttert werden kann. Wir haben uns das gute Stück einmal angesehen.

http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=3941
target=blank]Corsair XMS Xpert DDR400 @ K-Hardware[/url]
57) Gast (31.03.2005, 17:38 Uhr)
Fehlt nur noch eine Werbe-Tröte auf den RAM-Modulen. Wenn das Zeug schon wie eine Rummelbude blinkt, muß es doch wenigstens auch ordentlich Krach machen!
58) Hardware-Mag (09.04.2005, 20:38 Uhr)
DivX 6.0 im Detail



DivX ist in den meisten Ohren zum Synonym für Filme geworden, die von Nutzern illegaler Peer-to-Peer Tauschbörsen weltweit bezogen werden. Mit DivX 6.0 will man nun versuchen, den MPEG2-Standard einer Video-DVD zur Distribution von Kinomaterial abzulösen.


DivX 6.0 im Detail @ K-Hardware


Plextor ConvertX PVR PX-TV402U


Plextors PX-TV402U ist ein externer Personal Video Recorder mit integriertem TV-Tuner. Der PX-TV402U stellt eines der ersten Geräte dar, welche neben MPEG2 auch direkt Aufnahmen ins DivX-Format ermöglichen und dafür von DivX Networks zertifiziert wurden.

Plextor ConvertX PVR PX-TV402U @ K-Hardware



Corsair Flash Voyager 1024MB USB-Stick



USB-Sticks gehören mittlerweile schon beinahe zum Ausrüstungsstandard eines gut ausgestatteten Systems, erleichtern sie doch ein schnelles Backup und den Transport wichtiger Daten immens.
Zur Zeit gibt es USB-Sticks von den unterschiedlichsten Herstellern mit Größen bis zu 2GB. Das mit diesen handlichen Datenträgern gutes Geld verdient werden kann, hat inzwischen auch der letzte Hersteller verstanden, insofern verwundert es wenig, das die Angebotspalette sehr groß ist. Die Vorraussetzungen für einen Stick sind heutzutage von beinahe jedem PC-Nutzer erfüllt, denn über wenigstens USB 1.1 verfügt seit einigen Jahren jedes ausgelieferte Mainboard.
Wer sich die Frage nach dem richtigen Stick stellt, der sollte seine Systemgegebenheiten berücksichtigen, denn es existieren sowohl USB 1.1 wie auch USB 2.0 Sticks, wobei die Geschwindigkeitsunterschiede der beiden Standards doch erheblich sind. USB 1.1 überträgt Daten mit maximal 12 Mbit/s, USB 2.0 hingegen schafft 480 Mbit/s. In der Praxis wird der Wert von USB 2.0 natürlich nicht erreicht, weil schon der Datenaufwand für die USB-2.0-Verwaltung (Overhead) seinen Tribut von der Transfer-Bandbreite fordert, dazu aber später mehr...
Da die Preise für beide Standards in etwa identisch sind, liegt der Griff zu einem USB 2.0 Stick nahe, um so auch aktuell gerüstet zu sein.
In unserem Review befassen wir uns mit dem neuesten Produkt aus dem Hause Corsair, bekannt für Qualität und viel Erfahrung auf dem Speichersektor, viel Spaß beim Lesen...


Corsair Flash Voyager 1024MB USB-Stick @ PC-Experience



ARCTIC-COOLING ATI Silencer 4 Rev.2


Es ist schon ein Kreuz, da kauft man für viel Geld eine aktuelle teure Grafikkarte und dann entpuppt sich das bunte Stück Silizium auch noch als Radaubruder...
So oder ähnlich dürfte schon öfter der Tenor nach dem Kauf einer aktuellen Grafikkarte ausgefallen sein, um so ärgerlicher ist es, wenn nicht nur das oberste Preissegment betroffen ist, denn dieses Manko zieht sich durch fast alle Kategorien.
Als Gegenmaßnahmen existieren eine ganze Reihe von Silentkühlern bis hin zum lüfterlosen Exemplar, die aber fast alle eines gemeinsam haben, sie minimieren die Geräuschkulisse einer Grafikkarte nachhaltig. Leider trifft die Minimierung auch auf die Kühlleistung zu, was gerade bei aktuellen schnellen Karten nicht selten Probleme aufwirft und so hält man genervt Ausschau nach einem Äquivalent, was Best of Both Worlds vereint, einerseits gute Kühlleistung ->andererseits ohrenschonendes Betriebsgeräusch.
Arctic-Cooling hat sich diese Intentionen auf die Fahnen geschrieben und bietet mittlerweile eine immense Palette an Kühlern an, die auf beinahe allen aktuellen Grafikkarten eingesetzt werden können.
Für unsere Sapphire X800 XT PE gibt es natürlich auch eine entsprechende Variante, wobei anzumerken ist, daß der werksmäßig einsetzte Kühler kein wirklicher Nervtöter ist, er werkelt vergleichsweise gesittet vor sich hin, kein Grund nicht trotzdem zu optimieren...


ARCTIC-COOLING ATI Silencer 4 Rev.2 @ PC-Experience



Wakü-FAQ


Unsere Kollegen von Caseumbau haben eine Wakü-FAQ online gestellt.
In dieser FAQ werden zurzeit 74 Fragen beantwortet, diese sind oft noch mit Fotos und Bilder illustriert.
Die FAQ rund um das Thema Wasserkühlung wird auch in Zukunft noch erweitert.
Wenn ihr Vorschläge oder Fragen habt, könnt ihr diese unseren Kollegen über ein über ein Mailmodul mitteilen.

br>Wakü-FAQ @ Caseumbau


Coolermate LapSonic CMTLS 2.0



Die Vorteile eines Notebooks liegen auf der Hand: Dank der Mobilität eines
solchen Gerätes muss man nirgendwo mehr auf seinen Computer verzichten. Doch
aufgrund der minimalen Abmessungen eines solchen elektronischen
Arbeitsplatzes müssen auch Einsparungen an der Hardware getroffen werden. So
bieten die kleinen Lautsprecher der Notebooks nur eine sehr mäßige
Klangqualität. Für Menschen, die gerne und viel Musik hören ein wahrer
Albtraum. Coolermate fand einen Ausweg und bietet nun ein portables
Mini-Boxensystem namens LapSonic an, das über den USB-Anschluss
angeschlossen wird und den Notebookbesitzer auch unterwegs mit wohl
klingender Musik beschallen soll. Wir haben uns die Minianlage genauer
angeschaut und zur Hörprobe geladen.



Coolermate LapSonic CMTLS 2.0 @ PC-Max


59) Hardware-Mag (25.04.2005, 22:42 Uhr)
Sapphire X800 XL Ultimate im Test (TriXX Overclocking)


Sapphire bietet mit der X800 XL Ultimate eine PCI-E Karte im Programm, die gepaart mit ATIs R430 Chipsatz und den fast lautlosen Kühler von Zalman, ambitionierte Spieler, Overclocker und Silent Freunde zugleich erfreuen kann.
In wie weit die Karte dem gerecht wird, und wie es um das neue Übertaktungs-Tool TriXX von Sapphire steht, zeigt unser folgender Test.
Viel Spaß beim Lesen!


Sapphire X800 XL Ultimate im Test (TriXX Overclocking) auf Technic3D.com



Aqua-Computer cuplex XT im Test


Gut ein Jahr nachdem Aqua-Computer ihren ersten Düsenkühler cuplex PRO
auf den Markt gebracht haben, hat die cuplex-Familie erneut Zuwachs
bekommen: Das neue Mitglied nennt sich cuplex XT und stellt eine
Weiterentwicklung des cuplex PRO dar. Optisch hat man gegenüber den
früheren cuplex-Modellen einen etwas neuen Weg eingeschlagen. Was der XT
sonst noch zu bieten hat, wollen wir im folgenden Artikel herausfinden.


Aqua-Computer cuplex XT im Test @ moddingtech.de



DCMM 2005 - PC-Max-Team gewinnt Titel


Die Teilnahme des PC-Max-Teams an der diesjährigen deutschen Casemod
Meisterschaft (DCMM) war wie schon letztes Jahr wieder ein voller Erfolg.
Ausgetragen wurde die Veranstaltung auf der HobbyTronic-Messe in Dortmund.
Unsere Redakteure Maico und Alexander traten in der Kategorie Case-Cons
(Case-Construction) mit ihren selbst entworfenen Gehäusen Alien und
motionX gegen 23 weitere Teilnehmer an. Am Ende ging der erste Platz an
Maico, der mit seinem Alien erstmals an der DCMM teil nahm und prompt den
Sprung aufs Podest schaffte. Titelverteidiger Alexander belegte erfolgreich
den zweiten Platz und sicherte sich damit in diesem Jahr schon das dritte
mal einen Platz auf dem Treppchen eines Modding-Wettbewerbs. Zuvor konnte er
schon auf der CeBIT einen von Gigabyte ausgetragenen Modding-Contest
gewinnen, zudem bei der Casemod-Europameisterschaft als drittplatzierter
feiern. Neben dem besten Case-Con wurden auch dieses Jahr wieder der beste
Case-Mod (Case-Modification) und das spektakulärste Gehäuse gekürt. Unser
Forum-Mitglied Benjamin Franz (Benny) überzeugte die Jury mit seinem
gemoddeten Chieftec CS-601 und holte sich den Sieg in der Kategorie Case-Mod



DCMM 2005 - PC-Max-Team gewinnt Titel @ PC-Max.de



Gewinnspiel auf Technic3D.com zur Namensänderung


Dark-Tweaking hat seit einiger Zeit den Namen auf Technic3D geändert.
Damit können wir für Euch unsere Angebotspalette an Artikeln und Tests erweitern und einen eigenen Server nutzen. Es wird Zeit, den Wechsel gebührend zu feiern und ein entsprechend großes Gewinnspiel an den Start zu schicken. Satte 35 Preise im Wert von über 1500 Euro warten auf die glücklichen Gewinner! Wir haben dieses Jahr noch viel vor mit Euch und wünschen zunächst viel Glück bei der Teilnahme. Euer Technic3D Team.



Gewinnspiel @ Technic3D.com

60) Yidaki (26.04.2005, 16:05 Uhr)
der review über die X8ooxl ist spitze, eurer ist aber besser *schleim* Augenzwinkern

Yidaki
61) Babe (26.04.2005, 16:17 Uhr)
danke smile
62) Hardware-Mag (01.05.2005, 22:00 Uhr)
Noiseblocker-UltraSilentFan-SC1


Der aktuelle Lüftermarkt hat mittlerweile unüberschaubare Dimensionen angenommen, da blinkt und rauscht es in allen möglichen Schattierungen und man gewinnt nicht selten den Eindruck, Hauptsache bunt und Optik vor Technik...
Auch in dieser Hardwarekategorie sollte aber in erster Linie die Funktion oberste Priorität besitzen, denn ein bunt leuchtender Gehäuselüfter mag das Auge entzücken, verübt aber auf den User Frustattacken, wenn das Ganze mit störendem Gesurre untermalt wird.
Schon sind wir beim Thema, denn aktuelle Gehäuselüfter sollen nicht nur die Abwärme aus dem Gehäuse transportieren, sie sollen dies nach Möglichkeit auch leise bewerkstelligen. Silence am Rechner ist in und das ist glücklicherweise keine wirkliche Modeerscheinung, sondern eine Folge von gewonnenen Einsichten. Es macht einfach keinen Spaß an einem Rechner zu arbeiten, der sich selbst in surrendem Getöse zu übertreffen versucht.


Noiseblocker-UltraSilentFan-SC1 @ PC-Experience.de



Gainward und Leadtek GeForce 6600 GT mit 128 MByte

Nachdem wir im letzten September bereits die Referenz-Lösung der GeForce 6600 GT testen konnten, war es nun an der Zeit auch mal die Lösungen der NVIDIA-Partner unter die Lupe zu nehmen. Wir ließen uns also nicht lumpen und orderten zwei Karten von den wohl bekanntesten und auch beliebsteten AIBs der Kalifornier in Deutschland: Gainward und Leadtek. Wie sich die beiden untereinander und gegenüber der Referenz von NVIDIA und ATI geschlagen haben, kann man in unserem ausführlichen Review nachlesen.

