Microsoft CEO Ballmer attackiert Open Source Software


Erschienen: 27.10.2004, 06:30 Uhr, Quelle: The Inquirer, Autor: Andreas Venturini

Steve Ballmer, Geschäftsführer von Microsoft, hat Unternehmen davor gewarnt, künftig auf Open Source Software, insbesondere Linux, umzusteigen.

Hauptgrund dafür sei, so Ballmer, die potenzielle Gefährdung duch Sicherheitslücken. Zudem hätten Unternehmen, die Open Source Software verwendeten, mit einer mangelhaften Strukturierung der Software zu kämpfen, so Ballmer weiter. Auch der unzureichende Schutz vor etwaigen Klagen Dritter bezüglich geistigen Eigentums nannte er als Grund, von Open Source Abstand zu nehmen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!