Memorex bringt LightScribe-fähige CDs und DVDs


Erschienen: 07.02.2005, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Memorex kündigt die Verfügbarkeit von LightScribe-fähigen CDs und DVDs an. Memorex reagiert damit auf die neuesten Entwicklungen im Bereich der CD- und DVD-Brenntechnologie. Nachdem Hewlett-Packard im letzten Jahr den ersten LightScribe-fähigen CD-/DVD-Brenner vorgestellt hat, statten heute immer mehr Anbieter ihre Brenner mit dieser Technik zum Kennzeichnen der Silberscheiben aus. Jüngst hat auch Hersteller Ahead seine Nero-Software fit für die neue Technik gemacht.

Unter LightScribe versteht man ein integriertes System. Neben einem LightScribe-fähigen Brenner braucht der Nutzer speziell farb-beschichtete Speichermedien sowie ein Brennprogramm, das diese Technologie unterstützt. Nachdem die Datenseite des Mediums beschrieben wurde, dreht es der User um und legt es wieder in den Brenner ein. Die LightScribe-Technologie beruht auf einem speziellen Laser, der Lichtenergie in die dünne Farbschicht auf der Oberfläche der Rohlinge abgibt. Diese Lichtenergie bewirkt eine chemische Veränderung der Farbpigmente, wobei die resultierende Farbe von der Intensität des Laserstrahls abhängt. Auf diese Weise wird das vorher am Rechner entworfene Text- und Bilddesign Punkt für Punkt auf die Oberseite des Rohlings übertragen.

Memorex Europe wird seine LightScribe-fähigen CDs und DVDs voraussichtlich ab Anfang März 2005 im Slim Jewelcase und im 10er Jewelcase anbieten. Genaue Preise sind aktuell noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!