Gainward und Leadtek GeForce 6600 GT mit 128 MByte @ ATi-News.de


Hyperglides V3 im Test

Eine gute Maus ist das A und O eines ambitionierten Spielers. Für ein optimales Spielen kommt es jedoch nicht nur auf den eigentlichen Nager an, sondern auch auf das passende Zubehör zur Zubehör. Dazu gehören Mausunterlagen, möglicherweise ein Mouse Bungee V2, Reinigungselemente und auch Hyperglides. Letzteres sind kleine Plättchen aus Teflon, die es für mehrere Maustypen gibt. Sie sind für die jeweilige Maus speziell geformt und können anstelle der Standard-Skates unter die Maus geklebt werden. Laut Hersteller verbessern die rund 0.5 Zentimeter dicken Plättchen die Gleitfähigkeit und damit Geschwindigkeit der Maus. Ob dies wirklich der Fall ist und sich der Kauf in Höhe von 7,45 Euro lohnt, erfahren Sie in unserem Test.

Hyperglides V3 im Test @ PCDaily.de
63) Hardware-Mag (02.05.2005, 22:00 Uhr)
Nvidia SLI für AMD & Intel + 3D1 & X850-Serie im Test

Ein halbes Jahr hat es gedauert bis Nvidia den passenden Chipsatz für
seine SLI-Technologie auf den Markt brachte. Nun stellt sich die GeForce-6-Serie unserem umfangreichen SLI-Test auf AMD64- und Intel-Systemen. Mit dabei Gigabytes Dual-6600 GT und die X850-Serie von ATI.


Nvidia SLI für AMD & Intel + 3D1 & X850-Serie im Test @ K-Hardware


Coolermaster Cooldrive Lite


Ob es nun Filme, Musikstücke, Briefe oder andere wichtige Daten sind, auf Festplatten gespeicherte Bits&Bytes können sehr schnell einen hohen Wert erreichen, ob nun materiell oder ideell. Hier macht sich die richtige Hardwarepflege vor allem in Punkto Lebensdauer positiv bemerkbar.
Mit dem Cooldrive Lite aus dem Hause Coolermaster, haben unsere Kollegen einen Festplattenkühler im Test, der auf den ersten Blick durch seine elegante Optik besticht, ob er aber auch leistungsfähig genug ist, von TecCentral eine Empfehlung zu erhalten, lest ihr am besten selbst, direkt in ihrem neusten Testbericht!


Coolermaster Cooldrive Lite @ TecCentral


120 mm Lüfter im Vergleich


Im heutigen Bericht von Caseumbau werden euch siebzehn 120 mm Lüfter und einen Radiator vorgestellt.
Da 120 mm Lüfter immer mehr gebraucht werden, sei es für eine Wasserkühlung oder als Gehäuselüfter, sollte man sich vor dem Kauf genau informieren.
Wir vergleichen und beurteilen die insgesamt 17 Lüfter nicht nur nach dem Höreindruck, sondern auch nach der Kühlleistung im 5 Volt und 12 Volt-Betrieb auf einem Dualradiator.



120 mm Lüfter im Vergleich @ Caseumbau.de


Chieftec Mesh LCX-01


Heute möchten wir euch mit dem LCX-01 Chieftecs tiefere Mediumtower-Version vorstellen. Das massive Gehäuse besitzt neben dem schon fast gewohnten zeitlosen Design, ein neues Belüftungskonzept, das selbst den Hardcore-Belüfter zufrieden stellen sollte. Zu dem wurden einige neue Features im Inneren versteckt, die dem User das Leben ein wenig versüßen sollen. Was sich so alles hinter dieser schlichten Fassade versteckt, erfahrt ihr im nun folgenden Artikel.

Chieftec Mesh LCX-01 @ Hardwarelabs.de



Icemat Siberia Multi Headset im Test

Headsets liegen zur Zeit hoch im Trend. Nachdem die Internettelefonie auf der CeBIT 2005 dem breiten Markt präsentiert wurde, stieg die Nachfrage um ein Vielfaches. Doch nicht nur für den Telefonersatz eignen sich Headsets, sondern dienen weiterhin für die Kommunikation während des Spielens im Internet. Dabei müssen, wie es unsere jüngsten Headsets-Tests gezeigt haben, keine Abstriche in punkto Klangkulisse gemacht werden, da viele Headsets exzellente Kopfhörer verbaut haben. Ein neues Gerät der gehobenen Preisklasse ist das Icemat Siberia Headset. Es wurde sowohl für die Kommunikation als auch für das Hören von Musik und Filmen entwickelt und liegt derzeit preislich bei 64,90 Euro. Ob sich der Anschaffungspreis lohnt, verraten wir Ihnen im Test.

Icemat Siberia Multi Headset im Test @ PCDaily.de
64) Hardware-Mag (05.05.2005, 16:35 Uhr)
Noiseblocker-Cool Tower S4


Nach dem Cool Scraper durfte ein Test des etwas weniger ausladenden Cool Towers nicht fehlen und somit schließt sich der Kreis um die aktuellen Top-Kühler von Noiseblocker.
Der Cool Tower verfügt analog zum Cool Scraper über die Heatpipe Technologie in Form eines üppigen Conductors, der in Verbindung mit zahlreichen Kühllamellen die Wärme entsprechend aufnehmen und ableiten soll. Auch hier wird auf die Hybridlösung gesetzt, d.h. Aluminium Kühlflächen mit Bodenplatte aus Kupfer, was sich in unseren bisherigen Tests sehr bewährt hat.
In diesem Test haben wir, wie schon beim größeren Bruder, die Werte mit denen unserer bisherigen Referenzkühler verglichen, so daß sich sehr deutlich herauskristallisiert hat, wo der Cool Tower leistungstechnisch steht. Alles weitere erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test, viel Vergnügen beim Lesen...


Noiseblocker-Cool Tower S4 @ PC-Experience.de



KOSS SB45 Headset im Test


Zunehmend nutzen Computeranwender aus allen Altersgruppen für verschiedene Zwecke Headsets. Unter anderem für die aufkommende Internet-Telefonie, für das Absprechen von Taktiken während des Spielens oder auch für die Musikwiedergabe von Filmen oder der Lieblings-CD. Möchte man noch in den aufkommenden Headset-Trend eintreten, sollte man sich jedoch nicht Hals über Kopf irgendein Headset kauft, sondern die verschiedenen Ausführungen vergleichen. Unterschiede gibt es nämlich nicht nur in punkto Tragekomfort oder Geräuschqualität, sondern auch bei eventuellen Störgeräuschen oder der Spracherkennung.

KOSS SB45 Headset im Test @ PC-Daily.de


VideoMate U2000 - DVB-T-Box für USB


DVB ist zurzeit nicht nur in aller Munde, der neue
Fernsehübertragungs-Standard hat mittlerweile auch schon Einzug in viele
Haushalte gefunden. Digital Video Broadcasting ist für einige noch ein
Fremdwort, für andere ist besonders DVB-Terrestric (DVB-T) zu einer
kostengünstigen Alternative zum herkömmlichen Kabel- oder
Satellitenfernsehen geworden. Viele Haushalte haben allerdings auch schon
keine andere Wahl, als sich einen entsprechenden Empfänger zwischen ihr
Fernsehgerät und ihre Antenne zu schalten. In vielen Bundesländern haben die
Sender nämlich schon komplett auf digitale Datenverbreitung umgestellt.
Einzig die deutschen Fernseh-Pioniere ARD und ZDF senden in einigen Regionen
noch parallel auf digitalen und analogen Frequenzen.


VideoMate U2000 - DVB-T-Box für USB @ PC-Max.de

65) Hardware-Mag (14.05.2005, 22:00 Uhr)
Netzteiltest: Elan Vital Greenerger 450W

Der taiwanesische Hersteller Elan Vital gehört auf dem deutschen Hardware-Markt eher noch zu den Unbekannteren. Besonders deutlich wird der mindere Bekanntheitsgrad, wenn man vereinzelt im Fachhandel nach Produkten dieses Herstellers fragt. Da mich schon länger der Drang quälte, einen sehr leisen Rechner zu bauen, ich aber nicht sehr viel von passiven Netzteilen hielt, allerdings auch keines mit ständig drehendem Lüfter haben wollte, stieß ich auf die Netzteilserie Greenerger von Elan Vital. Der Hersteller dieser Netzteile gibt an, dass sie während des Betriebs zu 99% passiv arbeiten...

Netzteiltest: Elan Vital Greenerger 450W @ HardwareEcke.de



Logitech Cordless Rumblepad 2

Das Cordless Rumblepad 2 ist das Flaggschiff der Gamepads, die Logitech anzubieten hat.Mit einer Reichweite von bis zu 9 Metern, will es sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Desweiteren gibt Logitech die Batterielebensdauer mit 100 Stunden an. Inwiefern sich das Gamepad beweisen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Logitech Cordless Rumblepad 2@ Hardwarelabs.de



Sharkoon Silentstorm 370W Netzteil


Sharkoon ist für seine Silentstorm Netzteilreihe wohl bekannt. Zeit auch für uns, sich einen Vertreter dieser Gattung etwas näher anzusehen. Ziel ist es diesmal, mit einem für heutige Zeiten relativ kleinen Vertreter von 370 W, ein durchschnittliches System möglichst ruhig und ausreichend mit Strom zu versorgen. Selbstverständlich ist auch dieses System bei uns leicht übertaktet. Ob dafür 370 W heute noch ausreichen bzw. man lieber zu stärkeren Modellen greifen soll, klären wir in diesem Test. Viel Spaß beim Lesen!

Sharkoon Silentstorm 370W Netzteil @ Technic3D



maicoX - Alien-Mod

Modding... was ist das genau? Ein Gehäuse umbauen? Mit Fenstern versehen und
einige Beleuchtungseffekte verwenden? Oder wir gehen einen Schritt weiter
und Bauen uns ein eigenes Gehäuse. Das nennt man dann Case Construction.
Hierbei wird ein eigenes Gehäuse hergestellt. Viele verschiedene Materialien
können hier verwendet werden. Ob Holz, Metall oder Acrylglas, dem
Einfallsreichtum sind fast keine Grenzen gesetzt. Da ich in der
Vergangenheit schon immer etwas krasser beim Modden vorging, sollte es
auch diesmal wieder etwas Besonderes werden.


maicoX - Alien-Mod @ PC-Max.de




HIS Radeon X850 XT iTurbo

Während sich die meisten ABI-Partner von ATI bei den High-End Grafikkarten der Radeon X850 Serie auf einen eigenen Sticker auf dem Referenzlüfter beschränken, bietet HIS mit der X850 XT iTurbo wieder etwas extravagantes an.
HIS stattet die Radeon X850 XT mit dem von Arctic Cooling entwickelten ATI Silencer aus, der nun sogar auf UV-Licht reagiert, was besonders die CaseModder ansprechen sollte. Dank der iTurbo Software reiht sich die HIS X850 XT IceQ zwischen der „normalen“ Radeon X850 XT und der Radeon X850 Platinum Edition ein.


HIS Radeon X850 XT iTurbo @ ATI-News



IcyBox-360UE-BL

Heute möchten wir von caseumbau.de euch die IcyBox 360UE-BL vorstellen.
Dieses externe Festplattengehäuse wird über den PC entweder mit einem USB2.0 Kabel oder per FireWire verbunden. Das Gehäuse selbst besteht zum größten Teil aus Aluminium und bietet zusätzlich noch eine schicke blaue Unterbodenbeleuchtung.


IcyBox-360UE-BL @ Caseumbau.de



NorthQ 3801 GFX 2 Heatpipe VGA Kühler

Für das lange Wochenende haben origo3D einen besonderen Artikel vorbereitet. Sie haben sich den NorthQ 3801 GFX 2 Heatpipe VGA Kühler angesehen. Dieser Kühler ist für die meisten gängigen Grafikkarten entwickelt und speziell für leise Systeme gedacht. Mit der bekannten Sandwich-Heatpipe Kühlung will man viele Kunden für sich gewinnen. O3D haben den Kühler auf einer X800XT-PE getestet..

NorthQ 3801 GFX 2 Heatpipe VGA Kühler @ origo3D.com



Router-Konfiguration -Workaround-


Die meisten Internet-Benutzer heutzutage stellen hinsichtlich der Verfügbarkeit und des schnellen Zugangs zum Internet sehr hohe Ansprüche an den Anbieter, die gebotene Leistung, den sensationell günstigsten Preis für den gewählten Tarif (wenn man sich denn mal hinsichtlich der unübersichtlichen Angebote durch die verschiedensten Tarif-Dschungel durchgekämpft hat) und die letztendlich akzeptabelsten monatlichen Grundkosten.
Splitter (von der Telekom) und DSL-Modem ( meistens für nur noch 0 Euro schon im Paket vom DSL-Anbieter dabei!) sind dabei sehr leicht zu installieren; eine bebilderte Anschluß-Broschüre liegt eigentlich immer den Geräten bei.
Da die meisten Rechner auch schon von Hause aus eine Netzwerkkarte on Board haben, gestaltet sich auch der Konfigurationsvorgang derselben unter Windows sehr einfach, um den Rechner mithilfe unter anderem der Artikel auf PC-Experience sehr schnell ins Internet zu bringen.
Unter Sicherheits-Aspekten betrachtet braucht ein Internet-fähiger Rechner aber auch die geeigneten Maßnahmen, um vor Angriffen von Außen einigermaßen verschont zu bleiben. Hier bieten sich dann wiederum vielfältige Software-Lösungen an, die einfach Standard sind und um die ein Internet-Nutzer kaum noch herum kommt: Eine verlässliche, tüchtige und einfach zu konfigurierende Desktop-Firewall, ein sehr gutes Anti-Viren Programm, ein regelmäßig geupdatetes Betriebssystem und nicht selten auch ein einigermaßen fundiertes Grundwissen darüber, wie man seinen Rechner vor Hackern erfolgreicher abschottet.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt fällt dann das Stichwort: „Warum verwendest Du dann nicht einfach einen Router? Damit bist Du doch die meisten Probleme los!“.


