Neues zur nächsten Grafikgeneration R520 von ATi


Erschienen: 16.08.2005, 14:00 Uhr, Quelle: AnandTech, Autor: Christoph Buhtz

Wenn wir vom Thema ATi R520 GPU sprechen, gibt es zwar jede Menge an Spekulationen zu eventuellen Spezifikationen oder Yield-Rate, dennoch sind die Berichte meist sehr vage. Prinzipiell kommt der R520 Chip mit neuer Architektur, neuen Speichercontrollern und der berühmt berüchtigten 90 nm Fertigung auf den Markt. Die Jungs von AnandTech haben nun angeblich eine neue Roadmap zu Gesicht bekommen und auch ein wenig spekuliert. Dabei ist man zu folgenden Ergebnissen gekommen.

So sollen der RV530 und RV515 als ersten Vertreter der neuen Generation im September auf den Markt kommen. Demnach soll es hier einen RV530 XT und RV530 Pro bzw. RV515 Pro und RV515 LE geben. Dank Rialto PCIe to AGP Bridge wird es den RV530 wohl auch für AGP geben - PCIe Benutzer dürfen sich zudem über die CrossFire Funktionalität freuen. Diese kann der RV515 wahrscheinlich nicht bieten, dafür kommt jener Chip ebenfalls noch für AGP. Nach Angaber der Kollegen sieht die Markt-Verfügbarkeit der neuen ATi Chips folgendermaßen aus. So soll eine Single-Slot XL-Version vom R520 Anfang September auf den Markt kommen. Anfang Oktober folgt eine leistungsstärkere XT-Variante mit Dual-Slot Kühlung. Die CrossFire Edition kommt erst Ende Oktober.

Etwas nachdenklich macht allerdings eine Aussage seitens der DigiTimes, dass der R520 immer noch mit der Stromaufnahme und Hitzeproblemen zu kämpfen hat. Folgend aber noch die technischen Daten von den R520 Derivaten RV530 und RV515.

ATi RV530
  • 600 MHz Chiptakt
  • 1400 MHz Speichertakt
  • 512 MB maximaler Speicher für "XT"
  • 256 MB maximaler Speicher für "Pro"
  • 128 Bit Speicherinterface
  • 12 Pipelines
  • Maximum 16 x 32 MB 1,4 ns GDDR3
ATi RV515
  • 450 MHz Chiptakt
  • 800 MHz Speichertakt
  • 256 MB maximaler Speicher Support
  • 128 Bit Speicherinterface
  • 4 Pipelines
  • Maximum 16 x 16 MB 2,5 ns GDDR2

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (11)Zum Thread »

1) Gast (16.08.2005, 14:34 Uhr)
Diese Hitzköpfe aus Kanada. *lustiges Wortspiel*
2) Gast (16.08.2005, 15:59 Uhr)
4 und 12 pipelines?? is das nicht n rückschritt in alte zeiten lol?
3) monster23 (16.08.2005, 16:46 Uhr)
Mal schaun 0bs wirklich noch was wird, es dauert ja schon ne ewigkeit
4) Gast (16.08.2005, 16:47 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
4 und 12 pipelines?? is das nicht n rückschritt in alte zeiten lol?

Man kann ja nicht nur High-End bieten, es muss ja auch was für den kleinen und mittleren Geldbeutel geben!
5) Trauerklos (16.08.2005, 17:08 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Zitat:
Original von Gast

4 und 12 pipelines?? is das nicht n rückschritt in alte zeiten lol?

Man kann ja nicht nur High-End bieten, es muss ja auch was für den kleinen und mittleren Geldbeutel geben!

Genau, der RV515 ist für Einsteiger, der RV530 für den Mainstream gedacht. Das High-End Segment wird der R520 besetzen.
6) Paladin (16.08.2005, 18:23 Uhr)
Zitat:
Original von Trauerklos
Genau, der RV515 ist für Einsteiger, der RV530 für den Mainstream gedacht. Das High-End Segment wird der R520 besetzen.

Richtig, nur vermittelt ATi z.Zt. eher den Eindruck, dass sie es mit dem großspurig angekündigten R520 einfach nicht hinkriegen. Da kommt es eben nicht gut, wenn zuerst der Mainstream bedient wird, weil sonst leicht Spekulationen entstehen könnten, dass der neue Fertigungsprozess vorerst nicht zu mehr in der Lage ist.

Schließlich würden die wenigsten Leute bewusst eine Karte eines bestimmten Herstellers kaufen, wenn nicht der Nimbus eine gewisse Rolle spielen würde - der ist bei ATi derzeit etwas ramponiert.

Bei ATi-News (die hinsichtlich ATi ja immer relativ gut informiert sind) war auch aus anderer Quelle davon die Rede, dass der R520 erst Ende September/Anfang Oktober kommen könnte und dass zum Launch vermutlich keine Karten verfügbar sind.

Da nVidia bis dahin sicher wieder etwas Neues zu bieten hat, muss der R520 ein echter Knaller werden, sonst bleibt ATi eine ähnlich verheerende Blamage wie nV mit der 5800 Ultra kaum erspart. Das erinnert ein bißchen an das Getöse, das XGi damals mit dem Volari gemacht hat - gemessen an dem High-End-Anspruch, mit dem die ins Rennen gegangen sind, war das, was rauskam, indiskutabel (auch wenn man XGi und ATi nicht vergleichen kann). Zunge raus
7) Gast (16.08.2005, 20:02 Uhr)
Und es wird jetzt langsam mal Zeit, dass einerseits ATI mal zeigt, was ihre Karten können Leistungs-/Lautstärke-/Verbauchsmäßig. Und nVidia auch die ersten 90nm Karten für Mainstream und Mobile Bereich rausbringen.
8) Gast (16.08.2005, 22:47 Uhr)
Jede Woche Verzögerung ist ein enormer Vorteil für Nvidia. Der 7800er ist zwar kackenteuer, aber mittlerweile problemlos in jedem Shop verfügbar. Er hat auch keine Kinderkrankheiten wie zu lautes Kühlkonzept etc.
Wenn ATI es nicht in 8 Wochen schafft, da zu sein, wo Nvidia heute ist, dann werden Nvidia sehr gute Absatzzahlen beschieden sein.
9) Gast (17.08.2005, 15:08 Uhr)
Ich denk eher, dass die bis in 4 Wochen schon was aufm Markt haben werden.
10) Gast (17.08.2005, 22:34 Uhr)
hehe, nVidia rult halt einfach.
11) Gast (17.08.2005, 22:40 Uhr)
vieleicht haben sie ja in moment keine zeit für den pc markt,wegen der kommenden Xbox 360



Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!