ATi Radeon 9800 Pro: Eine Ära geht zu Ende


Erschienen: 05.02.2005, 12:00 Uhr, Quelle: ATi-News, Autor: Christoph Buhtz

Im März 2003 hat ATi seinen R350 GPU und damit auch die Radeon 9800 Pro Serie vorgestellt. Seit diesem Datum erfreute sich die Serie an immer mehr Beliebtheit und sorgte vor allem seit der Vorstellung der R420 Generation für viel Absatz - das Preis-/Leistungs-Verhältnis stimmte einfach.

Allerdings ist jede Ära einmal zu Ende und so werden die R350 bzw. R360 GPUs der Radeon 9800 Pro von den RV410 und RV430 Modellen in nächsten Wochen abgelöst. Die neuen Chips werden in 110 nm gefertigt und sind native PCI Express Grafikchips. Dank Rialto-Bridge können die Chips aber nun (endlich) auch auf AGP-Platinen zum Einsatz kommen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (23)Zum Thread »

1) Blaubierhund (05.02.2005, 12:29 Uhr)
in zukunft wird wohl eher nvidias 6800/6600er reihe den status einnehmen den die radeon 9800(pro/xt) bis dato hatte...
2) Trauerklos (05.02.2005, 12:35 Uhr)
tjo, ati war mit der rialto-brigde etwas spät und so konnte nvidia viele neue kunden gewinnen...
3) xeox (05.02.2005, 12:41 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
in zukunft wird wohl eher nvidias 6800/6600er reihe den status einnehmen den die radeon 9800(pro/xt) bis dato hatte...


...sehe ich auch so,ich habe mir vor einiger Zeit eine 6800GT Golden Sample gekauft und bin sehr zufrieden.
4) Babe (05.02.2005, 14:36 Uhr)
Tjo versteh ich bis heute nicht, warum ATi so lange mit den AGP-GPUs wie zB X700 wartet...
5) Coolsys (05.02.2005, 15:01 Uhr)
Wenn nVidia mal weniger defekte 6600(GT) Chips herstellen würde, könnte auch ich mich demnächst für nVidia entscheiden, aber nach 2 von vornherein defekten Grafikkarten hab ich da echt keinen Bock mehr zu.
6) Blaubierhund (05.02.2005, 15:09 Uhr)
@5)

ausnahmen bestätigen die regel. meldungen zum thema defekte grafikkarten von nvidia tauchen in letzter zeit zwar recht häufig auf, allerdings muss man die sache auch relativ betrachten. immerhin verkauft nvidia auch wesentlich mehr gpus als vorher. ich hab mir trotz diverser horror-meldungen zu den geforce6800le ne eine solche karte besorgt und wurde nicht entäuscht...
7) Vectrafan (05.02.2005, 16:07 Uhr)
ich bin ganz froh dass ati sich damit zeitgelassen hat, weil anscheinend der wandler chip bei nvidia nicht richtig funktioniert, und die kunden als beta tester benutzt wurden, solche methoden sind nicht die feine art
8) Yidaki (05.02.2005, 17:13 Uhr)
aber trotzdem wärs geil wenns die X800XL für AGP gäbe, denn die würde dann einen zusätzlichen Stromanschluss brauchen. daraus folgere ich dass man die AGP-Versionen besser übertakten kann als die PCI-Express-Versionen (ist aber nur ne vermutung).

Yidaki
9) Gast (05.02.2005, 17:56 Uhr)
Zitat:
Original von Yidaki
aber trotzdem wärs geil wenns die X800XL für AGP gäbe, denn die würde dann einen zusätzlichen Stromanschluss brauchen. daraus folgere ich dass man die AGP-Versionen besser übertakten kann als die PCI-Express-Versionen (ist aber nur ne vermutung).

Yidaki



Es gibt bereits X800 XLs mit zusätzlichem Stromanschluss für PCI-E, z.B. von Powercolor und Club-3d
10) Paladin (05.02.2005, 18:15 Uhr)
Tja, ja, die gute alte 9800 Pro. Allerdings bin ich nach diversen Pannen mit ATi-Karten zu nVidia konvertiert. Hat sich gelohnt. smile
11) Yidaki (05.02.2005, 18:38 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Zitat:
Original von Yidaki

aber trotzdem wärs geil wenns die X800XL für AGP gäbe, denn die würde dann einen zusätzlichen Stromanschluss brauchen. daraus folgere ich dass man die AGP-Versionen besser übertakten kann als die PCI-Express-Versionen (ist aber nur ne vermutung).

Yidaki



Es gibt bereits X800 XLs mit zusätzlichem Stromanschluss für PCI-E, z.B. von Powercolor und Club-3d



jap, das weiß ich, aber die powercolor X800XL lässt sich schlechter übertakten als eine von Club 3D, trotz zusätzlichen Stromadapter. die müssen da was falsch gemacht haben und außerdem startet die von powercolor nicht, wenn man den stromanschluss nicht ansteckt.


Yidaki
12) Gast (05.02.2005, 19:18 Uhr)
hab meine 9800pro seit Mai 2003, die Anschaffung hat sich wirklich gelohnt. Sogar jetzt kann ich alle Games mit mind. 1024x768 damit spielen. Wenn ich mir da anschaue das sich viele Leute sich alle 6 Monate ne Mainstream Graka kaufen und meinen das sie dabei Geld sparen würden... Da geb ich lieber alle 3 Jahre mal ~450 Euro für ne Graka aus smile
13) Gast (05.02.2005, 23:04 Uhr)
Ich weis echt nich warum die Radeon 9800 pro schon zum allten Eisen gehören sollte? Wenn man wirklich Probleme bei neuen Spielen mit dem Teil hat, dann schallten man einfach mal die Smartshader Effekte aus und schon läuft Doom3 wie mit einer 6600GT ^^ Wenn man dann noch die Radeon 9800 Pro übertaktet, ist man noch für die nächsten Spiele gewaffnet.

