IDF: Neuer Intel-PC trotzt rauen Bedingungen


Erschienen: 25.08.2005, 15:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Intel stellte gestern einen extrem robusten PC vor, der speziell für den Einsatz in Entwicklungsländern konzipiert ist. Das Gerät arbeitet auch unter rauen Klimabedingungen und trotzt hoher Staubentwicklung, Käfern oder Stromausfällen. Desweiteren wird der Zugang zum Internet drahtlos realisiert. Der Intel basierte PC, der im Rahmen des Intel Developer Forums sowohl auf der Bühne als auch via Video aus Indien präsentiert wurde, ermöglicht ganzen Gemeinden und Dörfern in ländlichen und entlegenen Gebieten den Zugang ins Internet. Bei Stromausfällen wird eine Autobatterie genutzt, um diese zu überbrücken. Darüber hinaus integriert das Gerät spezielle Filter und Siebe, um Staub und Insekten fernzuhalten, die in das Gehäuse eindringen und den reibungslosen Betrieb des Systems beeinträchtigen könnten. Der PC hält auch extremen Aussentemperaturen von über 38 Grad Celsius stand.

Über WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access) demonstrierte Intel eine Verbindung des Computers ins Internet. WiMAX kann eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung über viele Kilometer hinweg realisieren. Intel machte keine Angaben darüber, ob und wann die vorgestellte Konzeptplattform von lokalen PC Herstellern in Indien oder andernorts entwickelt wird und gibt keine weiteren Details bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Gast (26.08.2005, 13:33 Uhr)
? Ist das denn lohnenswert? Irgendwie dachte ich immer, die Menschen dort haben nicht genug zu essen und so, da denken die doch als letztes an Computer?
2) Babe (26.08.2005, 13:49 Uhr)
ist ja nicht überall so
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!