CeBIT 2004: P4 und Athlon 64 FX PCIE Chipsätze von SiS


Erschienen: 18.03.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Wie man bei Hersteller SiS heute vernehmen konnte, will man bereits kommenden Mai die ersten PCI Express basierenden Motherboards mit eigenen Chipsätzen in den Regalen sehen. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um die Controller SiS 656 für Pentium 4 und SiS 756 für Athlon 64 FX Prozessoren. Folgend nun ein paar gesammelte Details zu den Chipsätzen, welche beide sowohl in Desktop-PCs, als auch in Notebooks zum Einsatz kommen sollen:

SiS 765 für Athlon 64 FX


Der kommende Athlon 64 FX Chipsatz von SiS wird die bekannte SiS 965 Southbridge enthalten und somit folgende Features bieten können: 1x, PCI Express x16, 2x PCI Express x1, Gigabit LAN, 8 USB 2.0 Ports, AC´97 8-Kanal Sound, 4x SATA und 4x PATA. Nebenbei ermöglicht die Southbridge auch Serial-ATA RAID. Die Massenproduktion soll bereits in Kürze starten, um ein schnellstmögliche Auslieferung zu gewähren.

SiS 656 für Pentium 4


In Sachen Ausstattung wird sich der SiS 656 nicht bzw. kaum vom SiS 756 unterscheiden, da die selbe Southbridge zum Einsatz kommen wird. Ein klarer Unterschied wird sich jedoch in der Speicher-Unterstützung ergeben, da der neue Pentium 4 Chipsatz auch schon fitt für DDR-II ist. Die insgesamt vier DIMM-Sockel ermöglichen den Einbau von zwei DDR(-I) Modulen und zwei DDR-II 400/533/667 Riegeln. Beide Speichertypen arbeiten natürlich im Dual-Channel Betrieb. Ab Mai sollen die ersten Platinen im Handel erhältlich sein. Hersteller QDI hat bereits vor zwei Tagen die erste Platine offiziell angekündigt (News).

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!