Kaufargument Bildqualität: Samsung nimmt Nvidia Chip


Erschienen: 24.07.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Aufgrund der perfekten Bilddarstellung hat sich Hersteller Samsung entschieden, den GoForce 2100 Media-Prozessor von Nvidia, in sein SCH-M500 Mobile Intelligent Terminal Handy einzubauen. Damit schließt sich Samsung den schon zahlreichen Handheld-Partnern von Nvidia an.

Das Samsungs SCH-M500 wird zusammen mit der GoForce 2100 über Funktionen wie VGA Image Capturing, Grafikbeschleunigung für Spiele und Motion JPEG Aufnahme und Wiedergabe verfügen. Auch die Auflösung von maximal 320x240 Pixeln kann Maßstäbe setzen. Ab Mitte Juli ist das SCH-M500 Handy inklusive GoForce 2100 Chip in Korea verfügbar. H. Woo Kim, Vice President der Produkt-Planungs Gruppe bei Samsung sagte noch folgendes zu der Neuerung.

"Durch die Integration der großartigen Darstellungs-Möglichkeiten und der Kamera-Funktionalität von NVIDIAs GoForce 2100 mit den erweiterten Messaging-, Sprach- und Daten-Services des Samsung SCH M500 sind wir in der Lage eine äußerst leistungsfähige Kommunikations-Einheit zu bieten, welche die Anforderungen der anspruchvollsten Anwender erfüllt. Samsung hat den NVIDIA GoForce 2100 aufgrund seiner überragenden Darstellungs- und Kamera-Funktionalitäten ausgewählt, die auf einer extrem niedrigen Stromaufnahme basieren."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!