Intel Pentium 4 mit 4 GHz verzögert sich


Erschienen: 30.07.2004, 06:30 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Der US-Chipriese Intel hat die Verschiebung der 4 GHz Version seines Pentium 4 Prozessors angekündigt. Nach einem Bericht des Branchendienstes Cnet hat der Konzern gegenüber PC-Herstellern mitgeteilt, dass der 4 GHz Chip, der ursprünglich im 4. Quartal hätte kommen sollen, nun frühestens im ersten Quartal 2005 auf den Markt kommen wird. Mit der Verzögerung wolle man sicherstellen, dass Intel eine ausreichende Menge von Chips zum Produktlaunch anbieten könne, sagte Intel-Sprecher Howard High.

Verzögerungen bei Produktlaunches sind bei Intel in der jüngsten Vergangenheit fast zur Tradition geworden. In einem eMail an Mitarbeiter hatte CEO Craig Barrett kürzlich dazu aufgerufen, bei der Produktion einen Gang zuzulegen. Bereits Prescott und Dothan, die Flagship-Produkte des Konzerns für den Desktop- bzw. Notebook-Bereich, sind erst nach Verzögerungen auf den Markt gekommen.

Auch ein Chipset für Notebooks mit dem Codenamen Alviso ist auf nächstes Jahr verschoben worden. Intel hatte darüber hinaus bei verschiedenen Chips damit zu kämpfen, eine ausreichende Menge zum Release bereit zu stellen. Diese Produktionsschwierigkeiten sind nach Ansicht von Analysten für Intel zunehmend problematisch. Denn einer der Gründe, warum sich das Unternehmen zum Weltmarktführer entwickelt hat, lag in seiner Produktions-Stärke. Die steht nun auf dem Prüfstand.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!