Elektronische Geräte: Infineon senkt Standby-Strom


Erschienen: 14.06.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Einen Rekord im Stromsparen bei Netzteilen stellt ein neuer Chip auf, den Halbleiter-Hersteller Infineon jetzt vorgestellt hat. Der CoolSET F3 senkt den Stromverbrauch im Standby-Betrieb erheblich und erlaubt den Aufbau von leichten, kleinen und effizienten Netzteilen. Typische Anwendungen für die CoolSET F3-Chips sind integrierte Stromversorgungen für DVD-Spieler, LCDs und digitale Videokameras sowie Netzteile für Notebooks.

Die CoolSET F3-Chipfamilie von Infineon wandelt den Strom mit einem deutlich besseren Wirkungsgrad in Nutzenergie für den Betrieb der Geräte um. Auch im Standby-Betrieb sind die Verluste mit 75 Milliwatt (mW) nur halb so hoch wie bei den besten bisher bekannten Netzteilen. Mit beiden Werten liegen CoolSET-Chips weit unter den gesetzlichen Höchstgrenzen. Beispielsweise beträgt in einem typischen DVD-Spieler mit etwa 30 Watt (W) Betriebs-Leistungsaufnahme die Standby-Leistungsaufnahme eines CoolSET F3-Bausteins weniger als 100 mW. Die europäische Energiekommission lässt hingegen 500 mW als maximalen Wert für Netzteile von 15 bis 50 W zu.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!