ATi bringt demnächst Overdrive Version 4


Erschienen: 19.02.2005, 17:00 Uhr, Quelle: Hartware, Autor: Christoph Buhtz

Overdrive wird vielen Usern, welche eine ATi Grafikkarte besitzen ein Begriff sein. Bei Aktivierung des Tools im Treibermenü wird die Grafikkarte automatisch übertaktet. Nun soll Overdrive im nächsten Monat mit dem Catalyst 5.3 in einer neuen Version erscheinen, wie diverse Quellen berichten. So soll Overdrive 4 die Grafikkarte um mindestens 75 Prozent des Differenzbetrages der nächst besseren Grafikkarte übertakten.

Bei der Radeon X800 Pro, welche standardmäßig mit 475 MHz Chip- und 900 MHz Speichertakt läuft, würde Overdrive 4 den Takt demnach mindestens auf rund 494 MHz respektive 976 MHz erhöhen. Allerdings soll Overdrive 4 nicht mit Radeon-Grafikkarten funktionieren, welche über keinen Temperatursensor verfügen - auch Radeon XT bzw. XT Platinum Edition Modelle werden nicht unterstützt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) firebird007 (19.02.2005, 18:49 Uhr)
Zitat:
Allerdings soll Overdrive 4 nicht mit Radeon-Grafikkarten funktionieren, welche über keinen Temperatursensor verfügen - auch Radeon XT bzw. XT Platinum Edition Modelle werden nicht unterstützt.


Ist das nicht ein Widerspruch? Schließlich sind die meisten Karten der X8xx Serie mit Temp. Sensoren ausgestattet... *komischsei*

lg, fb Augenzwinkern
2) exterminans378 (19.02.2005, 20:14 Uhr)
warum wird denn ne radeon 9800XT nicht unterstützt? is ja irgendwie neht sinnvoll, oder?
ich mein, was spricht dagegen?
3) Vectrafan (19.02.2005, 20:40 Uhr)
find ich auch net sinnvoll, damit ham se doch bei 9800xt un 9600xt geworben gehabt, find ich net ganz so doll die entscheidung von ati, obwohl ich bei x8xx xt und xt pe logisch finde, da die scho ziemlich am limit sind.
4) Paladin (20.02.2005, 01:32 Uhr)
In der Hinsicht hat nVidia das einfach besser gelöst. Bei den Detonator-/ ForceWare-Treibern lässt sich das nV-interne OC-Tool über CoolBits schon seit Ewigkeiten freischalten. Die Auto-OC-Funktion wird zwar auch nicht bei allen Karten unterstützt, aber manuell geht das immer - und das ohne einen Haufen Zusatztools... smile
5) Vectrafan (20.02.2005, 10:55 Uhr)
allerdings haste bei nvidia dann nen garantie verlust, was ja des gute an der ati technik ist.
6) Paladin (20.02.2005, 11:42 Uhr)
Naja, nicht unbedingt. MSI legt seinen Karten das D.O.T.-Tool bei. Die werben auch damit, dass auf der Stufe Commander 10% Übertaktung ohne Garantieverlust drin sind. Und auch beim MSI-Tool kann man manuell übertakten. Wer will (im Zweifelsfall) nachweisen, ob man per D.O.T. oder nV-Treiber übertaktet hat?

Wobei die Übertakterei bei adäquater Hardware im Normalfall eh ziemlich unnötig ist. Wenn die Graka mit dem Spiel halbwegs klarkommt, brauche ich auch nicht zu übertakten. Eine Graka, die es von vorne herein nicht so richtig schafft, läuft in den Games auch übertaktet nicht wesentlich besser (zumindest meiner Erfahrung nach). Und die Aussagen von Benchmarks sind ohnehin immer so ne Sache...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!