Sony PlayStation 3 ab 15.03.2006 für 599 Euro?


Erschienen: 22.08.2005, 11:00 Uhr, Quelle: ComputerBase, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem wir bereits in der vergangenen Woche über Spekulationen zum Preis der PS3 von Sony berichtet haben, taucht die Konsole auch in einem ersten Online-Shop in Deutschland auf. Dort wird die PlayStation 3 aber nicht für umgerechnet 250 Euro, sondern für satte 565,82 Euro gelistet! Gleichzeitig wird auch die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers mit 599 Euro beziffert und als Verfügbarkeitsdatum der 15. März 2006 genannt.

Zum Vergleich: Microsofts Xbox 360 wird für 299 bzw. 399 Euro über die Ladentheke wandern.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (33)Zum Thread »

1) Gast (22.08.2005, 11:04 Uhr)
einfach extremst billig. muss man sofort zuschlagen. software aber teuer.
2) Babe (22.08.2005, 11:54 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
einfach extremst billig. muss man sofort zuschlagen.

im Vergleich zur Xbox 360 wohl kaum...
3) MichiGee (22.08.2005, 12:12 Uhr)
Ohh is der Controller hässlich. Wenn man aber bedenkt was das Teil für nen Prozessor haben wird.. Da hieß es doch teilweise was von einem 4 Core Prozessor oder ählichem...

Michi
4) Babe (22.08.2005, 12:15 Uhr)
Zitat:
Original von MichiGee
Ohh is der Controller hässlich. Wenn man aber bedenkt was das Teil für nen Prozessor haben wird.. Da hieß es doch teilweise was von einem 4 Core Prozessor oder ählichem...

Klick!
5) bastus (22.08.2005, 13:34 Uhr)
Die PS3 kannste sowieso abschreiben!!
Leute die kommt nächstes Jahr raus!!
Dieses Jahr wenn sie herausgekommen wäre oder die nächsten Wochen hätte sie sicher jede PC platt gemacht!
Aber nächstes Jahr gehört die Hardware wieder zum alten Eisen!!
Die Grafik is wieder alt usw usw....
Find ich einfach mies das sie erst so spät kommt und der Preis is voll in Ordnung aber net wenn sie erst nächstes jahr kommt!

mfg
Bastus
6) Gast (22.08.2005, 13:35 Uhr)
naja der preis bezieht sich vll auf import...
ich kann mir nicht vorstellen, dass die PS3 soviel teuerer wird, als die Xbox360...
der preiskampf der hersteller wird den preis auf der grenze von M$ halten, auch das neue spielzeug von Nintendo wird sich daran halten müßen...ich für meinen teil warte erstmal alles ab, und werde frühestens 6 monate nach erscheinen der PS3 mich endgülitig entscheiden welchem hersteller ich mein geld geben möchte, falls ich mir überhaupt eine konsole kaufe...
7) Gast (22.08.2005, 14:53 Uhr)
@ 5 du hast ja total die ahnung^^ ich habe echt selten so gelacht *lol*
wenn die playstation 3 nächtes jahr heraus kommen wird, wird sie die aktuellen pcs immernoch um den 4-6 fachen Faktor in Leistung und grafik überflügeln.
8) Gast (22.08.2005, 15:08 Uhr)
so schauts doch aus, wobei 4-6 jahr bissl übertrieben sind, es sind wahrscheinlich 2 max. 3 jahre, ich tippe aber eher auf ca. 2 jahre...
mit dem nächsten jahr bzw. wenn wir pech haben erst anfang 2007 stimmt aber schon, der sony chef von deutschland hat ja gesagt, dass sie die ps3 zur nächsten GC zeigen wollen, das wäre in meinen augen viel zu lange, da wird Xbox360 sehr viel boden gewinnen und evtl. den einen oder anderen kunden der ps3 abwerben, weil die meisten wollen doch immer das neuste haben, und grad zu diesem weihnachtsgeschäft wird M$ richtig krass im konsolenmarkt abräumen, die haben eigentlich gar keine konkurenz...nur wenige werden sich vll noch die alte PS2 kaufen, einige werden vll sich die PSP holen, das wars aber auch schon für sony...naja schauen wir mal wie sich das ganze entwickelt...
9) Gast (22.08.2005, 15:16 Uhr)
das ganze der der zu erst da ist, hat auch mehr kunden geblubber is absoluter quatsch.
last euch doch Blos mal die vergangenheit durch den kopf gehen, die Dreamcast war erheblich früher da und trotzdem hat sie gegen die ps2 überdeutlich verloren. der gamecube war wesentlich billiger als die playstation 2 und trotzdem verkauft sich die ps2 um dimensionen besser. es ist föllig ohne jeglichem belangen, das die xbox 360 früher heraus kommt als die playstation 3! wenn die ps3 hinterher die besseren games haben wird, wird diese sich auch um einen entsprechenden faktor weit aus mehr verkaufen.