Router-Konfiguration -Workaround- @ PC-Experience.de
66) Hardware-Mag (19.05.2005, 22:00 Uhr)
Revoltec Chromus II im Review


Heute haben wir das Revoltec Star Serie Chromus II RPS-450V2 zu Besuch in unserem Testlabor. Das Netzteil zieht schon durch seine spiegelnde Oberfläche alle Blicke auf sich. Doch was steckt unter dem Kleid? Dies und warum an diesem Netzteil keine Kabel zu sehen sind werden wir in unserem Review klären.


Revoltec Chromus II im Review @ Modding-FAQ



Tagan 2Force Serie TG480-U22 Netzteil

Tagan brachte, die bereits auf der CeBIT vorgestellten, neuen Netzteile der 2Force Serie auf den Markt. Wie sich die 480W Variante, geeignet für Sli Systeme und vielen nützlichen technischen Features, bei uns im Test schlägt, erfahrt Ihr im folgenden Artikel.
Viel Spaß beim Lesen!


Tagan 2Force Serie TG480-U22 Netzteil @ Technic3D



Catalyst 5.5 Vergleich

Heute Abend ist wie jedes Monat ein neuer Catalyst Treiber erschienen. Die Version 5.5 bringt viele Verbesserungen in Games und Performance mit sich. Wie immer haben wir den Treiber getestet und in unseren Catalyst 2005 Vergleich eingetragen.

Catalyst 5.5 Vergleich @ origo3D.com



KeySonic ACK-5000 HL

Der hart umkämpfte Markt der exklusiven Eingabegeräte ist um ein neues Produkt reicher: die KeySonic ACK-5000 HL. Diese sehr flache und mit vielen interessanten Features versehene Tastatur macht sich auf, die Hände der verwöhnten PC-Nutzer zu erobern. Wie sich dieses außergewöhnliche Schreibgerät in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


KeySonic ACK-5000 HL @ Hardwarelabs.de


ichbinleise® Fan 80/1000 blue Gehäuselüfter


Die Jagd auf die 80mm Silent Lüfterkrone erhält ihr nächstes Kapitel, denn ein ernstzunehmender neuer Kandidat hat sich vorgestellt: der ichbinleise® Fan 80/1000 blue Gehäuselüfter...
Nun ist allein dies noch kein Grund zum jubeln, aber die technischen Eckdaten versprechen viel, denn 1000U/min (bei 12Volt), handverlesene Lager und ein störungsfreies Anlaufen bei 4,5 Volt könnten durchaus Garant für viel Ruhe in unserem Redaktionsrechner sein, zumal wir den CPU-Lüfter ebenfalls gegen ein Pendent aus dem Hause MR Computertechnik ausgetauscht hatten: einen Papst Lüfter 3412 N/2GLLL in der ichbinleise® Optimierung, der ebenfalls mit 1000U/min läuft.
Wie im Noiseblocker SC-1 Test tauschten wir wiederum alle 6 Gehäuselüfter aus, reinigten das Gehäuse von innen und schlossen die Lüfter an unsere Zalman ZM-MFC1 Lüftersteuerung an.
Das Resultat dieser Umbauarbeiten solltet ihr euch nicht entgehen lassen, viel Spaß beim Lesen...


ichbinleise® Fan 80/1000 blue Gehäuselüfter @ PC-Experience.de



Aerocool Turbine Power 450 W


Aerocool hat die Zeichen der Zeit erkannt, und bringt mit seiner neuen Netzteilserie
Turbine Power einiges an Features mit, welche die Handhabung und Kompatibilität zur neuen Hardwaregeneration erheblich verbessert.
Neben der Kompatibilität zum ATX 1.3 Standard wird auch ATX 2.01 voll unterstützt.
Das Highlight ist jedoch das Smart Cable Management System, mit dem es möglich ist,
nur die Kabel anzuschließen, welche auch tatsächlich vom System benötigt werden.
Wir haben das Aerocool Turbine Power 450 Watt PFC im Test und werden der Frage
100 % Leistung -- 0 % Kabelsalat? auf den Grund gehen.


Aerocool Turbine Power 450 W @ Caseumbau.de




LianLi PC-V1000

Der BTX-Formfaktor, schon 2003 von Intel angekündigt, hat sich bis heute
nicht durchgesetzt. Der Grund dafür ist plausibel. Zu teuer und aufwendig
ist für die Hardware-Industrie die Umstellung bei der
Komponenten-Herstellung. So bleibt Intel weiterhin fast alleiniger
verfechter von BTX. Stattdessen ist WTX auf dem Vormarsch. Ähnlich wie bei
BTX wird das Mainboard auf der linken Gehäuse-Seite monitert. Die
PCI-Steckplätze befinden sich dann oben und der Prozessor unten, sodass ein
Gehäuselüfter Kaltluft direkt auf die CPU blasen kann. Der Vorteil von WTX:
Der Formfaktor ist für gängige ATX-Hardware ausgelegt.



Die Zahl an WTX-Gehäusen in PC-Shops nimmt zu, da sich die guten
Kühleigenschaften besonders bei den heutigen Prozessoren mit hoher
Wärmeabgabe auszahlen. Wir haben das LianLi PC-V1000 Gehäuse unter die Lupe
genommen. Das Gehäuse kostet rund 200 Euro und ist hochwertig verarbeitet.


LianLi PC-V1000 @ PC-Max.de
67) Hardware-Mag (30.05.2005, 20:53 Uhr)
Nach einer längeren Pause, nun wieder aktuelle Artikel von unseren Partnern :-)



Ausblick: Next-Gen-Konsolen


Die nächste Konsolengeneration tritt an, um den Markt neu aufzuteilen. Nachdem Microsoft seinen großen Auftritt hatte, zog Sony wenig später auch nach. Die Xbox 360 wurde im Shrine Auditorium mit viel Brimborium vorgestellt. K-Hardware war vor Ort in Los Angeles.

http://www.k-hardware.de/artikel.php?s=&artikel_id=4067
target=blank]Ausblick: Next-Gen-Konsolen @ K-Hardware[/url]



Antec Soho TX1050B-EC Servertower


Die Kalifornier aus dem Hause Antec haben einmal mehr ihre Gehäusepalette erweitert und kreierten die neue Performance TX Serie, die laut Prospekt aus hochwertigen Gehäusen mit ebenso hochwertigen Netzteilen besteht.
Aus dieser Serie erhielten wir den Soho TX1050B-EC Servertower, welches u.a. mit einem SmartPower 2.0 Netzteil bestückt ist, das neben vielversprechenden Leistungsindikatoren auch über das mittlerweile sehr beliebte und sinnvolle Kabelmanagement verfügt, um das Kabelwirrwarr im Gehäuse erfolgreich zu disziplinieren.
Das Komplettpaket enthält noch einige andere Features, denen wir uns in unserem ausführlichen Test widmen werden, viel Vergnügen beim Lesen...


Antec Soho TX1050B-EC Servertower @ PC-Experience



Aquacomputer Cuplex XT


Der Sommer naht und es ist an der Zeit sich mit Kühlern der neusten Generation auseinander zusetzten. Den Anfang macht bei Technic3D der Cuplex XT aus dem Hause Aqua Computer. Er ist als vierter im Bunde, die konsequente Weiterentwicklung der Cuplex-Reihe und hat einiges an Neuerungen zu bieten. Wie sich der XT gegen ca. 120W Verlustleistung verteidigt, könnt Ihr im nachfolgenden Test sehen. Viel Spaß beim Lesen!


Aquacomputer Cuplex XT @ Technic3D



Revoltec Memory Stick File Carrier


USB-Sticks sind für den Transport und für die Sicherung grade für kleinere Datenmengen sehr beliebt.
Die meisten Sticks bieten den User noch weiter kleine Extras, wie z. B. einen Schreibschutz.
Bei dem Revoltec File Carrier, den wir euch heute vorstellen, ist das Extra eine Software, mit der man neben einen offenen Bereich auch einen passwortgeschützten Bereich anlegen kann.
Wir stellen auch die File Carrier in den Größen 256 MB, 512 MB, 1024 MB und natürlich in allen Farben vor.


Revoltec Memory Stick File Carrier @ Caseumbau.de




DNT DVB-T Euro mobiler Receiver


Digitalfernsehen ist zweifelsfrei auf dem Vormarsch. Bereits in einem kurzen Zeitraum wurden in der Bundesrepublik in allen Großstädten Sendemasten auf den Fernsehtürmen installiert, sodass mehrere Millionen Haushalte bereits das digitale Fernsehen erreichen können. Die neue Zukunftstechnologie lässt es nun sogar zu, dass unterwegs, beispielsweise im Auto, im Restaurant oder im Park der Lieblingssender geschaut werden kann. Für diesen Zweck stellte kürzlich das deutsche Unternehmen DNT einen mobilen DVB-T-Empfänger vor, der über USB an einen Computer angeschlossen werden kann und mit einer recht kleinen Box und Antenne jeden beliebigen Sender in Reichweite empfängt. Ob sogar Laien mit dem Gerät zurechtkommen und die Qualität überzeugend ist, erfahren Sie in unserem Test. Immerhin ist die Investition von knapp 100 Euro kein Pappenstil.

DNT DVB-T Euro mobiler Receiver @ PC-Daily



Thermalright XP-90C NMT 120W N/2GL


Es war abzusehen, das Thermalright sich auf den Lorbeeren des letzten Jahres nicht ausgeruhen würde und so stellt die neue Revision des erfolgreichen XP-90 Kühlers keine wirkliche Überraschung dar: der XP-90C...
Die harte Konkurrenz, insbesondere aus dem Lager der mittlerweile sehr beliebten und zweifellos erstklassigen Towerkühler, machte diesen Schritt allerdings auch notwendig.
Die neue Kupfer-Revison des XP-90 vereint best of both Worlds, denn einerseits wurden hingegen vieler kursierender Gerüchte die Abmessungen exakt beibehalten und somit höchstmögliche Kompatibilität auch weiterhin gewährleistet. Andererseits wechselte man von der Hybridausführung (Kupfer und Aluminium) zur puren Kupferlösung, von der man sich noch einige Grad mehr Kühlleistung versprach.
Wir waren da im Vorwege des Tests etwas skeptisch, denn Kupfer ist zwar zweifellos der bessere elektrische Leiter, aber eine Hybridlösung aus Kupferboden und Aluminiumkühllamellen hat auch ihre Vorteile, zumal Aluminium die Wärme etwas schneller an die Umgebung abgibt, Kupfer wirkt da doch eher als Reservoir.
Wie auch immer, die Erwartungen waren im Vorfeld hoch und so konnten wir gespannt sein, ob die Marketingrethorik mit den tatsächlichen Kühlleistungen Schritt halten würde. Alles weitere erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...


Thermalright XP-90C NMT 120W N/2GL @ PC-Experience



3 Arctic Cooling Silencer 64 Kühler


Ein schönes und vor allem warmes Wochenende steht uns bevor. Da die Temperaturen ständig steigen, sollte man auch ein wenig auf seine Temperatur im Gehäuse denken. CPU Kühlung ist eines der wichtigsten Themen überhaupt. Auch wenn der Athlon 64 Prozessor keine extreme Hitzeentwicklung hat, braucht er einen verlässlichen Kühler. Origo3D haben sich die 3 Silencer 64 Modelle von Arctic Cooling angesehen und auf Handhabung und Leistung getestet.

