Mini-Brennstoffzelle für Notebook PCs


Erschienen: 13.09.2004, 06:30 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Das Materials & Energy Research Institut Tokyo hat die kleinste jemals hergestellte Brennstoffzelle für Notebook PCs entwickelt, berichtet Asia Online. Die Brennstoffzelle, mit 3 x 2 x 0,1 cm und fünf Gramm Gewicht, hat das doppelte Durchhaltevermögen wie eine Lithium-Ionen Batterie mit vergleichbarer Speicherkapazität. Für den Gebrauch eines normalen Notebooks sind 50 solcher Mini-Zellen notwendig.

Zusätzlich benötigt man allerdings ein Gerät, das den nötigen Brennstoff für die Zellen liefert. Da aber keine teuren Materialien wie Platin für die Elektroden gebraucht werden, "liegt der Preis inklusive eines benötigten Zusatzgerätes unter 10.000 Yen (circa 75 Euro)", sagte der Präsident des Institutes Seijiro Suda.

Mehrere Unternehmen, darunter auch Casio Computer, haben schon zuvor versucht Brennstoffstoffzellen, die man nicht aufladen muss und die Methanol als Brennstoff benützen, für den Einsatz in Mobilfunktelefonen auf den Markt zu bringen. Toshiba hatte bereits im März 2003 die erste Brennstoffzelle für Notebooks mit kleinem Formfaktor präsentiert. Diese Zellen, auf Basis von austauschbaren Methanol-Patronen, verfügen über eine durchschnittliche Leistung von 12 Watt und über eine Betriebszeit von bis zu fünf Stunden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!