Offiziell: Intel startet die neue Dual-Core Ära


Erschienen: 18.04.2005, 15:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die Intel Corporation stellt am heutigen Montag die erste Dual-Core-basierte Plattform vor. Die erste Dual-Core Prozessor-basierte Plattform von Intel besteht aus dem Pentium Extreme Edition 840 Prozessor mit 3,2 GHz sowie dem Intel i955X Express Chipsatz und richtet sich speziell an Power-User. Entsprechende Systeme sollen bereits in Kürze von Unternehmen wie Alienware, Dell und Velocity Micro angeboten werden.

"Die Verfügbarkeit von Dual-Core basierten Systemen macht den heutigen Tag zu einem historischen Datum für die Computerindustrie. Ab sofort können PCs auf zwei Herzen zurückgreifen", sagte Don MacDonald, Vice President der Intel Digital Home Group. "Dieser Meilenstein gewinnt für Intel zusätzlich an Bedeutung, da Moores Law morgen sein 40-jähriges Jubiläum feiert", ergänzte MacDonald.

Bei Intel befinden sich derzeit mehr als 15 Multi-Core Projekte für den Notebook-, Desktop- und Server-Markt in der Entwicklung. Das Unternehmen wird in diesem Quartal zudem die Intel Pentium D basierte Plattform vorstellen. Entsprechende Systeme von führenden Computerherstellern werden ebenfalls in diesem Quartal bereits verfügbar sein.

Der Pentium Extreme Edition 840 kostet bei Abnahme von 1.000 Stück jeweils 999 Dollar, der i955X Express Chipsatz jeweils 50 Dollar. Weitere Details entnehmen Sie unserem Artikel.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Paranojä (18.04.2005, 16:36 Uhr)
naja ich Frag mich ob es nicht Billiger ist ein Dual Xeon System zusammenzusetellen als sich so ein Ding zu kaufen.
Nun ist zwar intel der erste hersteller der DualCores Vorstellt aber das bringt mir ja nichts solange diese nicht breitflächig zu humanen Preisen verfügbar sind. Und selbst dann bringt es nur den etwas Fortgeschrittenern Anwendern was. Den was nützt mir ein Dual-Core System wenn die Software unterstützung fehlt??

Paranojä, smile
2) Babe (18.04.2005, 16:40 Uhr)
Prinzipiell profitiert man nur von Dual-Core, wenn auch die Softwareunterstützung da ist, völlig richtig. Doch Dual-Core ist ein Schritt in die Zukunft und eben die Hardware-seitige Umsetzung von Hyper-Threading und wird nach und nach unterstützt werden - wird es an vielen Stellen auch schon. Bei HT war dies zu Beginn auch nicht anders.

Dual Xeon wäre sicherlich besser, aber garantiert nicht billiger und von der Ausstattung her haben i955 oder i945 Plattformen mit Pentium D und XE klar die Nase vorne...
3) Mathias (18.04.2005, 16:41 Uhr)
So ist es doch immer bei neuen Technologien. Ich sage nur Athlons mit 64 bit. Das hat aber auch nicht solange gedauert, bis diese Prozessoren günstiger geworden und auch Anwendungen für die Auslatung - wobei man sicherlich nicht grad von Auslastung reden kann Augenzwinkern - auf den Markt gekommen sind.

Gruß Mathias.
4) Paranojä (18.04.2005, 16:46 Uhr)
klick

Aber wegen der Ausstattung hast du schon recht Augenzwinkern


Paranojä, smile
5) Babe (18.04.2005, 17:40 Uhr)
jo, da fehlt beispielsweise auch EM64T oder Enhanced SpeedStep smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!