3 Arctic Cooling Silencer 64 Kühler @ origo3D



Revoltec VGA Freezer im Test


Heutzutage kommt so gut wie keine Grafikkarte mehr ohne aktive Kühlung
aus. Durch den Preiskampf auf dem Grafikkartenmarkt wird oft beim Lüfter
gespart, der dann unangenehm laut ist oder bald sein Leben aushaucht.
Für alle Lärmgeschädigten gibt es mittlerweile eine große Auswahl an
Alternativlüftern. Hier wollen wir uns das Modell von Revoltec mal
genauer anschauen.


Revoltec VGA Freezer im Test @ moddingtech.de




Gigabyte 6800 GT PCI-E GV-NX68T256D-B



Bevor die nächste Generation an Grafikkarten auf den Markt kommt, hat sich Technic3D noch eine nVidia 6800 GT PCI-E für einen Test kommen lassen. Die Wahl fiel auf eine Gigabyte GV-NX68T256D-B im Referenzdesign. In wie weit sich das Referenzdesign gegen verschiedene Vertreter von ATI bewährt, vor allem auch in Hinsicht auf das Übertaktungsverhalten, erfahrt ihr im nachfolgenden Test. Viel Spaß beim Lesen!

Gigabyte 6800 GT PCI-E GV-NX68T256D-B im Test auf Technic3D



Mac OS X 10.4 im Detail


Apple stellte kürzlich die vierte Inkarnation von Mac OS X mit der Versionsnummer 10.4 vor. Das auch als Tiger bekannte Betriebssystem bietet nicht nur einen Einblick in eine etwas andere PC-Welt, sondern auch einen Vorgeschmack auf die Features von Longhorn.

Mac OS X 10.4 im Detail @ K-Hardware



Gigabyte Radeon X800 GV-RX800256D


Auf der CeBIT zeigte kein anderer Grafikkartenhersteller wie Gigabyte so viele passive gekühlte Grafikkarten mit NVIDIA bzw. ATI Grafikchips.
Wir haben uns einmal die sehr attraktive RX800256D geschnappt, die aktuell über ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis verfügt und zudem noch etwas mehr Leistung, als eine übliche Radeon X800 bieten soll.
Also die ideale Grafikkarte für alle preisbewussten Gamer, die nicht nur auf ausreichende Leistung, sondern auch auf flüsterleisen Betrieb Wert legen.
Was die Gigabyte GV-RX800256D nun genau alles zu bieten hat, kann wie immer in unserem Review nachgelesen werden.


Gigabyte Radeon X800 GV-RX800256D @ ATI-News
68) Blaubierhund (31.05.2005, 08:22 Uhr)
der Mac OS X artikel von k-hardware ist wirklich gut
69) Hardware-Mag (03.06.2005, 22:00 Uhr)
Thermaltake BigTyphoon 4in1 CPU-Kühler


Heute stellen wir euch, den neuen CPU Kühler von Thermaltake der den Namen Big Typhoon trägt, vor.
Dieser wird als der neue Silent CPU Kühler angepriesen.
Nur passten die Worte Silent und Thermaltake bisher nicht so wirklich zusammen.
Ob sich dieses jetzt mit dem Big Typhoon ändert, könnt ihr im folgenden Testbericht lesen.



Thermaltake BigTyphoon 4in1 CPU-Kühler @ Caseumbau



AplusCase Qubic



Mit dem AplusCase Qubic möchten wir euch heute einen ansprechenden Midi-Tower vorstellen, der neben einer samtweichen, gummierten Front und einem LCD noch einige weitere interessante Features mit sich bringt. Wie sich dieses schicke Gehäuse Gehäuse aus dem unteren Preissegment in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


AplusCase Qubic @ Hardwarelabs.de



CrossFire: ATIs Pendant zu NVIDIAs SLI-Technologie

Die Bezeichnung CrossFire dürfte sicherlich einigen von der Automarke Chrysler bekannt sein, die seit Ende 2003 unter dieser Bezeichnung ein Sportcoupé auf Basis des Mercedes SLK ins Rennen schickt.
Wir wollen uns heute nicht mit Autos, sondern mit ATIs CrossFire Technologie näher beschäftigen.
Seitdem der Einsatz von zwei Grafikkarten mittels SLI-Technik von NVIDIA seine Renaissance Ende 2004 feierte, war es nur eine Frage der Zeit, bis ATI mit einer eigenen Lösung kontern würde.
Heute präsentiert ATI endlich seine eigenen Lösungen, die sich teilweise sehr stark von NVIDIAs SLI Technik unterscheidet.
Auf den nachfolgenden Seiten setzen wir uns einmal näher mit der Multi Video Processing Technologie (Kurz: MVP) auseinander, welche ATI unter dem Brand CrossFire vermarkten wird.


CrossFire: ATIs Pendant zu NVIDIAs SLI-Technologie @ ATI-News



Speed-Link Medusa 5.1 USB


Wer an seinem Notebook 5.1 Raunklang erleben will, der stösst besonders bei älteren Geräten auf das Problem, dass sie keine 5.1 Soundkarte haben. Falls doch, wohin dann mit dem dazugehörigen Boxenset, wenn man mal unterwegs ist? Schliesslich möchte der eine oder andere User vielleicht auch mal unterwegs den Raumklang nicht missen. Speed-Link setzt hier auf ein Headset mit Dolbay Digital, welches Raumklang mit einem Mikrofon vereint und natürlich auch für normale Desktop- und GamerPCs...

Speed-Link Medusa 5.1 USB im Test @ HardwareEcke.de



Strom ohne Ende im Forum von Technic3D



Die schönsten Umbauten am PC nutzen wenig, wenn man nicht über die entsprechenden Grundlagen verfügt oder ständig irgendwelche Fragen auftauchen. Technic3D bietet ab sofort ein Elektronikforum an, in denen Ihr Grundlagen, Kennzeichnungen, Übersichten, MODs, LED Projekte, FAQs, Isolierungen und vieles mehr vorfindet. Insgesamt drei hauptberufliche Elektroniker unterstützen Euch bei aufkommenden Fragen und Projekten. Wem das alles nicht ausreicht, kann zu bestimmten Uhrzeiten unseren kostenlosen Telefon-Skype Support nutzen. Hier kann man ebenfalls Fragen zur Hardware, Software, Kühlung oder Overclocking klären. Mehr Informationen dazu im Technic3D Forum.



Strom ohne Ende im Forum von Technic3D



Aerocool Turbine Power ATX 450W P5 Netzteil


Wenn man sich aktuelle Netzteile anschaut, so kann man den Herstellern eines ganz sicher nicht absprechen: mangelnde Fantasie bei der Gestaltung der doch oft langweiligen Gehäuse.
So auch Aerocool, bei denen der Deckel des neuen Turbine Power ATX 450W P5 Netzteils aussieht, als ob der Supercomputer HAL aus 2001 Odyssee im Weltraum endlich ein Zuhause gefunden hätte...
Das dem nicht so ist, wird spätestens dann deutlich, wenn man den Rest der Retailverpackung auf seinem Schreibtisch entleert. Jede Menge Kabel lassen uns schnell wieder zum Thema zurückkommen, denn es geht letztendlich um den Test eines Netzteils. Exakt dieses möchte mit einem wohldurchdachten Kabelmanagement, ansprechenden Leistungsindikatoren und den schon erwähnten optischen Aspekten eine möglichst breite Käuferschicht ansprechen.
Ob dies realitisch ist und wie das Netzteil unseren Testparcour bewältigt, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...


Aerocool Turbine Power ATX 450W P5 Netzteil @ PC-Experience.de
70) Hardware-Mag (19.06.2005, 22:00 Uhr)
Codegen 6082-C9 Miditower


Schicke kompakte Gehäuse zu erschwinglichen Kursen waren schon immer schlecht zu widerlegende Verkaufsargumente. Wenn sich dazu dann noch moddingtechnische Attribute gesellen, wird es Zeit so einem Probanden auf den Zahn zu fühlen.
Der Codegen 6082-C9 Miditower befindet sich schon einige Monate in der Angebotsliste vom Codegen Distributor Tricod und so haben wir die sich bietende Gelegenheit genutzt, ein entsprechendes Testobjekt eingehender zu begutachten.
Das Gehäuse wird mit einem 350 Watt Netzteil ausgeliefert und verfügt neben einem Windows-Kit über eine Effektbeleuchtung und einigen zusätzlichen Frontanschlußmöglichkeiten. Kurzum, für 49,90 Euro wird auf den ersten Blick eine Menge geboten. Ob das Gehäuse auch einem gründlichen zweiten Blick standhalten konnte, erfahrt wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Vergnügen beim Lesen...

Codegen 6082-C9 Miditower @ PC-Experience



Etasis EFN-300 300W passiv Netzteil

Wie man eine weitere Lärmquelle aus dem heimischen PC verbannen kann, zeigt uns Etasis mit Ihrem passiv gekühlten Netzteil. Das ganze Netzteilgehäuse dient als einziger Kühlkörper. Ob 300W für einen aktuellen Spiele-PC ausreichen und wie stark sich die Gehäusetemperatur aufgrund der fehlenden Lüfter im Netzteil verändert, klären wir in unserem Test.
Viel Spaß beim Lesen!


Etasis EFN-300 300W passiv Netzteil im Test @ Technic3D



I-Rocks Portable Hard Disk IR-9100 1,8 Zoll

Wer auf Externe Festplatten baut, um Daten zu transportieren, musste sich bisher immer mit einem Rucksack auf den Weg machen. Sind doch externe Festplattengehäuse im 3,5 Format nicht gerade klein, vom zum Betrieb benötigten Netzteile ganz zu schweigen.
Klein, stark und auch in Schwarz. So ist die externe Festplatte von I-Rocks mit dem 1,8 Laufwerk von Toshiba zu sehen. Das Ganze in einer Größe, die ein Rumschleppen nicht nötig hat. Ganze 100 x 63 x 11 mm sind ausreichend um 20GB Speicherplatz zu verpacken.


I-Rocks Portable Hard Disk IR-9100 1,8 Zoll @ Caseumbau



71) Hardware-Mag (22.06.2005, 22:16 Uhr)
Sharkoon COSMIC 5.1 Headset


Sharkoon hat nach dem USB-Headset Majestic 5.1 II ein neues, preiswertes 5.1 Headset namens Cosmic 5.1 vorgestellt. Dieses wird über den 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem PC verbunden und soll für vollen 3D-Sound sorgen. Zudem sind im Lieferumfang noch Cinch-Adapter enthalten, welche beispielsweise den Anschluss weiterer Multimedia Geräte ermöglicht.
Ob das Headset wirklich hält, was es verspricht, könnt ihr im folgenden Bericht lesen.



Sharkoon COSMIC 5.1 Headset @ caseumbau.de



Gamer-Maus mit hoher Präzision


Die Maus hat eine hohe Auflösung von 1.600 dpi und eine Abtastrate von 5,8
Megapixel. Somit reagiert sie ohne Verzögerung auch auf kleinste Bewegungen.
Sieben frei programmierbare Tasten ermöglichen individuelle Konfigurationen.
Zudem ist die Maus sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet.



Gamer-Maus mit hoher Präzision @ PC-Max



Razer Diamondback Plasma L.E


Mit einer neuen, umwerfenden Optik und mit sämtlichen, umjubelten Features seines Vorgängers ausgestattet, präsentiert sich die Limited Edition der Razer Diamondback Plasma. Ein besonderes Highlight bietet die neuartige 1600 dpi Infrared Optical Engine, die der Mouse neben einer gewohnt hohen Präzision das Gewisse etwas verleiht. Weitere Details zum Innenleben sowie zum Design erfahrt ihr im nun folgenden Artikel.


Razer Diamondback Plasma L.E. @ Hardwarelabs



Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt-


Silverstone hat sich mittlerweile auch auf dem hiesigen Markt einen Namen mit hochwertigen Gehäusen erarbeitet und das zu Recht, denn die Tower glänzen durchweg mit hochwertigen Verarbeitungen und durchdachten Features.
Unser neuestes Testobjekt hört auf den Namen TJ01S, wobei das S für eine silberne Alu-Frontverkleidung steht, folgerichtig existieren auch noch andere Varianten mit entsprechend schwarzen Varianten.
Als besonderes Schmankerl hat unser Werbepartner NoiseMagic das Gehäuse mit einer kompletten Magic Fleece Dämmung versehen, was den Taiwanesen zusätzlich aufwertet.
Das Optik und Dämmung allein noch kein alltagstaugliches Produkt bescheren dürfte klar sein, insofern waren wir gespannt ob der inneren Werte dieses Schmuckstückes. Dies und vieles mehr erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Vergnügen beim Lesen...



Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt- @ PC-Experience



Vorstellung: nVidia GeForce 7800GTX (7 Serie)

Als im April letzten Jahres die GeForce 6800Ultra offiziell vorgestellt wurde, sorgte sie aus vielerlei Gründen für offene Münder. Nach den eher mässigen Leistungen des NV30 (5800) und NV35 (5900) förderten die Entwickler von Nvidia erstmals wieder einen Grafikchip zu Tage, der deutlich mehr Performance bot und auch mehr Strom verheizte als alles bisher im Konsumerbereich dagewesene. Technic3D schaut sich die Details, des Nachfolgers GeForce 7800 GTX, genau an. Viel Spaß beim lesen!


Vorstellung: nVidia GeForce 7800GTX (7 Serie) @ Technic3D


Revoltec - File Carrier 256MB im Review


USB-Sticks sind für viele schon zu einem ständigen Begleiter geworden. Einfacher kann man Daten auch kaum von A nach B schaffen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. USB-Sticks sind klein und handlich. Sie benötigen kein zusätzliches Netzteil um ihren Dienst aufzunehmen und dank USB 2.0 geht auch der Datentransfer recht zügig von statten. Mit Firefox, Thunderbird und Miranda lassen sich auch alle Favoriten und Kontakte in der Westentasche mitnehmen. Aber was ist, wenn nicht jeder X Beliebige an die Daten herankommen soll? Der File Carrier von Revoltec bringt eine kleine Software mit, die es ermöglicht, eine separate Partition oder den gesamten Speicher des Sticks zu schützen. Aber mehr dazu in unserem Review...

Revoltec - File Carrier 256MB im Review @ Modding-FAQ
72) Hardware-Mag (04.07.2005, 13:59 Uhr)
Sapphire Radeon X800 XL 512 MByte


Anfang 2005 präsentierte ATI auf einem LAN Turnier eine Radeon X850 XT PE mit satten 512 MByte; erst einmal als Studie. NVIDIA bzw. deren Partner Gainward hatte zwei Tage vorher eine GeForce 6800 Ultra mit 512 MByte Speicher angekündigt, offizielle folgte die GeForce 6800 Ultra dann zur CeBIT 2005.
Lange Zeit war es ruhig um die 512 MByte Grafikkarten mit ATIs Grafikchips. Auf der CeBIT konnte man bei einigen AIB-Partnern vereinzelt erfahren, dass man noch am Abwägen ist, ob wirklich schon ein Markt für dieses Speichervolumen vorhanden ist oder nicht....


Sapphire Radeon X800 XL 512 MByte @ ATI-News.de



Antec Phantom 500


Antec, Hersteller hochwertiger PC-Gehäuse, Netzteile und Kühllösungen für PC und Notebook vertreibt seit einigen Monaten die Netzteilserie Phantom. Beim neuen Phantom 500, dem großen Bruder des Passiv-Netzteils Phantom 350, handelt es sich um ein sogenanntes Hybridnetzteil. Hybrid - an dieser Stelle dem lateinischen entstammend und gemischt bedeutend - steht hierbei für die Möglichkeit, das Netzteil in zwei Modi betreiben zu können. Zum einen wäre dies der temporär völlig passive Betrieb ohne Lüfter. Dem gegenüber stünde der Betrieb des Netzteils mit Lüfter, der durch die eingebaute Temperaturmessung automatisch bei einer, mittels dreier Wahlmöglichkeiten eingestellten Temperatur anläuft...


Antec Phantom 500 @ HardwareEcke.de



Performance TX1088AMG Tower Test


Das Performance TX gehört mittlerweile zu der dritten Performance-Serie von
Antec. Das Gehäuse wurde von Antec speziell im Hinblick auf die
Designrichtlinien für Gehäuse mit intelligenter Wärmeableitung (Thermally
Advantaged Chassis - TAC) konzipiert. Ein 480 Watt True Power 2.0 Netzteil
gehört zum Lieferumfang dazu.



Antec Performance TX1088AMG Tower Test @ PC-Max.de





Windows 2000: Bootfähige CD mit Update Rollup 1 und weiteren Updates



Wie ihr schnell und unkompliziert das Servicepack 4 in eure Windows 2000-CD per Slipstreamtechnik integriert, hatten wir euch bereits in unserem entsprechenden Artikel beschrieben: Windows 2000-CD mit integriertem Servicepack 4




In diesem Artikel gehen wir einen Schritt weiter,
wir integrieren in unsere bereits vorhandene Windows 2000 SP4 Slipstream-CD auch noch das neue Update Rollup 1 dazu, so daß eure CD schon einen relativ aktuellen Stand aufweist.
Beachtet aber bitte in diesem Artikel die geänderten Integrationsparameter, denn diese wurden analog zur SP2 Integration von Windows XP abgewandelt!



Windows 2000 Boot CD update @ PC-Experience.de


XFX Geforce 7800 GTX



Lange haben wir darauf warten müssen, aber Heute ist es so weit. Origo3D präsentieren euch ihren Bericht der neuen Geforce 7800 GTX Karte von XFX. Zwar hat man uns laufend neue Daten und Features über den G70 Chip geliefert, doch so richtig heiß angekündigt wurde die Geforce 7 Serie nicht. O3D haben sich die derzeit verfügbare Karte angesehen und zwischen einer X800XT-PE und dem Vorgängermodell 6800 Ultra getestet.


XFX Geforce 7800 GTX @ origo3D.com
73) Hardware-Mag (05.07.2005, 16:00 Uhr)
Thermaltake PurePower 460W Netzteil



Thermaltake ist bekannt durch Kühler, Lüfter, Gehäuse und vieles mehr, das den ambitionierten Modder bzw. Übertakter ansprechen soll. Technic3D hat diesmal ein Netzteil aus dem Hause Thermaltake zum Test. Das mit seinen 460W nicht nur für gute Leistungen sorgen soll, sondern auch die Kabelstränge für besseres Aussehen und Ordnung im Case mit Geflechtschlauch umgeben hat. Ob die Rechnung für Thermaltake aufgeht, erfahrt ihr in unserem Testbericht. Viel Spaß beim Lesen!

Thermaltake PurePower 460W Netzteil @ Technic3D.com



HIPER, High Performance Group, Type-R Series 480 Watt ATX 2.2


HIPER, bekannt für mATX Media Cases, hat auch leistungsfähige Netzteile im Angebot.
Neben dem innovativen Netzteil Hiper Type-R Modular, gibt es noch Netzteile in Mesh Struktur und Titan veredelter Oberfläche mit einer Leistung von 480 Watt.
Mehr Zum HIPER Type-R 480 Watt lest ihr im Review auf caseumbau.de



HIPER, High Performance Group, Type-R Series 480 Watt ATX 2.2 @ Caseumbau.de



Zwei 5.1 Surroundsound-Headsets im Test


Gamerheadsets mit Stereosound kommen langsam aber sicher aus der Mode. Immer
häufiger trifft man während Netzwerkpartys auf Gamer, die sich mit
Surroundsound-Headsets in den virtuellen Kampf stürzen. Doch auch Filme- und
Musikliebhaber müssen nicht mehr auf ihren heissgeliebten Surroundsound
verzichten, wenn die Nachbarn wieder einmal zu hellhörig sind. Wie man an
der Marktentwicklung sehen kann, tendieren viele Computerbesitzer, seien es
Gamer oder nur solche, die am PC ihre Arbeit vollrichten, zu solchen
Surroundsound-Headsets. Vor nicht allzulanger Zeit gab es nur das Zalman
ZM-RSA, das besonders durch die riesigen Hörmuscheln auffiel. Zwei der 5.1
Headsets haben wir einmal herausgepickt: das Gamerheadset Medusa 5.1 USB
von Speedlink und das SoundXplosion von Gainward.


Zwei 5.1 Surroundsound-Headsets im Test @ PC-Max.de
74) Hardware-Mag (07.07.2005, 22:43 Uhr)
ModPuk Pro


Ein kleines rundes unscheinbares Ding, bestückt mit 10 Ultrahellen LED´s und einem Microcontroller.
Allerseits bekannt ist ja schon der Modpuk Pulsar, nun wurde die neuste Version Veröffentlicht.
Dieser darf sich jetzt als Modpuk Pro bezeichnen.
Dieser ist jetzt programmierbar, man kann also selbst und individuell auf das ablaufende Programm einwirken.
Wie das ganze in der Praxis aussieht und ob das kleine Ding wirklich mit seinen Lichteffekten überzeugen kann, könnt Ihr in unserem Bericht auf caseumbau.de lesen.



ModPuk Pro @ Caseumbau.de



ACECAD - DigiMemo A-501



Mit dem ACECAD - DigiMemo A-501 möchte ich euch heute eine erstaunliche und nützliche Schreibunterlage vorstellen. Sämtliche auf dem Papier geschriebenen Notizen oder sogar Grafiken werden umgehend in digitalisierter Form auf dem internen Speicher gesichert und können zu einem späteren Zeitpunkt am heimischen PC aufgerufen und sogar weiter bearbeitet werden. Was sich sonst noch alles unter dieser unscheinbaren Fassade verbirgt, erfahrt ihr im nun folgenden Artikel.


ACECAD - DigiMemo A-501 @ Hardwarelabs.de



Erster 4ms TFT im Test, Viewsonic VX-924


Wir haben uns den ersten 4ms TFT 19 angesehen, den Viewsonic VX-924. Dieser TFT wurde erst vor wenigen Wochen vorgestellt, doch die angekündigte Leistung hat uns so neugierig gemacht, dass wir gleich eines der ersten verfügbaren Modelle zu uns holen mussten. Sind die Tage der Schlieren bei Autorennen und Shooter endlich vorbei? Dieser Frage sind wir nachgegangen...

Erster 4ms TFT im Test, Viewsonic VX-924 @ origo3d.com



Arctic Cooling Copper Lite


Wer die Wahl hat, der hat auch die Qual! So läuft es meist beim CPU-Kühler Kauf ab... Doch für welchen soll man sich nun entscheiden? Um euch ein wenig zu unterstützen, stellen wir heute den Copper Lite aus dem Hause Arctic Cooling vor.
Ob es sich lohnt, den Copper zuzulegen und wie er bei uns abschneidet, zeigen wir euch in diesem Review.


Arctic Cooling Copper Lite @ Technic3D.com
75) Hardware-Mag (17.07.2005, 22:00 Uhr)
Aspire X-Infinity Gamer Case


Aspire, ein Hersteller für PC-Cases aus den USA, hat uns eins ihrer Produkte für einen Testbericht zur Verfügung gestellt.


Das Aspire X-Infinity Gamer Case, welches durch eine beleuchtete Front, Lüfter im Seitenteil und im Deckel, einem 350Watt Netzteil sowie einer zur Montage ausbaubaren Motherboard-Platte und einer Temperaturanzeige in der Front schon mal auf dem Papier Punkte sammeln kann. Ob es den Erwartungen in Sachen Qualität und Verarbeitung mithalten kann, wird das folgende Review auf caseumbau.de klären.


Aspire X-Infinity Gamer Case @ Caseumbau.de



Alphacool-Mini-Kühler


Grafikkarten, Prozessoren und Festplatten kann man mit Wasser kühlen, aber Alphacool reicht das nicht. Spannungswandler und Arbeitsspeicher der Grafikkarte sind die Einsatzgebiete der kleinen Wasserkühler der Wasserkühlungsschmiede Alphacool. Ob dieses Produkt eine Leistung erzielt und ob die Qualität der sonst angebotenen Kühler heran reicht, zeigt der folgende Test.

Alphacool-Mini-Kühler @ Caseumbau.de



Effizienz von Grafikkarten: Nichts als heisse Luft?

Der neuste Wurf aus dem Hause Nvidia, die Geforce 7800GTX, hat bekanntlich die Messlatte für Grafikkarten höher gesetzt; sowohl was die Leistung als auch den Strombedarf anbelangt. Unter 3D zieht eine entsprechende Karte über 80W aus dem Netzteil, gar 110W dürfte sie sich maximal genehmigen.

An solche horrenden Werte für einen Chip von der Grösse eines Fingernagels haben wir uns allerdings in den letzten Jahren schrittweise gewöhnt. Was passiert, wenn man solche Leistungsmonster auf einen unvorbereiteten Markt loslässt, mussten 3Dfx mit den Voodoo5 erfahren. Sie fuhren schon im Vorfeld aufgrund der Grösse und des Stromhungers herbe Kritik ein, wodurch der Boden den Aktionären zu heiss wurde, was schliesslich zum Konkurs der wohl innovativsten Firma aller Zeiten in diesem Segment führte.


