EVGA bringt die schnellste GeForce 7800 GTX auf den Markt


Erschienen: 03.08.2005, 19:00 Uhr, Quelle: X-bit labs, Autor: Christoph Buhtz

Manchmal ist schnell eben nicht schnell genug und so hat sich der amerikanische Hersteller EVGA mit Nvidias neuester GeForce Generation noch einmal genauer befasst. Der GeForce 7800 GTX wurde eine ganz besondere Kühlung spendiert. ACS³ (Asymmetric Cooling System 3) heißt hier das Schlüsselwort, welches bei der e-GeForce 7800 GTX KO Edition für einen kühlen Kopf sorgt. Statt den standardmäßigen 430 MHz Chip- und 1.200 MHz Speichertakt schafft es das EVGA Modell mit 256 MB GDDR3-Speicher von Haus aus auf 490 MHz/1.300 MHz. Allerdings soll die Platine nach oben noch einiges an Potential bieten können.

Zu guter Letzt fällt die Karte auch durch ihr ausgefallendes, edles Design auf. Bei EVGA kann die e-GeForce 7800 GTX bereits für 599,99 US-Dollar bestellt werden. Zwei ebenso schnelle GeForce 7800 GTX Grafikkarten sind übrigens auch schon hierzulande erhältlich. Dabei handelt es sich um die XFX GeForce 7800 GTX Extreme und die Gainward CoolFX Ultra/3500PCX XP Golden Sample.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Gast (04.08.2005, 07:27 Uhr)
Nettes Design und Leistung satt.. Das alles trotz Single Slot Kühlung.. Net schlecht
Frag mich allerdings, wieviel da noch gehen soll..
2) Gast (04.08.2005, 09:38 Uhr)
Sehr viel wird wohl nicht mehr gehen, zumindest nicht mit herkömmlichen Kühlmethoden. Aber die 500er Grenze ist sicherlich auch so kein Problem smile
3) Gast (04.08.2005, 13:06 Uhr)
Mit entsprechender Kühlung und Optimierungen beim Fertigungsprozess sind da bestimmt noch bis 550 Mhz möglich, dann aber nur noch mit Dual-Slot Kühlung.

Bleibt nur die Frage, für welche Anwendung braucht man das und ist man gewillt dafür dann einen Aufpreis + höhrer Lautstärke in Kauf zu nehmen ?

Warten wir doch einfach mal deren Umstellung auf 90 nm ab, die in ein paar Monaten ansteht. Da wird sich dann schlußendlich zeigen, was mit dieser Architektur alles möglich ist.
4) Gast (04.08.2005, 14:40 Uhr)
Ende Juli wurde auf Klick! die gainward coolfx 7800 getestet. diese taktet ebenfalls standardmäßig mit 490Mhz GPU und 1300 Mhz RAM, nur halt mit wasserkühlung.
der o.g. artikel ist im übrigen interessant, da ab einer gewissen übertaktung (525/1400 Mhz) die karte langsamer wurde, was allerdings mit einer 7800 von xfx ebenfalls passierte. demnach sollte die evga auch von diesen phänomen betroffen sein.
5) Babe (04.08.2005, 19:49 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
der o.g. artikel ist im übrigen interessant, da ab einer gewissen übertaktung (525/1400 Mhz) die karte langsamer wurde, was allerdings mit einer 7800 von xfx ebenfalls passierte. demnach sollte die evga auch von diesen phänomen betroffen sein.

Phänomen ...das ist normal und der G70 ist nicht der erste Chip bei dem das passiert - Overclocking muss nicht immer mehr bringen, bzw. wenn dann nur bis zu gewissen Grenzen - Kernverlangsamung.
6) Gast (05.08.2005, 10:50 Uhr)
und doch bleibt die kernaussage bestehen, daß die evga nichts besonderes ist. wenn man von der kühllösung einmal absieht. gainaward und xfx waren tage und wochen voraus
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!