CeBIT 2004: Intel bestätigt Rating


Erschienen: 20.03.2004, 06:30 Uhr, Quelle: CeBIT, Autor: Pascal Heller

Intel hat uns gegenüber auf der CeBIT das Gerücht, über ein neues Rating für Prozessoren, bestätigt. Das Rating soll aber nicht, wie bei AMD eine Aussage über die Leistung bringen, sondern dem Laien die Orientierung im großen Technik-Urwalt vereinfachen. Durch das Rating wird also nicht etwa eine Aussage über die Taktrate gegeben sondern über die Ausstattung einer entsprechenden CPU.

Entsprechend den Modellbezeichnungen bei BMW wird es sowohl im Mobilen wie auch im Desktopsegment eine 3er, 5er und 7er Serie geben. Die 3er Serie basiert auf den Celeron M und Celeron D Modellen, sprich die Desktopmodelle für den Desktop und den Mobile-Markt. Unter die 5er Sparte wird der Pentium 4 fallen, wobei im mobilen Sektor der Pentium 4 Mobile vertreten sein wird. Die 7er Highendausstattungslinie wird im Deskopsektor durch die Extreme Edition geprägt werden, im Mobil-Bereich logischerweiße vom Pentium M Pozessor. Die jetzigen Modelle werden allerdings nicht mehr umbenannt werden, sondern erst alle folgenden Prozessormodelle, ab dem bald erscheidenden neuen Pentium M Kern "Dothan". Hierbei wird dann entscheidend sein welche Ausstattung der Prozessor mitbringt, zum Beispiel ob er Hyper-Threading unterstützt, wie Groß der Cache ist, wie schnell der FSB, später auch ob er Vanderpool oder La Grande Technologie unterstützt.

Zu betonen ist, dass das neue Rating zu keiner Zeit einen Vergleich zwischen verschiedenen Architekturen bieten soll. Wie die verschiedenen Modellparameter der einzelnen Modellreihen 3xx, 5xx un 7xx aussehen werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!