Also, denken->posten
10) bastus (22.08.2005, 15:24 Uhr)
Also ich glaub HEUTIGE 2 7800GTX im SLIVerbund machen der PS3 sicher zu schaffen von der Grafik her.
Und bessere Prozzis werden sicher auch schnell kommen. Augenzwinkern
Lassen wir uns mal überraschen!
11) Gast (22.08.2005, 15:51 Uhr)
du scheinst dich mit der momentanen situation nicht ganz auszukennen was? die cpu hersteller stecken in einer sackgasse. die prozessoren werden immer heisser und haben in den letzten 2 jahren kaum an wirklich nenenswerter rechenleistung zugenommen. und nein, 2 7800GTX lassen die ps3 nun wirklich vollkommen kalt, zumal der RSX auf diesen chips bassiert und sogar noch ein par entwicklungstuffen weiter (128Bit High Dynamic Rage, wärend die 7800GTX nur 64Bit berechnen kann) hinzu kommt noch, die überlegende architektur der ps3 im vergleich zum veraltetem aufbau heutiger pcs. die interfaces sind schlicht zu langsamm und zu unflexibel und in absehbarerzeit wird sich da auch nichts ändern.
man braucht neuere konzepte, wie damals mit dem PPC970 und diesmal mit dem CELL. ich sehe selbt mit der nächsten Grafikkarten generation die PCs im eindeutigem nachteil und zwar in jeglicher hinsicht bezüglich leistung und flexibilität. eine konsole braucht nämlich kein überflüssiges betriebssystem (im eigentlichem sinne) nebenher laufen zu haben. was man auch immer beachten sollte, ist das sämliche ps3 spiele immer in 1080p laufen, PC spiele laufen meistens in 1024x768 oder 1280x1024 und bei leterem wirds teilweise auch gan schön eng. hinzukommt noch der entscheidenste faktor, nämlich kosten<->nutzen, wobei hier ohne frage, die konsolen das rennen machen, wenn man seinen pc zu mehr als 82,7% für spiele verwendet.
12) Gast (22.08.2005, 16:43 Uhr)
@11:
Wow und du weißt jetzt wie gut das ganze wirklich ist oder wie?
DAS sind alles NEUE Technologien die keiner kennt - zumindest noch nie testen konnte...
sorry aber es kann genauso sein, dass diese Technologien komplett scheiße wären...
AUCH wenn dem höchstwahrscheinlich nicht so sein wird...

Btw. die Prozessorhersteller haben schon eine neue Idee gefunden die Geschwindigkeit zu erhöhen... DualCore oder in Zukunf auch QuardCore, usw.
Sie stecken gar nicht so in der Klemme wie du vielleicht denkst...

Natürlich hat die PS3 ganz klar einige nette sachen und Vorteile, aber es gibt einfach Spielarten, welche für Konsolen meistens nicht so recht geeignet sind (eine Ausnahme macht hier vielleicht der Nintendo DS) und zwar Strategiespiele... da fehlt einfach die Maus...
und zum Chatten bei Online-Games fehlt eigentlich auch eine Tastatur...
wobei ich glaube bei der PS3 kann man so ein PC-Zubehör anstecken - könnte mich aber auch irren - ... nur ist die Frage in wie fern das unterstützt wird...
13) vectrafan (22.08.2005, 18:23 Uhr)
also ich finde die xbox 360 ist ne verarschung. zwar tolle prozzis drin aber dann ne mickrige graka und auch bei den sonstigen features wird im vergleich zur ps3 geschlampt (z.b. sound). also wenn ne konsole dann die ps3
14) Gast (22.08.2005, 18:37 Uhr)
Die PS3 und die xbox 360 werden schon erstmal ne weile die Krone auf dem Grafiksektor haben, da man auf konsolen hardwarespezifisch entwickeln kann und beim es beim Pc zwar Systeme mit SLi 7800GTX etc. gibt, aber aber wer hat sowas schon bei sich zuhause stehen. Und da die Entwickler das spiel auch auf nem schlechteren prozessor und z.B. ner Geforce4 zum laufen lassen bringen müssen, müssen die entwickler hier mehr Grafik einsparen.
15) pame007 (22.08.2005, 19:16 Uhr)
1. bin ich nun endgültig für die stillegung des gastaccounts (2/3 posts von gästen...)
2. bin ich der meinung dass wir ALLE mal warten sollten bis die playstation wirklich mal da ist... immerhin muss man bedenken, dass zwar im moment die playstation (videos und screenshots) nach um längen den pc schlägt, aber der pc immerhin noch ein dreiviertel jahr zeit hat dies nachzuholen...
also erst warten, dann entscheiden
16) vectrafan (22.08.2005, 20:22 Uhr)
@pame007
*dirvollkommenzustimm*
17) pame007 (22.08.2005, 21:56 Uhr)
nur so haben halt die admins unnötige arbeit Augenzwinkern
18) ventu (22.08.2005, 22:09 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
nur so haben halt die admins unnötige arbeit Augenzwinkern


