Heikles Problem im Windows XP Service Pack 2


Erschienen: 16.09.2004, 06:30 Uhr, Quelle: WinFuture, Autor: Christoph Buhtz

Es war noch gar nicht lange her, dass Microsoft das Service Pack 2 für Windows XP gelauncht hat. Versprochen wurde mehr Sicherheit durch Firewall und Co, was auch relativ gut geglückt war. Allerdings ist nun ein heikles Problem vom Service Pack 2 ans Licht gelangt. Für Besitzer eines Modem- oder ISDN-Anschlusses kann es durchaus vorkommen, dass nach der Installation vom SP2 in der DFÜ-Verbindung die Datei- und Druckerfreigabe wie bei einer LAN-Verbindung standardmäßig aktiviert ist. Dies ist natürlich ein gefundenes Fressen für "böswillige User".

Aber auch für DSL-User sieht es nicht besser aus, wenn kein Firewall im Modem integriert ist oder kein Router genutzt wird. Das Online-Magazin PC-Welt empfielt alle vier von der Datei- und Druckerfreigabe genutzen Ports, nur für IP-Adressen, welche im Netzwerk verwendet werden, freizugeben. Des Weiteren finden Sie bei WinFuture eine Anleitung, welche ihnen hilft ihr Windows sicherer zu machen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!