OCZ Gold Serie: DDR2-Module mit 533, 667 und 800 MHz


Erschienen: 22.04.2005, 16:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Nachdem OCZ das DDR2 PC2-5400 Platinum Enhanced Bandwidth Kit vorgestellt hat, folgt nun die OCZ DDR2 Gold Serie für Gamer, welches es in Spezifikationen DDR2-533, DDR2-667 und DDR2-800 erhältlich ist. Alle drei Varianten gibt es als 512 MB bzw. 1024 MB Riegel zu kaufen - auch als Dual-Channel Kits. Zudem können die Module mit bis zu 2,2 Volt Spannung ohne Garantieverlust betrieben werden. Folgend haben wir noch einmal die Timings aufgelistet.
  • OCZ DDR2 PC2-4200 Gold Series, 533 MHz, 3-3-3-8 (tCl, tRCD, tRP, tRAS)
  • OCZ DDR2 PC2-5400 Gold Series, 667 MHz, 4-4-4-8 (tCl, tRCD, tRP, tRAS)
  • OCZ DDR2 PC2-6400 Gold Series, 800 MHz, 5-5-5-8 (tCl, tRCD, tRP, tRAS)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Yidaki (22.04.2005, 18:22 Uhr)
was für schöne latenzen .... Augenzwinkern grinsen

Yidaki
2) Babe (23.04.2005, 11:40 Uhr)
naja bei 800 MHz Takt sind die Latenzen auch eher zweitrangig, würde ich sagen smile
3) Warhead (24.04.2005, 12:33 Uhr)
Zitat:
Original von Babe
naja bei 800 MHz Takt sind die Latenzen auch eher zweitrangig, würde ich sagen smile


...niemals! nie nicht!
4) Babe (24.04.2005, 14:42 Uhr)
hä?
5) Gast (25.04.2005, 14:36 Uhr)
Doch ist so! Es handelt sich hier um DDR2 und nicht DDR! Da sind die Latenzen zwar auch nicht unwichtig, aber die Taktfrequenz ist definitiv wichtiger!
6) Yidaki (25.04.2005, 15:17 Uhr)
bei DDR-I ist die taktfrequenz doch auch wichtiger als die latenz, vorausgesetzt man betreibt den PC bei einem hohen FSB. da ist überhaupt kein unterschied zwischen DDR-I und DDR-II. ein DDR-II system würde mit cl-2-2-2-5-1T bei 800 Mhz abgehen wie die sau Stinkefinger

Yidaki
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!