Effizienz von Grafikkarten: Nichts als heisse Luft? @ Technic3D
76) Hardware-Mag (20.07.2005, 01:00 Uhr)
Raptor Gaming K1


Heute haben wir die Raptor Gaming K1 Tastatur bei uns im Test. Diese Tastatur wurde extra für Computerspieler
hergestellt und beherbergt das Know-how vom Tastaturhersteller Chery. Der Hersteller verspricht eine lange Lebensdauer


und besten Bedienkompfort bei der Tastatur. Ob sich die Anschaffung der 140? teuren Tastatur lohnt und ob
sie für das Gaming und auch für den Büroaltag geeignet ist erleutern wir im Bericht auf caseumbau.de


Raptor Gaming K1 @ caseumbau.de


Codegen Special Case 3D01


Mit dem 3D01 stellt der für seine Preis-Leistungsstarken Gehäuse bekannte Hersteller Codegen ein kompaktes Midi-Tower Gehäuse vor, dessen geringe Abmessungen sowie dessen elegantes Design für eine erfreuliche Abwechslung auf dem ewig bunten Gehäuse-Markt sorgen. Der Clou: trotz seiner Größe, findet im Inneren ein vollwertiges ATX-Board Platz, so dass der vorhandene PC problemlos umgesiedelt werden kann. Mit welchen weiteren Features das 3D01 auffährt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Codegen Special Case 3D01 @ Hardwarelabs.de


Cyber Snipa Game Pad

Aus dem Hause Flexiglow gibt es heute ein FPS (First-Person-Shooter) Game Pad.
Speziell an flinke Spielerfinger angepasst, versucht die australische Firma, sich damit auf dem europäischen Markt zu etablieren.
Ob es sich mit dem Cyber Snipa wirklich besser spielen lässt, zeigen wir euch in diesem Review.


Cyber Snipa Game Pad @ Technic3D


77) Hardware-Mag (11.10.2005, 23:06 Uhr)
ichbinleise Cooler 910-C


Der hiesige Markt der CPU-Kühler ist mittlerweile kaum zu überblicken. Alu, Kupfer, Tower oder Heatpipes alles dies sind verwirrende Begriffe im Kühlermarkt. Hier einen passenden CPU-Kühler für sein Prozessor zu finden, der ausreichend kühlt und vielleicht auch noch gut aussieht ist eine langwierige Angelegenheit. Meistens ist der Bestand im Portemonaie ein Ausschlag gebender Punkt. Aber preiswert heisst nicht immer gleich gut und somit gibt es auch Firmen wie Thermalright, die mit ihren High-End Kühler auch mit ein paar mehr Euros zu Buche schlagen. Mit dem XP-90 und dem XP-120m, ist Thermalright ein sehr guter Kühler gelungen, wie es sich in zahlreichen Tests wiederspiegelt. Thermalright selber liefert leider kein Lüfter mit und somit muss man sich auch hier noch durch den Dschungel des Lüftermarktes kämpfen. Der eine möchte es leise, der andere wieder leistungsstark oder vielleicht ein bisschen von beiden. Die Firma ichbinleise hat sich zur Aufgabe gemacht, die XP Edition von Thermalright aufzuwerten, mit einem Lüfter zu versehen und dies als Bundle anzubieten. Versprochen wird dabei gute Kühlleistung bei niedrigstem Lärmpegel. Das wollten wir mal genauer unter die Lupe nehmen und schauten uns die ichbinleise Edition vom XP-90c mal genauer an.


ichbinleise Cooler 910-C @ CaseUmbau.de



AplusCase X-Blizzard Gehäuse


Mit dem X-Blizzard besucht bereits das zweite Gehäuse von AplusCase die Redaktion von Technic3D. Zusätzlich zu den bekannten Casetek Features besitzt das X-Blizzard bereits Modding Optionen in Form von Leuchtdioden in der Front, welche als so genanntes Lauflicht fungieren. Aber auch der eigenen Kreation in Sachen Modding sind hier keine Grenzen gesetzt. Details zu dem Gehäuse lest ihr in unserem Review. Viel Spaß beim Lesen!


AplusCase X-Blizzard Gehäuse @ Technic3D



Keysonic RF-Profi Maus und ACK-2031 Alu Tastatur


Keysonic bietet seit kurzem die RF-Profi Maus, die zumindest in der Ergonomie und vielen kleinen Features einiges zu bieten hat. Passend hierzu zeigt Keysonic eine edle Tastatur, welche in der Gehäuseoberschale aus Aluminium besteht. Wie sich die beiden Kandidaten RF-Profi Maus und ACK-2031 UM in der Technic3D Redaktion bewähren, erfahrt ihr im nachfolgenden Review. Viel Spaß beim Lesen!



Keysonic RF-Profi Maus und ACK-2031 Alu Tastatur @ Technic3D
78) Hardware-Mag (18.10.2005, 22:00 Uhr)
Windows 2000/XP: MSConfig in der Praxis



Manchmal ist es kaum nachvollziehbar, warum nur wenige User die bordeigenen Windows-Systemkonfigurationsprogramme nutzen und lieber auf externe kostenpflichtige vertrauen...Liegt es daran, das ein gutes Tool zwangsläufig Geld kosten muß oder einfach an fehlender Information?
Wie auch immer, in diesem Artikel wollen wir euch dieses sehr nützliche Tool näher bringen, das es in abgewandelter Form auch schon zu Windows 98/ME Zeiten gab...



MSConfig in der Praxis @ PC-Experience



Revoltec Star Serie Chromus II (400W)


Revoltec, der Name steht für ‚Revolution’ und ‚Technology’. Die Firma ist eine Tochtergesellschaft der Listan GmbH, aus deren Hause auch die be-quiet!-Netzteile stammen. Die in Glinde bei Hamburg ansässige Firma produziert unter dem Namen Revoltec seit 2003 Computerzubehör und Modding-Artikel. Während die Netzteile der Marke be-quiet! für den Anwender mit gehobenen Ansprüchen bezüglich Laufruhe und Qualität ausgelegt sind, zielen die Revoltec Netzteile eher auf die nicht minder anspruchsvolle Gruppe der PC-Modder ab.



Revoltec Star Serie Chromus II (400W) @ Technic3D



ATIs Antwort – Die Radeon X1x00 Serie



ATI wurde in den letzten zweieinhalb Jahren kaum gefordert. Nachdem man mit der Radeon 9700 Pro erstmals die Performance- und Technologieführerschaft an sich reizen konnte, reichte es für die Kanadier die Machtansprüche von NVIDIA - in Form der GeForce FX 5800 Ultra und 5900 - mit Ablegern der Radeon R3x0 Architektur zu kontern. Erstmals richtig gefährlich wurde es für die kühlen Nordmänner, als die Kalifornier im April 2004 die GeForce 6800 Ultra vorstellten, die sowohl technologisch als auch performance-technisch allem überlegen war, was ATI bis dato am Markt hatte. Zwar konnte man mit der Radeon X800- und X850 Serie in letzter Not noch schlimmeres verhindern, aber dennoch war klar, dass die auf dem R300 basierende Technologie längst ihren Zenit überschritten hatte. Dies erkannten auch die Verantwortlichen bei ATI und setzten das ehemalige ArtX-Team - das sich auch schon für die revolutionäre Radeon 9700 Pro verantwortlich zeigte – daran, einen würdigen Nachfolger zu entwickeln. Doch erhebliche Probleme mit dem R520 warfen die Kanadier immer wieder zurück. NVIDIA wusste diese Schwäche zu nutzen und stellte mit der GeForce 7800 GTX die alten Verhältnisse wieder her.



ATIs Antwort – Die Radeon X1x00 Serie @ ATI-News



Sound Blaster X-FI Xtreme Music



Seit einigen Tagen sind die neuen Sound Blaster X-Fi Soundkarten nun auch im Handel verfügbar.
Creative hat im Vorfeld der Markteinführung sehr viel Werbung betrieben, was diese neue Soundkartentechnologie alles kann! Doch was bringt das dem normalen User wirklich? Das haben wir uns zumindest gefragt und diesen Testbericht aus der Sicht eines normalen PC-Users verfasst.
Denn nicht jeder der Wert auf einen guten Klang legt, muss gleich ein Ton Ingenieuer sein.




Sound Blaster X-FI Xtreme Music @ Caseumbau



Enermax Blue Viper CS-718



Die Firma Enermax dürfte jedem Hardware-Enthusiasten und Modder ein feststehender Begriff sein, wenn es um herausragende Netzteile geht. Dass die Taiwanesen aber mehr können, als den heimischen Rechner mit „Strom“ zu versorgen, haben sie mit ihrer preisgekrönten Gehäuse- und Zubehör-Sparte schon mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem Blue Viper CS-718, dem neuesten Spross aus der hauseigenen Entry Level Server Serie, will man an den bisherigen Erfolg anknöpfen und mit einem eleganten Design und einzigartigen Kühlkonzept neue Standards setzten.



Enermax Blue Viper CS-718 @ ATI-News
79) Hardware-Mag (24.10.2005, 15:00 Uhr)
3R System R900 Big-Tower im Test


3R System bietet mit dem R900 einen Big-Tower an, der nicht nur zwei Netzteile in sich aufnehmen kann, sondern darüber hinaus genügend Platz bietet, um diverse Hardware darin unterzubringen. Welche Ideen hinter diesem Gehäuse stecken und was uns dabei gestört hat, erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel von Technic3D. Viel Spaß beim Lesen!



3R System R900 Big-Tower @ Technic3D



Revoltec Chromus II RPS-400V2 im Test



Heute gibt es bei uns einen neuen Testbericht zum Lesen. Viel Spaß beim Testbericht des Revoltec Chromus II: [...] Zudem bietet Revoltec eine Reihe von Features, über die man sich als Anwender freut. So kann man die Anschlusskabel variabel an das Netzteil anschließen - Revoltec nennt dies Plug & Energy. Für einen besonders leisen Betrieb soll der temperaturgeregelte 120mm Lüfter sorgen. Dieser soll im Einklang mit bis zu drei weiteren, vom Netzteil gesteuerten, Lüftern für einen leisen Betrieb des Rechners sorgen. Hervorzuheben ist zudem die glänzende Oberfläche des Netzteils, die man als hervorragenden Spiegel benutzen kann. Wie sich die 400W Variante des Netzteils in meinem Testsystem, im Vergleich zum großen Enermax Coolergiant schlägt, ob die Verarbeitung stimmt und wie sich die Optik der glänzenden Oberfläche präsentiert, soll im nun folgenden Testbericht herausgearbeitet werden.



Revoltec Chromus II RPS-400V2 im Test @ easy-mod.de



Aerocool Flamboyant und Cool View im Test


Die ungleichen Zwillinge von Aerocool sind mit einigen Features ausgestattet, mit denen sie sich von anderen Gehäusen abheben sollen. Welche Features und warum es ungleiche Zwillinge sind, erfahrt ihr in unserem Aerocool Flamboyant / Cool View Review.



Aerocool Flamboyant und Cool View @ CaseUmbau


Drei F.E.A.R Fan-Pakete zu gewinnen


Gemeinsam mit Vivendi Universal Games bieten wir zum weltweiten Start von F.E.A.R, am 18. Oktober, ein Gewinnspiel für unsere Leser an. Insgesamt gilt es drei F.E.A.R. Fan-Pakete an die Frau bzw. den Mann zu bringen, die sich wie folgt zusammensetzen:
[list]
[*]1 x F.E.A.R. T-Shirt
[*]1 x F.E.A.R. Poster A1
[*]1 x F.E.A.R. Lanyard
[*]1 x Photonenpumpen
[/list]
Unter den drei Gewinnern der Fan-Pakete verlosen wir zusätzlich eine Vollversion von F.E.A.R auf PC DVD-ROM.



Drei F.E.A.R Fan-Pakete zu gewinnen @ ATi-News


Arctic Cooling ATI Silencer 4 Rev. 1 im Test



Das die standardmäßig auf Grafikkarten zum Einsatz kommenden Lüfter eher eine Kompromisslösung zwischen Kühlleistung, Lautstärke und finanziellem Aufwand sind, dürfte wohl niemandem neu sein. Spätestens mit der Einführung der 6xxx-Serie bei GeForce Karten wurde es hier richtig laut. Aber auch die häufig wegen ihrer geringeren Lautstärkeentwicklung gelobten Kühler auf ATI-Karten sind nicht das non-plus-ultra, wie der geneigte User sicherlich kopfnickend bestätigen kann...


