Mozilla gerät ins Spyware-Schussfeld


Erschienen: 10.02.2005, 17:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Christoph Buhtz

Mit zunehmender Popularität und Verbreitung gerät Firefox auch ins Schussfeld von Viren- und Spyware-Attacken. So meint das Anti-Spyware-Unternehmen Sunbelt Software das erste schädliche Spyware-Programm entdeckt zu haben, das es speziell auf Mozilla-Browser abgesehen hat. Ziel der Software sei nicht nur Firefox, sondern auch alle anderen Mozilla-Browser. Allerdings sei wohl die Popularität von Firefox und der Zuwachs beim Marktanteil Grund für das erhöhte Interesse von Programmierern von Viren, Spyware und dergleichen.

"Es handelt sich nicht um eine vollwertige Spyware-Attacke, aber es zeigt die Richtung an", so Stu Sjouwerman von Sunbelt. Demnach muss der Mozilla-User dem Download einer bestimmten Datei zustimmen, um die Spyware zu installieren. Allerdings sei es wahrscheinlich, dass diese Zustimmung mit einem Klick gegeben werde, weil das Dialogfeld keinen Hinweis auf eine Gefahr beinhaltet. Viele User könnten daher den Download der Spyware gar nicht bemerken. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis ein vollwertiger Firefox-Spy enttarnt werde, so Sjouwerman.

Auch bei der IT-Sicherheitsfirma Sophos geht man laut Cnet davon aus, dass Firefox verstärkt ins Schussfeld von Virenschreibern und anderen bösartigen Programmen geraten wird. Die Attacken auf den Firefox-Browser und seine Mozilla-Geschwister werden demnach vor allem davon abhängen, welche Sicherheitslücken in Zukunft bei Mozilla-Browsern entdeckt werden und wie schnell die Community darauf reagiert. Hauptproblem seien vor allem heimliche Attacken, die Computer infizieren ohne weiteres Zutun der User. Dazu sei es wichtig, das Wissen der User über die potenziellen Gefahren zu verbessern.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (13)Zum Thread »

1) Online-Slider (10.02.2005, 17:26 Uhr)
Nadenn auf zum nächsten Browser Augenzwinkern
2) Babe (10.02.2005, 17:47 Uhr)
Zitat:
Original von Online-Slider
Nadenn auf zum nächsten Browser Augenzwinkern

Tjo, nicht immer ist der IE der böse Augenzwinkern
3) Gast (10.02.2005, 18:25 Uhr)
Das nutzen eines sichereren Browsers legitimiert noch lange nicht ein Abschalten von Brain 1.0.
4) Gast (10.02.2005, 18:53 Uhr)
tja ich bleibe auch beim firefox, wenigstens werden hier die sicherheitslöcher schneller geschloßen als beim IE, in dem gibts sicherheitslöcher, die schon seit jahren nicht behoben werden...
5) Moikus (10.02.2005, 20:46 Uhr)
Zitat:
Original von Babe
Tjo, nicht immer ist der IE der böse Augenzwinkern


nicht immer aber immer öfters
6) Gast (10.02.2005, 20:59 Uhr)
es ist der neuer cata draussen ihr schlafmützen ! gott seis gedankt das es noch andere seiten gibt als diese hier...
7) ventu (10.02.2005, 21:24 Uhr)
Zitat:

Allerdings sei wohl die Popularität von Firefox und der Zuwachs beim Marktanteil Grund für das erhöhte Interesse von Programmierern von Viren, Spyware und dergleichen


wie? Sicherheitslücken bei Mozilla ? Undenkbar....wie konnte man nur auf diese Idee kommen...

Leute...versteht es endlich ... je bekannter ein Produkt desto mehr Viren wird es für dieses Produkt geben, da mit wachsendem Bekanntheitsgrad auch der Ansporn für die Programmierer von Malware steigt. Denkt Ihr es würde Viren für Windows geben, wenn das ein Nischenprodukt wäre ?

Die verbreitete Meinung, ein Browser (hier der Firefox) wäre 100 % sicher ist ne verdammte Illusion!
8) Gast (10.02.2005, 22:25 Uhr)
das denkt doch keiner...

nur es gibt auch sichere produkte, die vielleicht net grad für die masse gedacht sind, hiermit spreche ich z.b. open bsd an (was ca. 90% der richtigen hacker selber nutzen), das system ist eins der sichersten überhaupt, wird im server bereich genutz etc. und seit 1995 wurde dort ein einziger fehler gefunden...das nenne ich quallität...

was bei M$ und auch zum teil bei mozilla/firefox passiert ist halt ein produkt für die masse, wo auch einige programmierer dran sind, die nicht unbedingt auf die sauberkeit des codes achten...

ich kann mir auch ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass ein browser je 100%ig sicher wird, bei dem schrott was man heute alles einbauen muß (flash, media player, active X usw.) ist es doch kaum möglich alle lücken auszuschließen, da es auch zum teil von anderen produkten abhängt...

die frage ist, wie geht man damit um, was mir persönlich bei mozilla/firefox gefällt, dass dort innerhalb kurzester zeit ein sicherheitsupdate kommt, was z.b. bei IE sehr selten der fall ist, das team wurde vor paar jahren von M$ aufgelöst, es existieren nur paar leute die sich halt ab und zu um updates kümmern...
vor longhorn braucht also keiner großartige veränderungen seitens M$ erwarten...und wenn das system kommt, wird es vielleicht noch schlimmer, aber das ist nur spekulation...kommt zeit, kommt rat...

in diesem sinne wünsche ich euch allen schönen abend
9) Blaubierhund (10.02.2005, 23:28 Uhr)
da lob ich mir doch Opera...
10) Deeival (11.02.2005, 07:04 Uhr)
Zitat:
Original von ventuklotz
Denkt Ihr es würde Viren für Windows geben, wenn das ein Nischenprodukt wäre ?

Die verbreitete Meinung, ein Browser (hier der Firefox) wäre 100 % sicher ist ne verdammte Illusion!

Wuerd ich auch nie behaupten... Nur die letzten 3 Jahren in denen ich Mozilla benutzt hab, hab ich mir insgeheim gewuenscht, dass er nie so populaer wird, wie er es nun ist :-/
Trotzdem schaden, dass es immer so weit kommen muss... gute Produkte mit Spyware, Vieren und anderem Kram kaputt zu machen. Die Menschheit, oder in dem Fall ein Teil von ihr ist halt doch verdammt dumm.
11) Blaubierhund (11.02.2005, 08:51 Uhr)
@Deeival

es wird immer irgendwelche programme geben die nur von einem kleinen kreis eingefleischter fans weiterentwickelt und von kaum mehr personen dann auch benutzt wird. besonders auf anderen plattformen wie linux oder mac os x gibt es noch eine ganze palette an alternativen...
12) Gast (11.02.2005, 18:18 Uhr)
Ein weiteres Problem bei den Browsern ist, daß da ja auch noch die Macken und Sicherheitslücken des Betriebssystems wirksam sind. Und das ist nun mal bei Firefox das gleiche verpfuschte Windoofs wie beim IE.
13) Gast (12.02.2005, 13:41 Uhr)
lauter klugscheisser hier,wenn ihr alle so bwendert seit mit dem progen dann macht es doch einfach besser !
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!