Erster mobiler TV-Tuner im ExpressCard-Format


Erschienen: 12.04.2005, 12:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Der taiwanesische Anbieter digitaler Muldimedia-Produkte AVerMedia hat sein Portfolio im Bereich PC-to-TV-Lösungen um eine Produktfamilie mit Express-Architektur ergänzt. Die M1A3 ist mit zwei TV-Tunern bestückt und erlaubt dadurch das Ansehen einer Fernsehsendung bei gleichzeitiger Aufnahme eines anderen Programms.

Zusätzlich verfügt der PCI Express TV-Tuner über zwei Hardware-Video-Encoder, die für eine deutliche Entlastung der System-CPU sorgen soll. Anwender können so laut AVerMedia ohne Aussetzer am PC arbeiten und gleichzeitig TV-Sendungen verfolgen. Die Express-Card-TV-Tuner E508 bietet einen nahezu doppelt so schnellen I/O-Durchsatz in Notebooks und kleinformatigen Desktop-PCs. Damit soll vor allem bei datenintensiven TV- und Video-Anwendungen eine signifikante Leistungssteigerung und damit eine entsprechend höhere Darstellungsqualität bewirkt werden.

Der etwa scheckkartengroße Winzling erfüllt laut Hersteller alle von der PCMCIA-Organisation vorgegebenen Spezifikationen. Zum Leistungsumfang gehören zusätzlich ein Aufnahmeplaner, Time-Shifting, Bildaufnahme und Aufnahme im MPEG2-Format. Bis Ende 2005 soll laut AVerMedia zusätzlich eine 34 mm DVB-T-ExpressCard, eine 54 mm Hybrid-Ex-pressCard, eine 54 mm MCE-ExpressCard und eine 34 mm ATSC-ExpressCard auf den Markt kommen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!