Mobile 3D-Power: Nvidia stellt GoForce 3D 4800/4500 vor


Erschienen: 14.02.2005, 15:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Nvidia präsentiert auf dem heute stattfindenden 3GSM World Congress 2005 (Cannes, 14. bis 17. Februar 2005) seine neuste Generation der GoForce-Familie. Die Chips GoForce 3D 4800 und 4500 werden fortan in kommenden Mobiltelefonen Einsatz finden und zahlreiche Neuerungen und Features mit sich führen. Neben der integrierten 3 Megapixel-Kamera (8x Digital-Zoom), welche schon bei den vorherigen GoForce-Generationen Platz fand, hat man nun auch einen komplett programmierbaren Pixel-Shader und einen Geometrie-Prozessor mit auf den Chip gepresst.

Des Weiteren fasst der onBoard Speicher nun satte 1.280 KB und man hatte neue Funktionen zum Verlängern der Akkulaufzeit entwickelt - Nvidia nPower. Teil dieser Maßnahmen sind unter anderem die dynamischen Taktraten der GoForce 3D Chips, welche sich je nach Betriebsart und -zustand selbst regulieren. Dinge wie MPEG4-, JPEG- und H.263-Encode/Decode fehlen natürlich auch nicht. Informationen zur neuen GoForce 3D Generation, welche übrigens in 130 nm gefertigt wird, finden Sie auf der offiziellen Website von Nvidia und zusammengefasst in der unten folgenden Bildergalerie.


« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) SliderBOR (14.02.2005, 17:00 Uhr)
Geil! Endlich mal gescheite Egoshooter auf dem Handy zocken! Augenzwinkern
Jetzt müssen nur noch die Displays größer werden (aber das Handy nicht) und die Steuerung ist nicht gerade gut bei den meisten Handys.
Ach ja, dann müssen auch noch gute Spiele entwickelt werden und ich bin glücklich! =)
2) Babe (14.02.2005, 17:22 Uhr)
naja ob das ganze sooo sinnvoll ist? zum Zocken benutz ich persönlich doch lieber den PC, allein schon wegen der Steuerung. Ansonsten wird man, wenn man gerade unterwegs und nicht am PC ist, es auch mal ein paar Stunden ohne Spiele aushalten smile
3) Gast (14.02.2005, 19:42 Uhr)
einfach nur bekloppt...
ego shooter auf dem handy...
gehts noch???
ein mobiles telefon ist zum telefonieren da, vielleicht mal bissl i-net...
wenn jemand zocken will, soll sich entweder ein gescheiten notebook für unterwegs kaufen oder halt den neuen gameboy oder die PSP...
4) SliderBOR (14.02.2005, 23:54 Uhr)
Ganz ehrlich, ich wär so einer, der gerne eine eierlegende Wollmilchsau hätte, das heißt:

- Spielen (aber nicht so billige Java-Games)
- Filme gucken (bitte ruckelfrei!)
- Telefonieren (Nebensache Augenzwinkern )
- im Internet surfen
- Nach Möglichkeit ein Betriebsystem, das weit verbreitet ist wegen Kompatibilität (z.B. Symbian)
- viele Anschlussmöglichkeiten (WLan, USB, richtige Kopfhörer, Bluetooth)
- großes Display wegen den vorher genannten Sachen

Ich weiß, dass ist schon sehr extrem, aber möglich wäre es (bald)! Die PSP gefällt mir schon sehr gut, wenn man noch damit telefonieren und surfen könnte wäre es perfekt! Dann fehlt nur noch Bluetooth für ein Headset.
Hab im Moment ein N-Gage, geht auch schon in die Richtung, hat aber noch einige Lücken (Display, Leistung, WLan)

Haltet mich ruhig für bescheuert, aber in der Fachhochschule gibt es schon einige, die auch ein N-Gage haben und das hat man nicht, wenn man nur telefonieren will! Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!