naja...den gröbsten Unfug entfernt man ja bereits beim Überfliegen der Comments...und der Rest ist ja meistens i.o. smile
Außerdem lassen die Beiträge einiger registrierter User ebenfalls zu wünschen übrig ...
19) blaubierhund (23.08.2005, 00:09 Uhr)
die ps3 bringt einige technische schmankerl mit, die die xbox nicht aufbieten kann (z.b. blueray, hdmi-ausgänge, cell, xdr-ram). da macht es nix wenn die ps3 erst nächsten herbst kommt. bis dahin tuts auch noch die ps2 und die wird im preis wohl noch mehr fallen und der xbox360 so das leben schwer machen. sony kann es sich erlauben die ps3 zu so einem hohen preis einzuführen... lange lebenszyklen der spielkonsolen sind auch für die spieler interessant - ebenso die abwärtskompatibilität was man von den pcs ja nicht behaupten kann. und bis die leistungsfähigkeit der ps3 erst mal richtig ausgereitzt wird gehen auch noch einige jahre ins land - das war schon bei der ps1 und ps2 so...
20) Softwarekiller (23.08.2005, 14:34 Uhr)
Das ändert nichts an der Tatsache, dass diese RISC Prozessoren für PC Anwendungen nicht taugen....sie können aber wunderbar Daten hin und her schaufeln. Das einzige was diesen Prozessor so überlegen machen ist die Tatsache, dass er mit Software gefüttert wird die non-86 Code ist, und somit nicht durch die langsamen Fehler der Vergangenheit ausgebremst wird. Ein PC muss leider immer die Kompatibilität wahren.

RISC waren schon immer sehr billig zu produzieren, können aber nichtmer im geringsten bei Single Instruction Multiple Data Erweiterungen mithalten....AUSSER man macht es so wie der Cell, man haut einfach soviele RISC-Units in den Kern, dass man zum einen einen extremen Vorsprung an Kernen hat und zum anderen noch einen Einsatzbereich wählt bei dem der Code nur rein auf eine CPU (und eine Systemkonfiguration) zugeschnitten werden kann.

PS: Irgendjemand meinte es hätte sich nichts mehr getan seit einigen Jahren.....Der Grund hierfür liegt daran, dass CISC Prozessoren soviele Befehle besitzen, dass es auch heute immernoch keinen Compiler gibt der immer die schnellsten Befehle verwendet. Vorallem werden auch oftmals Compiler verwendet die überhaupt garkeine speziellen Erweiterungen kennen und folglich urlangsame Software produzieren.
21) Gast (23.08.2005, 16:26 Uhr)
Zusatz zu 24) Gast

Bei Wikipedia steht ausserdem dies hier:

(Wikipedia)
RISC-Prozessoren werden auf der Liste der SPEC (Standard Performance Evaluation Corporation) mit den schnellsten Prozessoren weit oben angeführt. Sie werden u.a. von IBM (Power und PowerPC-Prozessoren), Motorola (PowerPC-Prozessoren), Intel (StrongARM und XScale), Mips Technologies, Hewlett-Packard (PA-RISC) und Sun Microsystems (SPARC) hergestellt.

