IDF: Ab 2006 schon DDR3-1066 Speicher


Erschienen: 14.09.2004, 06:30 Uhr, Quelle: ComputerBase, Autor: Christoph Buhtz

Intel hat auf der IDF seine Speicher-Roadmap für Kommunikations- und Embedded-Produkte aktualisiert, wie die Kollegen von ComputerBase berichtet haben. Wie sich aus der Abbildung erkennen lässt, soll DDR3-Speicher mit effiktiven Takt von 800 und 1066 MHz bereits Anfang 2006 kommen.

Mit dem Wechsel auf DDR3-Speicher soll auch die Spannung auf 1,5 Volt (DDR-II: 1,8 Volt) und die Wärmeentwicklung gesenkt werden. Des Weiteren wurde der Prefetch von vier auf acht Bit erhöht, was höhere Bandbreiten ermöglicht. Aber wie schon DDR-II, soll auch DDR3 nicht "abwärtskompatibel" sein. Dafür sollen aber die Latenzen um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Erst einmal muss sich aber noch DDR-II in den Markt voll etablieren, was mit den nächten DDR-II 667 und DDR-II 800 Modulen geschehen soll. Freuen wir uns also in den nächsten Monaten auf sparsame und kühle DDR-II Module - vor allem auch dank Intels kommender Sonoma-Plattform im mobilen Segment.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!