Neue Technik von Pioneer: Optische Medien mit 500 GB


Erschienen: 08.11.2004, 06:30 Uhr, Quelle: The Inquirer, Autor: Andreas Venturini

Dem Hersteller Pioneer soll es, dank eines ultravioletten Lasers, gelungen sein, Daten auf ein optisches Speichermedium in weitaus geringerem Abstand zu schreiben, als dies bisher bei blauem Laser der Fall war.

Der ultraviolette Laser verwendet kürzere Wellenlängen die es erlauben, Daten in 70 Nanometern Abstand auf eine Disc zu schreiben. Diese soll somit die 20fache Kapazität der Blue Ray Disc haben. Um der Streuung bei solch kleinen Abständen im Nanometerbereich vorzubeugen, hat Pioneer eine neuartige Carbon Schablone entwickelt, die aus lichtempfindlichem Harz gefertigt ist.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!