(Wikipedia)
Da RISC-Prozessoren später eingeführt wurden als die CISC-Prozessoren und da sich deren Befehlssatz ohnehin komplett unterscheidet, enthalten RISC-Prozessoren meistens neuere Techniken als die älteren CISC-Prozessoren, da sie ohne Rücksicht auf Kompatibilitäten entwickelt werden konnten. Daher werden diese Techniken oft ebenfalls als typische RISC-Eigenschaften geführt, obwohl sie mit der ursprünglichen Definition, dem eingeschränkten Befehlssatz, nichts zu tun haben. So haben RISC-Prozessoren meistens deutlich mehr Register als CISC-Prozessoren, die sich zudem untereinander nicht in ihrer Funktion unterscheiden (außer den Stackregistern). Auch kann sich bei Rechenoperationen das Zielregister von den Quellregistern unterscheiden. Zudem enthalten sie manchmal spezielle Befehle für die Sprungvorhersage.

(Wikipedia)
Altivec, auch Velocity Engine, ist die Bezeichnung für die von Motorola für die PowerPC-Familie entwickelte SIMD-Einheit.
Mit Hilfe von AltiVec lässt sich dieselbe Operation auf mehrere Datenworte gleichzeitig anwenden, dabei unterstützt die Vektoreinheit (anstatt einzelne Zahlen zu berechnen, werden sie zusammengenommen als Vektor kalkuliert) bis zu acht Variablen. Nutzt also eine Software die volle Leistungsfähigkeit von AltiVec, kann sie theoretisch arithmetische Aufgaben in einem Achtel der sonst notwendigen Zeit erledigen.

Weitergehend im selben Artikel weiter unten: (Wikipedia)
Die Recheneinheit arbeitet so schnell, dass es schwierig ist, sie stets mit Rechennachschub zu versorgen.

Anmerkung: Was wohl keinesfalles auf herkömliche SIMD befehlssätze wie SSE 1-3 und ähnliche zutreffen dürfte smile
22) Softwarekiller (23.08.2005, 16:31 Uhr)
Apple Prozessoren halten schon längst nicht mehr mit den neusten CISCs mit. Das ist unbestreitbar (auch wenn Blaubierhund da etwas anderer ansicht ist).... Allerdings geb ich dir recht, dass es in der tat einige Modelle gibt denen auch heute noch nichts das Wasser reicht.

Zitat:
Ürbigens haben die wenigsten (PPC) RISC Prozessoren SIMD befehlssätze, sondern verfügen über eine Verctor Unit oder auch AltiVec Einheit, welche erheblich effektiver arbeiten.


Richtig, aber sogut wie alle modernen CISCs kreifen auf SIMD-Erweiterungen zurück.

Zitat:
Auch das letzere ist so nicht ganz richtig, Intels Compiler leisten hervorragende arbeit und arbeiten duch hin weg mit Effektiven Optimierungs sätzen auch für sämtliche SIMD befehlssätze. Ironischerweise ist Code der mit Intels Compilern rstellt wurde auf Modernen Athlon 64 Prozessoren bei abgeschalteter CPU ID teilweise brachial schneller


Die Compiler leisten aber nicht annähernd das was eigentlich durch die Masse an Befehlen möglich wäre.

23) pame007 (23.08.2005, 18:20 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Ich gebe der PC Industrie mindestens 2 wenn nich sogar 3 Jahre, bis die PCs tatsächlich das leistungspektrum der PS3 und der Xbox 360 erreicht haben. Das heisst grundsätzlich 1920x1080 als Auflösung bei mindestens 30 fps und natürlich entsprechender grafiken. Heute, ist dies jedenfalls nicht möglich!


Äh wollt nur anmerken... hab grad fern geschaut (taff) mit einem beitrag der games convention...
und siehe da, die moderatorin spielte auf der xbox 360 need for speed most wanted
als erstes hab ich mir gedacht: he, schaut ja geil aus... dann hab ich gesehn: es ruckelt!!

muss man dazu noch was sagen?
24) Gast (23.08.2005, 18:42 Uhr)
Zitat:
Original von Softwarekiller
Apple Prozessoren halten schon längst nicht mehr mit den neusten CISCs mit. Das ist unbestreitbar (auch wenn Blaubierhund da etwas anderer ansicht ist).... Allerdings geb ich dir recht, dass es in der tat einige Modelle gibt denen auch heute noch nichts das Wasser reicht.


