Kein Online-Musikkauf ohne iTunes-Update 4.6


Erschienen: 23.10.2004, 06:30 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Vor der geplanten Erweiterung des Online-Musikshops iTunes Musicstore in Europa plant Apple offenbar die Unterstützung für ältere Versionen der Musiksoftware iTunes einzustellen. Ohne das aktuelle Update 4.6 wird der Online-Einkauf beim iTunes Musicstore künftig nicht mehr möglich sein, berichtet die Apple-Communitywebsite AppleInsider. Die Website meint auch Hinweise gefunden zu haben, dass die Niederländer künftig zu den Kunden von Apples Musikshop gehören könnten. Ähnliche Hinweise gibt es auch für Österreich. Apple selbst hält sich aber sowohl beim Zeitpunkt als auch bei den Ländern der europäischen iTunes-Erweiterung weiter bedeckt.

Die AppleInsider gehen von einer Vorbereitung von Apples iTunes für die Niederlande aus, weil bei einer Suche im Repertoire des Shops (die auch in anderen Ländern möglich ist) zunehmend Songs holländischer Künstler zu finden sind. Dieses Indiz lässt sich auch auf Österreich anwenden. Bei einer Suche finden sich zahlreiche Alben und Songs österreichischer Künstler von Ambros, Danzer und Fendrich bis zu Christina Stürmer und Starmania, die international wenig nachgefragt werden. AppleInsider meint auch Hinweise für eine Vorbereitung von iTunes für die Schweiz, Dänemark und Polen zu erkennen.

Die Einstellung der Unterstützung für ältere Versionen von iTunes kann auch als eine Vorbereitung auf das für kommende Woche angekündigte Promotion-Event mit der irischen Popband U2 gesehen werden. Außerdem will Apple so wahrscheinlich auch Sicherheitslücken in alten Versionen aus dem Verkehr ziehen. So sind beispielsweise Programme aufgetaucht, die iTunes-Funktionen zu lokalen File-Sharing-Nezten ausbauen. Allerdings arbeiten die neuen Versionen dieser Programme bereits mit iTunes 4.6. Es wird auch erwartet, dass Apple in einem künftigen Update Musikdateien im Harmony-Format von RealNetworks für den iPod wieder unspielbar macht.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!