Also ich finde das Teil immanoch geil und die, die sich vor nem Jahr die GraKa für ca. 180€ gekauft haben,die sollten wohl noch etwas mit dem Kauf einer Neuen warten.
14) monster23 (06.02.2005, 11:50 Uhr)
Irgendwann geht wohl jede Era zuende, auch wenns irgendwie schade is. Ich hatte eine, schade irgendwie darum. Naja zum GLück gibts immer etwas neues und ein PL-Sieger wirds wohl auch immer gebn.
15) Yidaki (06.02.2005, 12:05 Uhr)
jo und diesmal wirds sicher die X800 XL (für AGP) Stinkefinger

Yidaki
16) Blaubierhund (06.02.2005, 13:33 Uhr)
@15)

wohl kaum, für die ist der zug längst abgefahren...

tatsache ist das sich die 6er reihe von nvidia bestens verkauft. ati ist dann bei der nächsten generation wieder dran.
17) Gast (06.02.2005, 13:49 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
@15)

wohl kaum, für die ist der zug längst abgefahren...

tatsache ist das sich die 6er reihe von nvidia bestens verkauft. ati ist dann bei der nächsten generation wieder dran.


Naja hoffen wirs, denn nur Konkurrenz belebt das Geschäft. Augenzwinkern
18) Yidaki (06.02.2005, 14:23 Uhr)
Zitat:
Original von Blaubierhund
@15)

wohl kaum, für die ist der zug längst abgefahren...



ich denke schon, dass sie der neue P/L-hammer sein wird, da sie um rund 100$ billiger ist al s eine 6800GT und gleich schnell bzw schneller!


Yidaki
19) Blaubierhund (06.02.2005, 17:29 Uhr)
wart mal ab, erst muss die x800 xl in größeren stückzahlen verfügbar sein, dazu kommt die schwache openGL-leistung der ati-karten und bis die x800xl erst mal am markt ist werden die preise für die 6800er und 6600gt´s noch ein wenig sinken. ati ist einfach spät dran. die 9800 hat sich deshlab so gut verkauft weil sie einfach früh am markt war und auf der 9700 aufbaute die einen sehr guten ruf hatte. ati hat bis dato eher weniger gute schlagzeilen mit ihrer x-reihe gemacht und wird im moment nur von ati-fans bevorzugt. außerdem unterstützen die nvidia-karten den shader 3.0, was zwar im moment nicht wirklich relevant, dafür aber sehr werbewirksam ist.

überhaupt ist die beliebtheit der 9800 erst dann richtig gestiegen, nachdem sie mit preisen um 200 euro zur mainstreamkarte wurde und der mainstreammarkt wird momentan von den geforce 6600GT und 6800(le) bestens bedient. die x700er von ati können mit diesen karten einfach nicht mithalten.
20) rid (06.02.2005, 17:52 Uhr)
kann sein, dass ich mich täusche, aber hat nvidia nicht nurch hdr-lighting noch einen weiteren vorteil?
21) Blaubierhund (06.02.2005, 19:51 Uhr)
mir ist ja eigentlich wurscht welcher hersteller jetzt mehr grakas verkauft - hauptsache die karten werden günstiger und die einigen sich möglichst bald auf einen gemeinsamen standard für notebook-karten. von ati würde ich mir wünschen, dass die endlich mal vernünftige linuxtreiber entwickeln...
22) Gast (06.02.2005, 23:44 Uhr)
nicht nur linux...
free bsb/net bsd/open bsd sind sehr gute betriebssysteme und ich kenne sehr viele leute die, diese einsetzen, in verbindung mit cedega bzw. wine, laufen sehr viele spiele drunter, und fast keiner von denen hat eine ati karte drinne, weil sie nocht net mal einen vernüftigen treiber anbieten können...

und überhaupt finde ich die politik von ati sehr seltsam in letzter zeit, da wird echt mit datenblättern rumgeworfen wie sonst was, nur komischerweiser sehen wir kaum was davon...außerdem nur auf pci-e zu setzten ist im mom noch falsch, die meisten meiner kumpels haben noch alle agp und kaum einer wird sich in den nächsten 18 monaten einen neuen rechner anschaffen, alle warten sehnsüchtig auf die stabilen 64-bit systeme, da selbst linux noch net soweit ist, die meisten OS sind ziemlich beta status und für den täglichen gebrauch kaum geeignet...

meiner meinung nach muß ati, wenn sie ihren umsatz steigern wollen, deutlich unter den nvidia karten liegen um die 50€ wären schon sehr gut (mainstreammarkt)

bin echt mal gespannt was die nächsten monaten so passieren wird...
23) Gast (24.02.2005, 06:12 Uhr)
Ich sag nur meine nächste Karte wird ganz sicher keien ATI mehr werden... Habe eine Sapphire 9800pro bei der 1. ist der stromanschluss verflossen (schwarz geworden und geschmolzen) bei der 2. ist dann der chip durchgebrannt und die dritte hatte probs mit dem speicher die 4. läuft jetzt einigermasen mach manchmal seltsame gelbe quadrate im bild aber was kann ich da schon machen... All diese sachen sind ohne übertaktung mit 5 verschiedenen netzteilen 3 boards (MSI KT333V, ECS K7v333 und einem ASUS A7N8X Deluxe) und mit direkter luftzufuhr von ausen für die graka passiert... Komischer weise hatte ich mit nvidia karten nie solche probs die liesen sich übertakten bis zum umfallen und liefen! Ich sage abschliesend nur noch NEVER AGAIN ATI!!!
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!