ATi RS400 mit PCI Express und DDR-II 667 Support


Erschienen: 30.07.2004, 06:30 Uhr, Quelle: AnandTech, Autor: Patrick von Brunn

Wie die Kollegen von Anandtech in Erfahrung bringen konnten, wird der ATi RS400 Chipsatz über einie Neuerungen verfügen. So wird der Nachfolger des RS300 (Radeon 9100 IGP) bzw. RS350 (Radeon 9100 Pro IGP) unter anderem PCI Express und DDR-II unterstützen. Beim Support von DDR-II Speicher geht ATi sogar einen Schritt weiter als Intel, und macht den Memory-Controller gleich zu Beginn fitt für 667 MHz - DDR(-I) wird ebenfalls unterstützt. PCI Express Slots wird man in folgender Kombination vorfinden: 1x x16 und 4x x1.

Wie Intel, wird auch ATi eine DirectX 9 Grafik integrieren, jedoch mit voller Hardware-Unterstützung des Shader Models. Intels Media Accelerator 900 "kann" nur Pixel-Shader hardwaremäßig und muss den Vertex-Shader emulieren. Bei der onBoard Grafik des RS400 handelt es sich um eine Radeon 9600 (non-Pro). Für weitere Features wird die SB400 Southbridge sorgen. Eine abgespeckte Variante (RC400) mit Single- anstatt Dual-Channel Interface, soll ebenfalls bereits in Planung sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!