Ich muss dich da stark berichtigen, den diese behauptung ist in jeder hinsicht schlicht weg fern der Realität.
heutige IBM PPC970 Prozessoren schlagen bei gleicher taktung entsprechende x86 Prozessoren wie Pentium 4 oder Althon 64 FX / Opterons in gleichen Anwendungsgebieten (Physik, Astronomie, Geologie, 3D Rendering, Gen Sequenzierung oder schlicht sowas vergleichbar einfaches wie Photoshop teils um längen. Wenn du gegen beweise hast, ziere dich nicht diese offen zu legen, unabhängige benschmarks sagen nämlich das Aktuel PowerPC Prozessoren wesentlich Effektiver und schneller Arbeiten als Vergleichbare CISC Prozessoren aus der x86 Sparte. Nicht umsonst ist ein Super Computer mit nur vergleichweise lächerlichen 2200 PPC 970 Prozessoren erheblich schneller als ein vergleichbares x86 System (in diesem falle Opterons) mit gleichem Takt mit erheblich mehr Prozessoren.

Das die Compiler nicht die Volkommende Leistung erbringen ist richtig, den wahren Grund dafür lieferst du aber selber, die CISC Prozessoren sind Hoffnungsloss überladen und arbeiten aus diesem grunde einfach ineffizient im vergleich zu RISC Prozessoren (z.B. PowerPC) die Ihren namen Treu Bleiben, Reduced Instruction Set Computing.
Die Pauschale aussage, Prozessoren auf RISC Architektur Basis sein heute nicht mehr in der lage mit CISC Prozessoren mit zu halten stimmt einfach nicht, eher ist es genau anders herum, wie auch IBMs jüngste Rekorde in den Top500 mit dem PowerPC (RISC) bassiertem BlueGene/L mehr als Deutlich darlegen dürfte.
25) Gast (23.08.2005, 18:47 Uhr)
Zitat:
Original von pame007
Äh wollt nur anmerken... hab grad fern geschaut (taff) mit einem beitrag der games convention...
und siehe da, die moderatorin spielte auf der xbox 360 need for speed most wanted
als erstes hab ich mir gedacht: he, schaut ja geil aus... dann hab ich gesehn: es ruckelt!!

muss man dazu noch was sagen?


Ja, sollte man. Nämlich das die Xbox 360 bisher immer noch nicht das Finale Developer kit beinhaltet und das dieses Spiel auf dem Xbox 360 Alpha Kit entwikelt wurde, welches nicht einmal 50% Der eigentlichen Konsolen leistung erbringt. Gaming-universe.de oder ign.xbox360.com sind hier gute anlaufstellen für Fundamentalisierte Informationen.
26) Softwarekiller (23.08.2005, 21:55 Uhr)
Zitat:
Ich muss dich da stark berichtigen, den diese behauptung ist in jeder hinsicht schlicht weg fern der Realität.
heutige IBM PPC970 Prozessoren schlagen bei gleicher taktung entsprechende x86 Prozessoren wie Pentium 4 oder Althon 64 FX / Opterons in gleichen Anwendungsgebieten (Physik, Astronomie, Geologie, 3D Rendering, Gen Sequenzierung oder schlicht sowas vergleichbar einfaches wie Photoshop teils um längen. Wenn du gegen beweise hast, ziere dich nicht diese offen zu legen, unabhängige benschmarks sagen nämlich das Aktuel PowerPC Prozessoren wesentlich Effektiver und schneller Arbeiten als Vergleichbare CISC Prozessoren aus der x86 Sparte. Nicht umsonst ist ein Super Computer mit nur vergleichweise lächerlichen 2200 PPC 970 Prozessoren erheblich schneller als ein vergleichbares x86 System (in diesem falle Opterons) mit gleichem Takt mit erheblich mehr Prozessoren.


