Notebook-Grafik wird austauschbar: MXM Schnittstelle


Erschienen: 18.05.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Nvidia kündigte gemeinsam mit den weltweit führenden Notebook-OEMs eine einheitliche Grafik-Schnittstelle für PCI Express basierte Notebooks an. Die Mobile PCI Express Module Specification (MXM) wurde gemeinsam mit zahlreichen Notebook-Herstellern entwickelt, um eine einheitliche Grafik-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. MXM ermöglicht auch das einfache Upgraden der Notebook-Grafik.

"Die Vorteile eines einheitlichen Grafik-Moduls für Notebook-Grafik liegen auf der Hand - bereits seit Jahren implementieren Hersteller GPU-Module in Notebooks. Bis heute jedoch gab es keine einzige, offene Interface-Entwicklung, die von jedem Grafik-Anbieter unterstützt werden konnte. Diese neue Entwicklung verspricht, die Anzahl der möglichen PCI Express basierten Notebooks, die auf den Markt kommen, erheblich zu steigern und die Verbreitung zu beschleunigen."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!