Arctic Cooling ATI Silencer 4 Rev. 1 im Test @ HardwareEcke.de



Enermax Liberty ELT620 AWT Netzteil im Test

Die jüngsten Erfolge der Coolergiant und Noisetaker Serien haben Enermax offensichtlich nicht dazu veranlaßt, sich genüßlich zurückzulehnen und auf den Erfolgen auszuruhen. Die neue Liberty-Serie ist erhältlich und wartet mit einigen Neuerungen auf, die man bei Enermax bisher schmerzlich vermißt hatte: ein modulares Kabelmanagement, verbesserte Effizienz und 120mm Lüfter. Diese längst fälligen Optionen gepaart mit den aus den letzten Serien bewährten und nun weiter optimierten Leistungssindikatoren sollten eigentlich die richtigen Eckpfeiler für ein erfolgreiches Netzteil liefern können.
Ob dem wirklich so ist und ob Liberty dem User tatsächlich die gewünschte Freiheit liefert, erfahrt ihr natürlich wieder in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...



Enermax Liberty ELT620 AWT Netzteil @ PC-Experience







80) Hardware-Mag (28.10.2005, 22:00 Uhr)
ForceWare 81.85 Treibervergleich


Der ForceWare 81.85 steht seit einiger Zeit zum Download bereit. Wie sich der WHQL Treiber gegen seine Vorgänger schlägt, seht ihr bei Technic3D im Treibervergleich.


Codegen Server 9011-C10 im Test @ PC-Experience



Ausgleichsbehälter im Eigenbau


Zwar gibt es bereits günstige Ausgleichsbehälter zu kaufen, doch wie heißt es immer so schön? Selbst ist der Mann! Daher zeigen wir, wie man sich noch günstiger einen eigenen und vor allem individuellen Ausgleichsbehälter für seine Wasserkühlung selber bauen kann.



Ausgleichsbehälter im Eigenbau @ PC-Max



Silentmaxx ST-11 Pro im Test



Die Steigerung der Leistungsfähigkeit moderner PC-Komponenten erfordert eine parallele Weiterentwicklung effektiver Kühlmöglichkeiten. Dass diese nicht immer leise sein können, versteht sich schon fast von selbst und erfordert in vielen Fällen ein kompliziertes und kostspieliges Umrüsten. Dabei ist die erloschene Garantieleistung noch das geringste aller Probleme. Damit ihr euch in Zukunft nicht mehr mit solchen Bastelaktionen plagen müsst, möchte ich euch heute mit dem Silentmaxx ST-11 Pro ein vollgedämmtes Gehäuse der neuen Generation vorstellen.



Silentmaxx ST-11 Pro im Test @ Hardwarelabs



3x Logitech Gamer Mäuse im Test



Der Markt für die so genanten Gamer Mäuse wird immer umkämpfter. Nun legte Logitech mit ihrer neuen G5 nach und nimmt den Angriff auf die Konkurrenz auf. Nun ist die G5 aber nicht die einzige Maus im Programm von Logitech.. Deswegen haben wir uns die aktuelle Reihe der Zocker Mäuse ins Haus geholt und auf Herz und Nieren getestet. Wie die Kandidaten abschnitten wird der folgende Test zeigen.

3x Logitech Gamer Mäuse im Test @ Caseumbau
81) Hardware-Mag (31.10.2005, 23:00 Uhr)
K-Hardware Kopierschutz-Special


Fast jeder kennt sie, doch kaum einer weiß, was sie eigentlich genau machen. Die Rede ist von Kopierschutzmechanismen. Einige von euch, (vor allem Käufer von Spielen wie Far Cry, Die Sims 2, Painkiller oder Sacred) haben bestimmt schon mal erlebt, dass sich die Originalversion eines Spiels wegen den auf dem Datenträger vorhandenen Schutzmaßnahmen nicht auf ihren Rechnern installieren ließ. Schuld war entweder ein virtuelles Laufwerk (Laufwerksemulation) oder schlicht und einfach nur ein Brennprogramm (wie etwa Nero).



K-Hardware Kopierschutz-Special @ K-Hardware



aquaero 4.0 & tubemeter im Test



aquacomputer präsentierte vor kurzem Ihren tubemeter, der den Wasserfüllstand misst, analysiert und auf Bedarf den Rechner abschaltet. Um auch optisch die Wasserstandsanzeigen zu begutachten, kann man den tubemeter an die Lüftersteuerung aquaero anschließen. Das Wort Lüftersteuerung! kommt uns hierbei nur schwer über die Lippen, da es sich um weitaus mehr handelt. Was genau mit dem aquaero 4.0 alles eingestellt und überwacht werden kann und ob der tubemeter mehr als nur ein Gimmick ist, könnt ihr im nachfolgenden Review von Technic3D erfahren.


aquaero 4.0 & tubemeter im Test @ Technic3D



El sistema – Der neue Rechenknecht im Test



Irgendwann einmal kommt immer der Zeitpunkt, an dem die Hardware im eigenen Computer nicht mehr zeitgemäß ist. Für unser Grafikkarten-Testsystem ist dieser Zeitpunkt nun erreicht. Mit den beiden neuen Grafikchips G70 und R520 übersteigt die Power der Grafikkarten die unseres bisherigen Rechenknechts.
Wir stellen den Neuen vor.




El sistema – Der neue Rechenknecht @ PC-Max



Cooltek Auras 92 im Test



Heute präsentieren wir euch ungewohnterweise einen Einzeltest eines Kühlerprobanten, doch dies hat seinen Grund.

Zum einen verfolgt die Firma Cooltek unter der Leitung des bekannten Onlineshops PC-Cooling.de mit dem Cooltek Auras 92 sehr ehrgeizige Ziele, zum anderen waren wir an mehreren Entwicklungsstufen des Kühlers indirekt beteiligt und konnten so nachvollziehen, wie an Details gefeilt wurde und wieviel Herzblut in diesem Kühler steckt.

Aus logistischen Gründen war es innerhalb des Testzeitraumes leider nicht möglich, den Auras in unsere Kühler-Charts aufzunehmen. Daher haben wir uns dazu entschlossen ihn im direkten Vergleich mit einem Vertreter der Oberklasse der Luftkühlung, dem Thermalright SI-120, zu testen. Die Eintragung in die Charts erfolgt selbstverständlich in Kürze. Nichtsdestotrotz gilt es nun für uns objektiv zu überprüfen, wie erfolgreich man die Entwicklung des Athlon-64-, bzw. des Intel-478-/ Intel-LGA-775-Kühlers abschließen konnte.




Cooltek Auras 92 im Test @ TecCentral



Everglide Titan MonsterMat vs. Ulti-mat


Erst kürzlich versuchte unser kleiner Vergleichstest dreier Mauspads einen Überblick in dem unübersichtlichen Markt der Mausunterlagen zu verschaffen. Doch erscheinen fast täglich neue Pads. Um auch weiterhin einen Überblick zu behalten holten wir uns das erst kürzlich erschienene Everglide Titan Monstermat und das schon etwas länger erhältliche Uli-mat ins Testlabor. Wie sich beide Kandidaten im Praxistest schlugen und was sie auszeichnet, erfahrt ihr im folgenden Test.



Everglide Titan MonsterMat vs. Ulti-mat @ CaseUmbau



be quiet! Dark Power 470W Netzteil im Test


Von der Firma Listan aus Hamburg erhielten wir ein erstes Exemplar des neuen P6-470W Netzteils, welches gegenüber der Vorgängerserie P5 (von welcher das P5-520 im 24-Stunden-Test bei THG aufgrund der hohen Dauerbelastung der Stand-by-Spannung einen Totalschaden erlitt) ein überarbeitetes Platinenlayout aufweist. Wie es aussieht beziehen sich somit die Änderungen gegenüber der P5-Serie hauptsächlich auf die Inneren Werte. Beispielsweise lies sich be quiet! denn auch nicht vom Trend der abnehmbaren Kabel mitreissen, diese werden nämlich noch immer auf herkömmliche Art aus dem Gehäuse geführt.Damit betont be quiet! ihre Philosophie, schlichte aber hochwertige Netzteile für Anwender mit gehobenen Ansprüchen bezüglich Laufruhe und Qualität zu bauen. Das Marktsegment der Modder wird schliesslich durch die Netzteile der Tochterfirma Revoltec bereits gut abgedeckt.


be quiet! Dark Power 470W Netzteil @ Technic3D

82) Hardware-Mag (19.11.2005, 15:00 Uhr)
HDA Digital X-Mystique 7.1 Gold im Test



Die meisten Home-PC User, die über ein gut ausgestattetes Im Lexikon nachschlagen Mainboard verfügen, verwenden meist die On-Board Soundkarte des jeweils vom Im Lexikon nachschlagen Mainboard verwendeten Chipsatzes.
Jedoch konnte jede noch so hochwertige On-Board Soundkarte den Soundkartenmarkt nicht vollkommen verschlucken. Besonders durch den Marktführer Creative werden stets neue Standards ins Leben gerufen, die besonders Gamer ansprechen sollen. Trotz dieser Standards, konnte Creative sich den Markt bisher nicht vollständig unter den Nagel reissen und weitere Hersteller bieten ihrerseits Soundkarten an.

HiTeC Digital Audio Inc. aus Korea hat sich ebenfalls diesem Markt angenommen und veröffentlicht die HDA Digital X-Mystique 7.1 Gold. Die Soundkarte unterstützt bis zu 7.1 Kanäle und verfügt zur bestmöglichen Signalweiterleitung über einen optischen, digitalen Ausgang.


HDA Digital X-Mystique 7.1 Gold @ Hardwarelabs.de



be quiet! Dark Power 520 Watt im Test



Der griechische Ausdruck Metamorphose umschreibt den Zustand der Verwandlung respektive der Umgestaltung, aber kann man dies einfach in die Technik übertragen? sicherlich, wenn es denn auch zutrifft...
Be Quiet! hat seine erfolgreiche Blackline Produktserie von Grund auf überarbeitet und sie Dark Power tituliert, eine treffende Umschreibung der schwarzen äußeren Hülle, auch ein Indiz für weiter verbesserte Leistungsindikatoren?
Die neue glasfaserverstärkte Platine, das Einhalten entsorgungstechnischer Richtlinien, volle ATX 2.2 Kompatiblität und nicht zuletzt überarbeitete Lüfter sollen für den erhofften Innovationsschub sorgen. Ob dem so ist erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...




be quiet! Dark Power 520 Watt @ PC-Expierence



X-Micro Mini DisGo 20 GB Festplatte im Test



Portable USB-Speichermedien erfreuen sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit, ermöglichen sie doch das bequeme Sichern und Transportieren wichtiger Daten von einem Rechner zum nächsten. Die gängigsten Vertreter dieser Art sind Flash-Speicher in USB-Stick Format, die zwar sehr klein sind, allerdings bei der Kapazität nicht mit portablen Festplatten mithalten können. Diese sind aber wiederum deutlich größer und teurer.

Mit dem X-Micro Mini DisGo Harddrive in der 20-Gigabyte Ausführung haben wir eine tragbare Festplatte im Test, die hohe Kapazität und Transferleistung sowie geringe Abmessungen bei einem angemessenen Preis vereinen soll.
Was der kleine Newcomer alles leistet, erfahrt ihr im ausführlichem Testreport.




X-Micro Mini DisGo 20 GB Festplatte @ TecCentral



Enermax Liberty ELT620AWT im Test



Die taiwanische Firma Enermax stellt seit 1991 PC-Netzteile her. In den 15 Jahren hat sich Enermax auf diesem Gebiet denn auch einen Namen als einer der besten PC-Netzteilhersteller überhaupt gemacht. Das Coolergiant EG701AX Rev. 2 (600W), welches wir Anfang Jahres im Test hatten, führte seither unangefochten unsere Rangliste der besten Netzteile an. Nun erscheint mit dem Liberty ELT620AWT zweifelsohne die Wachablösung.



Enermax Liberty ELT620AWT @ Technic3D





ForceWare 81.85 im DualCore Test


Treiberupdates haben meistens etwas Gutes. Fast jedes Mal werden irgendwelche lästigen Bugs behoben, die Kompatibilität mit aktuellen Spielen verbessert und neue Features hinzugefügt. Manchmal springt dabei auch das eine oder andere Frame an Performance heraus. Dies ist oft auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Häufig wird der Treiber auf neue Hardware erst nachträglich ordentlich optimiert, was sich dann dementsprechend positiv auf die Leistung auswirkt.



ForceWare 81.85 im DualCore Test @ K-Hardware

83) Hardware-Mag (26.11.2005, 23:00 Uhr)
Coolermaster AQUAGATE Mini R120 im Test



Wasserkühlungen sind komplexe Gebilde, die in letzter Zeit immermehr an Beliebtheit gewinnen. Wer seine CPU nicht mehr kühl bekommt verlangt in der Regel nach einer Wasserkühlung. Doch für die Meisten sind Zusammenstellung und Montage entweder zu kompliziert oder zu zeitaufwendig. Coolermaster bietet mit seiner Mini Serie die ideale Wasserkühlung für den kleinen Geldbeutel, die einfach nur noch eingebaut werden muss. Coolermaster ist bekannt für ihre hochwertigen Gehäuse und Kühllösungen. Heute testen wir die Coolermaster Mini R120 Wasserkühlung die sich in einem Punkt von allen Konkurrenzprodukten abhebt, die Pumpe und der CPU Kühler bilden bei diesem Set eine Einheit.