Die Frage ist welche Anwendung ! Und wieso einen PPC970 gegen einen P4....nehmen wir doch mal einen Xeon oder Intanium Montecito...jetzt finde einen Risc Prozessor der es damit aufnimmt....Hinter der RISC Entwicklung liegt zuwenig Kapital.
Du sagst ja ganz richtig, dass sie wesentlich Effektiver sind, aber gegen einen Taktwahn sind auch diese Prozessoren machtlos. Die Idee RISC ist klasse, aber man darf eines nicht vergessen, CISC ist nicht das größte Problem...im Endefekt unterscheidet sich ihre Geschwindigkeit nur marginal von den RISCs, das größere Problem liegt schlichtweg darin, dass mit Mikrocode rumgepfuscht werden muss. Nichtsdestotrotz: krieg mal nen PowerPC unter Windows zum laufen Augenzwinkern.....der Markt der OS beherscht auch den CPU Markt....
27) Gast (23.08.2005, 23:31 Uhr)
Zitat:
Original von Softwarekiller
Die Frage ist welche Anwendung ! Und wieso einen PPC970 gegen einen P4....nehmen wir doch mal einen Xeon oder Intanium Montecito...jetzt finde einen Risc Prozessor der es damit aufnimmt....Hinter der RISC Entwicklung liegt zuwenig Kapital.
Du sagst ja ganz richtig, dass sie wesentlich Effektiver sind, aber gegen einen Taktwahn sind auch diese Prozessoren machtlos. Die Idee RISC ist klasse, aber man darf eines nicht vergessen, CISC ist nicht das größte Problem...im Endefekt unterscheidet sich ihre Geschwindigkeit nur marginal von den RISCs, das größere Problem liegt schlichtweg darin, dass mit Mikrocode rumgepfuscht werden muss. Nichtsdestotrotz: krieg mal nen PowerPC unter Windows zum laufen Augenzwinkern.....der Markt der OS beherscht auch den CPU Markt....


Das Ironische an deiner Frage ist, das mir die Antwort sehr leicht gemacht wird smile nämlich in so ziemlich jedem Anwendungsgebiet. Video, Grafik, Rendering, Gen Sequenzierung, Astronomische Berechnungen, Gravitations Wellen Nachweis -Für Das Projekt Einstein@Home verwendet die NASA wegen der höheren Effizients PPC Basierte System wie Apples PowerMac G5 Computer.. nachzlesen in einer früheren ausgabe von Spectrum der Wissenschaft-, Echtzeit Effekte für Compsiting, Office, Games -Ein deutlicher hinweis darauf, ist der das Alle Next Gen Konsolen PowerPC basierte Prozessoren nutzen- Praktisch in allen anwendungs gebieten. Im Science Museum in den USA wird gerade eine Extrem beeindruckende 3D Show mit dem namen MARS 3D gezeigt, die nicht ohne Grund auf Apple PowerMacs entstanden sind.

Du kanst gerne einen Xeon gegen einen PPC970 antreten lassen, da dieser nahezu fast Baugleich mit dem Pentium 4 Prozessor ist, wird es da absolut keinen unterschied geben! ein Itanium wäre unfair, undzwar für den Itanium selber, den dieser kann keinen 32Bit Code nativ verarbeiten, der PPC970 ist ein Hybrid Prozessor der 32Bit dnu auch 64Bit code nativ verarbeiten kann. und selbst im reinem 64Bit Mode ist der PPC970 bei gleicher Taktung erheblich schneller als ein Itanium 2 Prozessor. Man siehe sich nur das Takt/Leistungs verhältniss des NASA Columbia Clusters an (Rennt mit 10160 Itanium 2 Prozessoren, Takt: 1500MHz) und des MareNostromo (Rennt mit nur 4800 PowerPC 970Prozessoren, Takt: 2200 MHz) Der Columbia hat eine Rpeak leistung von 60960 Gflops, hingegen hat MareNostromo eine Rpeak Leistung von 42144 Gflops das sind zwar rund 20 Teraflops weniger, hat dafür aber auch 5360 Prozessoren weniger. Grop geschätzt sind das (bei angeglichenem Takt, also 1,5GHz) bis zu 45%mehr Leistung bei einem PPC970 im vergleich zu einem Itanium 2 Prozessor. Und der PPC 970 kann Nativ 32Bit Code verarbeiten, der itanium 2 Emuliert diesen nur sehr Träge.

Der Takt wahn ist bei PPC Prozessoren garnicht von Nöten!, selbt in der Intel Welt ist dem nicht mehr so. Ein Gleichgetakteter Pentium4, Xenon, Althon 64, Opteron kann es derzeit schlicht nicht mit einem PPC 970 Prozessor aufnehmen, selbt wenn es noch bessere Compiler geben würde. Die CISC Prozessoren sind durch ihre Blose Architektur dazu verdammt, zu Kompliziert und Ineffizient zu sein.

