Edel: Alienware stellt neues Subnotebook vor


Erschienen: 05.10.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Edelhersteller Alienware hat einen neues Subnotebook namens Sentia aus seinem Hause vorgestellt. Diese zeichnen sich natürlich nicht nur durch ihre geringen Maße und das Design aus, sondern auch aufgrund der Ausstattung. Das kleine Subnotebook hat ein 12,1 Zoll Wide-XGA LC-Display, welches durch die erhöhte Breite deutlich mehr Komfort bietet.

Beachtlich ist zudem die Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden (mit Zusatzzelle), welche durch eine eine optimierte Konfiguration erreicht wurde. Die mögliche Ausstattung haben wir nun kurz zusammengefasst, da alle Modelle manuell konfiguriert werden.

Sentia Notebook im Detail
  • Intel Pentium M 715, 725, 735, 745 oder 755
  • Intel 855GME Chipsatz
  • 12,1 Wide-XGA Display (1280 x 800 Pixel)
  • 256 MB, 512 MB, 1 GB oder 2 GB PC2700 DDR-SDRAM,
  • SmartBay für optisches Laufwerk
  • ,
  • Festplatte bis zu 100 GB
  • Intel Extreme Graphics 2 Technology
  • Intel PRO/Wireless 2200
  • 5.1 Sound OnBoard oder Audigy NX
  • 10/100 MBit Ethernet, 56K Modem
  • USB 2.0, FireWire, 3in1 CardReader, PCMCIA-Slot, Bluetooth
  • Windows XP Home oder Professional
  • Gewicht: circa 2 kg

Ab Ende Oktober ist das Sentia Subnotebook von Alienware erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei circa 1.740 Euro. Wer sein persöhnliches Sentia Notebook schon einmal einrichten möchte, kann im Konfigurator vorbeischauen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!