Coolermaster AQUAGATE Mini R120 @ TecCentral



Härtetest Teil 1 - Dell Latitude D410



Im ersten Härtetest mit dem Subnotebook Latitude D410 von Dell beschäftigen wir uns mit der Wasserdichte der extra zur Verhinderung von Schäden eingebauten Wanne, die eine bestimmte Menge Flüssigkeit aufnehmen kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Notebooks können hier erst Cola, Mineralwasser, Traubensaft oder ähnliche natürliche Feinde eines Elektronikgerätes in das Innere des Latitude D410 fließen, wenn zu viel auf einmal verschüttet wird. Da im Alltag immer wieder Wasserschäden die Ursache für Kurzschlüsse in Notebooks sind, verbaute der Hersteller Dell diese Art Schale. Zusätzlich wurde jede einzelne Taste in eine wasserdichte Folie eingeschweißt, damit mögliche undichte Stellen von vorneherein ausgeschlossen werden können. Wie viel Flüssigkeit das Tastaturbecken maximal auffangen kann, ob es wirklich dicht ist und durch welche Schlitze Wasser beim Überlaufen der Wanne fließt, erfahren Sie in diesem nicht alltäglichen Testbericht.




Härtetest Teil 1 - Dell Latitude D410 @ PC-Daily



Noctua NH-U9/NH-U12 CPU-Kühler im Test



Die Invasion der Tower-Kühler nimmt kein Ende...
das ist durchaus nicht despektierlich zu verstehen, sondern eine nüchterne Tatsache. Diese Kühler-Spezies hat sich in der jüngsten Vergangenheit zu Recht ihren Marktanteil im heiß umkämpften High-End Kühlersegment erobert, wenngleich man doch mitunter den Eindruck gewinnt, ein Hersteller baut sie alle, Taiwan läßt freundlich grüßen. Zufall ist all dies natürlich nicht, denn zu den Preisen könnte kein europäischer Hersteller ein entsprechendes Produkt herstellen, geschweige denn dem Endverbraucher noch profitabel anbieten.
Unsere beiden neuesten Testprobanden Noctua NH-U9 und der noch größere Noctua NH-U12 werden über den deutschen Distributor PNL-Tec an die Händlerschaft verteilt, wobei Noctua selbst ein Produkt der österreichischen Rascom Gruppe ist. Wen es interessiert, Noctua läßt die Kühler beim selben Taiwanesen fertigen, der schon die bekannten Cool Scraper und Cool Tower für Noiseblocker gefräßt hat.
Zielsetzung von Noctua ist es, sowohl leistungstechnisch hochwertige als auch geräuschoptimierte Produkte anzubieten. Hochgesteckte Ziele, wenn man sich die aktuelle Konkurrenz anschaut, welche die letzten Monate auch nicht gerade im Dornröschenschlaf verbracht hat.
Was diese Kühler in der realen Praxis leisten, erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Spaß beim Lesen...




Noctua NH-U9/NH-U12 CPU-Kühler im Test @ PC-Experience



Zignum Whitestar Gehäuse und Zubehör im Test



Die Firma Zignum stellt in kürze eine neue Produktpalette vor, die unter anderem ein Gehäuse beinhaltet, das zwar sehr einfach gehalten ist, aber deswegen nicht minder elegant. Dazu gesellt sich etliches Zubehör, das dem Design angepasst wurde und optional erhältlich sein wird. Darunter fallen z.B. ein 4-Port Mini USB 2.0 Hub, 4 Slot Card-Reader, 3-Port USB & Card-Reader sowie ein edles externes 3,5“ USB Festplattengehäuse. Die Technic3D Redaktion schaute sich den Newcomer sehr genau an und bildete sich ein Urteil. Was dabei heraus kam, lest ihr im folgenden Review. Viel Spaß beim Lesen.



Zignum Whitestar Gehäuse und Zubehör @ Technic3D



Advent Advent ein Gewinnspiel rennt


Advent Advent ein Gewinnspiel rennt“ Und das nun schon zum dritten Mal auf Caseumbau.de! Denn wie in den letzten Jahren führen wir diese Tradition fort.
Dieses Mal konnten wir PC-Icebox und Revoltec als Sponsoren gewinnen. Beide Firmen stellen insgesamt 48 Preise zur Verfügung, darunter allein vier Netzteile, drei Externe-Festplattenrahmen, zahlreiche Lüfter und ein Gehäuse.

Für die Teilnahme ist keine Anmeldung auf Caseumbau oder im Forum nötig, einfach die Fragen beantworten und mit etwas Glück gewinnen.
Weitere Infos findet ihr auf der Gewinnspielseite, allen Teilnehmern wünschen wir viel Glück.



Advent Advent ein Gewinnspiel rennt @ CaseUmbau
84) Hardware-Mag (04.12.2005, 23:00 Uhr)
Silverstone Strider Series ST60F Netzteil im Test



Was ist schwarz und hat viel Leistung? nein, in diesem Fall ist es nicht der Marschall-Amplifier von Joe Satriani, sondern ein Synonym für high-endige Powernetzteile. Diese etwas flapsig anmutende Frage hat durchaus einen technischen Hintergrund, denn in der Tat scheint sich vornehmes Schwarz als Trendfarbe Nr.1 für die Topmodelle vieler Netzteilhersteller zu etablieren.
Der taiwanesische Hersteller Silverstone macht diesbezüglich keine Ausnahme und kleidet die beiden aktuellen Top-Modelle der Strider-Serie ST56F und ST60F in eine mattschwarzes Hülle, die einiges an technischen Finessen verbirgt, aber dazu später mehr...
Silverstone hat sich in Deutschland durch feinste Aluminium-Gehäuse einen nicht zu unterschätzenden Namen erarbeiten können und möchte jetzt auch vom gehobenen Preissegment ein gehöriges Stück Marktanteil erobern. Die Weichen wären theoretisch mit den beiden Topmodellen gestellt und soll insbesondere diejenigen ansprechen, die Leistung pur benötigen: Endanwender, die SLI-Grafikkarten und Dualcore-Prozessoren präferieren, um diese ans Limit zu übertakten...
Mitunter harmonieren Anspruchsdenken und Realität nicht immer miteinander und da unsere Leser natürlich wissen wollen, was hinter den Hochglanzprospekten steckt, haben wir das ST60F eingehend getestet, viel Vergnügen beim Lesen...



Silverstone Strider Series ST60F @ PC-Experience



Spire Rocketeer 500 Netzteil im Test

Die 1991 gegründete Kalifornische Firma Spire stellte früher hauptsächlich Kühllösungen für PCs her, hat mittlerweile aber auch Gehäuse, Netzteile und Modding-Artikel im Programm. Wie mittlerweile Branchenüblich befindet sich die Produktion heute hauptsächlich in China. Von Spire erhielten wir mit dem SP-500W das zweitstärkste Netzteil aus dem aktuellen Sortiment zum Test.



Spire Rocketeer 500 Netzteil @ Technic3D



Richtig scharf: HDTV im Detail


PAL, NTSC, HDTV - dies alles sind Abkürzungen für Fernsehformate, wobei HDTV in den vergangenen Monaten am meisten Schlagzeilen gemacht hat. Das neue Format ist stark im Kommen, aber auch nicht so einfach zu verstehen. In unserem Special werden wir euch das Thema High Definition Television (HDTV) näher bringen, auf aktuelle Trends eingehen, euch zeigen worauf beim Kauf eines neuen TV-Gerätes zu achten ist und wozu man HDTV eigentlich braucht.


Richtig scharf: HDTV im Detail @ K-Hardware



XFX GeForce 7800 GTX im Test


Der große Run zwischen Nvidia und ATi um den Grafikkarten-Thron geht in die nächste Runde. Die neuesten Chips der 7800er-Reihe von Nvidia und der X1000er-Reihe von ATi kämpfen um jeden Benchmark-Punkt. Wir zeigen, wie viele Frames man mit der Geforce 7800 GTX von XFX-Force erreichen kann und ob sich der hohe Kaufpreis tatsächlich rentiert.


XFX GeForce 7800 GTX im Test @ PC-Max


85) Hardware-Mag (14.12.2005, 23:00 Uhr)
Creative SB X-Fi Elite Pro im Test



Bereits im Mai dieses Jahres gab es vonseiten Creative die ersten Informationen zu einer revolutionären Audio-Technologie mit dem Namen X-Fi. X-Fi ist eine Abkürzung für Xtreme Fidelity und steht für eine ganze Reihe von Technologien, die die Audioqualität von PCs um einiges verbessern sollen. Einer der Kernpunkte ist der neue X-Fi Audioprozessor, der auch im Bereich der Komplexität für einen Audioprozessor in neue Dimensionen vordringt. Im August kam dann die Ankündigung der einzelnen Produkte. Auch hier dringt Creative in neue Bereiche vor, denn Consumer-Soundkarten, die mit Preisen von bis zu 349€ zu Buche schlagen, hat es bisher noch nicht gegeben.



Creative SB X-Fi Elite Pro im Test @ K-Hardware



mad-moxx Radeon X800 GTO² 16 Pipes Burstfire im Test

Kurz vor Fertigstellung der X1000 Reihe, brachte ATI/Sapphire noch eine X800 GTO² auf den Markt, die sich in der Regel gut übertakten und zum Teil eine Freischaltung auf 16 Pipelines zuließ. Selbstverständlich hat mad-moxx genau diese Karten in Ihrem Sortiment und zeigt mit Ihrer Burstfire eine GTO², die mit dem Arctic Silencer 5 fast geräuschlos im Rechner zu Werke geht und bereits auf 500 MHz/1000 MHz getaktet ist. Wer jetzt denkt, man kann sie nicht noch weiter vorantreiben, irrt gewaltig. Technic3D bekam eine Variante von mad-moxx in die Redaktion, welche es in Sachen Overclocking gewaltig in sich hat. Wie die Burstfire sich schlägt, erfahrt ihr im folgenden Review. Viel Spaß beim Lesen!


mad-moxx Radeon X800 GTO² im Test @ Technic3D



NV Silencer 5 Rev.3 vs. Zalman FaTal1ty



In Zeiten von neuen Grafikkartengenerationen, namentlich die Geforce 7800xx oder die X1000er Reihe von ATI, entwickeln diese durch immer komplexere Chipstrukturen immer mehr Abwärme. Dies ist auch Zalman sowie Arctic Cooling bewusst. Diese beiden Edelschmieden von Kühlern bewiesen in der Vergangenheit mit ihren extrem erfolgreichen Kühlern, den Zalman VF700-xx sowie den Arctic Cooling Silencer, dass Kühlleistung nicht teuer und auch nicht komplex im Aufbau sein muss. Um an diesen Erfolgsmodellen anzuknüpfen, wurde passen zu den neuen Grafikkartengenerationen die aktuelle Serie überarbeitet und den gestiegenen Ansprüchen angepasst. Dazu haben wir uns den Zalman Fatal1ty FS-V7 und den Arctic Cooling NV Silencer 5 Rev. 3 ins Haus geholt. Wie beide im Direktvergleich abschnitten, wird der folgende Test klären.



NV Silencer 5 Rev.3 vs. Zalman FaTal1ty @ CaseUmbau



Sapphire x800GTO im Test



Nach dem sich die Geforce 6800 Karten zur Zeit grosser Beliebtheit erfreuen, hat Ati mit der GTO-Reihe einen neuen Konkurrenten ins Rennen der Grafikkarten unter 250 Euro geschickt. Dazu gehören (in absteigender Reihenfolge) die x800GTO², die x800GTO-FIREBLADE und eben die normale x800GTO. Letztere wollen wir auf den folgenden Seiten etwas genauer unter die Lupe nehmen...


Sapphire x800GTO im Test @ Hardware-Ecke



Durchgezockt: F.E.A.R. im Test



Zahlreiche Funken sprühen bei loderndem Feuer. Eine beängstigende Stille breitet sich aus - Angst kommt auf. Eine Szene aus dem neuen, furchteinflösenden Horror-Shooter F.E.A.R., den sogar der renommierte Horror-Regisseur John Carpenter lobt. Atemberaubende Grafiken und Lichteffekte begleiten durch dieses Spektakel.


Durchgezockt: F.E.A.R. im Test @ PC-Max





Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!