Benchmarks der GeForce 6600 GT AGP


Erschienen: 02.11.2004, 06:30 Uhr, Quelle: Hartware, Autor: Christoph Buhtz

Letzte Woche hatten wir bereits berichtet, dass erste AGP-Varianten der GeForce 6600 Serie in Shops gelistet wurden. Ab mitte November werden dann auch schon die ersten lieferbar sein, wobei der Preis zwischen 200 bis 300 Euro liegen wird. Ein chinesisches Magazin konnte nun erste Benchmarks von einer GeForce 6600 GT AGP-Karte des Herstellers XFX machen.

Da auf dem Board aber noch eine HSI-Bridge Platz finden muss, wurde der GPU und die Speicherbausteine kurzerhand um 45 Grad gedreht. Dies hat zudem noch den Vorteil, dass die Leitungen zum Chip kürzer sind. Zusätzlich wird aufgrund von AGP aber noch ein Strom-Anschluss für die Platine benötigt. Getaktet wurde die XFX-Karte auf 500 MHz Chip- und 500 Mhz Speichertakt. So konnte man an der X800 SE bzw. GeForce 6800 LE dranbleiben bzw. auch vorbeiziehen.

Unten haben wir einmal die 3DMark05 Score der drei Grafikkarten aufgelistet. Dabei bestand das Testsystem aus einem Athlon XP mit 2,2 GHz, 2 x 256 MB DDR400 Speicher und Albatron KX18 Pro (nForce 2) Motherboard. Als Treiber wurden der ForceWare 66.81 bzw. der Catalyst 4.10 verwendet. Falls sie noch an weiteren Benchmarks interessiert sind, werden sie hier fündig.

3DMark05

GeForce 6600 GT (AGP)
Radeon X800 SE
GeForce 6800 LE

3.167

2.974

2.470

Angaben in Punkten (mehr ist besser)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!