P.S. möchten glaube ich die Wenigsten, mich eingeschlossen. Es gibt soviele bessere, Sichere und Satbielere Alternativen - Linux, FreeBSD, NetBSD, OpenBSD, Solaris, Mac OS X- als Windows, wer braucht da noch Windows? das Einzige für was ich meinen Windows Computer noch benutze, ist das Abspielen von WMV HD Material, der Rest geht auf einem Macintosh erheblich einfacher, schneller und bequemer. Alternativ Arbeite ich Restloss Glücklich mit Darwin und FreeBSD und ein Arbeitskolege ist erst Kürzlich nahezu komplett und Glücklich auf SUSE Linux umgestiegen. Die Markt anteile von Windows nehmen langsam ab, die von Linux und Apple Computer hingegen langsam aber stehtig zu. Erlich, für was brauch ich Windows? Spiele? eine Konsole an einem Fetten DLP Rückpro und einem DD5.1 System kommt viel geiler, und für WoW ist der Mac bestens Geeignet Augenzwinkern
28) Gast (25.08.2005, 00:23 Uhr)
ja dann nimm doch dein linux !
wen interessierts ?
29) Gast (25.08.2005, 00:31 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
ja dann nimm doch dein linux !


Mac OS X, Linux, FreeBSD Bitte, ja !

Zitat:
Original von Gast
wen interessierts ?

In erster Linie mich^^, aber da du darauf angesprungen bist, nehme ich an... dich auch Augenzwinkern
30) Softwarekiller (29.08.2005, 20:42 Uhr)
Zitat:
PPC 970 kann Nativ 32Bit Code verarbeiten, der itanium 2 Emuliert diesen nur sehr Träge.


Das ist so leider nicht korrekt!....Er ist 32 Bit langsamer, was rein architekturbedingt ist. Emuliert wird allerdings nicht, leider wird das schon seit jeher falsch dargestellt....nichtsdestotrotz scheintst du ein echter UNix-Fan zu sein...und dem kommt dann dein RISC schön entgegen, allerdings seien wir mal ehrlich...UNix und alle Derivate (dazu zählen für mich Linux, BSD etc.) sind schlicht und einfach nicht alltagstauglich. Jeder der sich der Meinung entzieht, der verkennt die Vorteile, sicher gibt es riesige Nachteile, aber kein System ist so kinderleicht und unauffwendig zu bedienen wie Windows. Bisher kenn ich niemanden unter den LinuxFreaks der nicht wenigstens auf einer Partition ne Win-Install hat.

Da wir bei Servern waren.....RISC Server werden immer seltener, wie schon gesagt, das Kapital fehlt....wer steht denn noch großartig hinter RISC, über kurz oder lang wird RISC nach CISC wandern (was sowieso passiert, denn z.B der PowerPC bekommt immer mehr Befehle). Auf der anderen Seite wird Cisc immer schneller und wird irgendwann sicher auch vom x86 erlöst.

Takt/Leistung war nie die Frage, aber Leistung zählt, bei welchem Takt macht keinen Unterschied, weil bislang keine 4 GHz RISCs erhältlich sind Augenzwinkern......

31) Gast (08.09.2005, 16:04 Uhr)
Was die PPC-Prozessoren im Vergleich zu den x-86 Prozessoren angeht und derren Leisungsfähigkeit, so muss ich in Bezug auf die genannten Anwendungsgebiete wie Photoshop und algemeine Grafikbearbeitung zustimmen (was die aktuelle Lage angeht). Jedoch sollte dabei nicht vergessen werden, welches Betriebssystem dahinter steckt...
Warum wechselt Apple nun zu Prozessoren von Intel? Weil sie schlechter/schwächer sind als die genannten PPC-Prozessoren von IBM?
Ein Vergleich des Prozessors der PlayStation 3 und der aktuellen G5 Prozessoren ist kaum diskutierbar.
32) Gast (18.12.2005, 22:12 Uhr)
Zitat:
Original von ventuklotz
Zitat:
Original von pame007

nur so haben halt die admins unnötige arbeit Augenzwinkern


naja...den gröbsten Unfug entfernt man ja bereits beim Überfliegen der Comments...und der Rest ist ja meistens i.o. smile
Außerdem lassen die Beiträge einiger registrierter User ebenfalls zu wünschen übrig ...


WANN KOMMT DIESE SCHEI? PS3 DENN ENDLICH RAUS JEDER LABERT WAS ANDERES
33) Gast (18.12.2005, 22:17 Uhr)
was soll ich mir denn jetzt kaufen????soll ich warten bis die ps3 drausen ist oder soll ich mir jettz schon die xbox360 kaufen???
vielleicht kann mich ja hier mal jemand beraten
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!