Viel Potential: OCZ taktet DDR-Speicher auf 772 MHz


Erschienen: 26.02.2005, 13:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

OCZ hat wieder einmal bewiesen, was noch für Potential in den DDR-Speichermodulen steckt. So wurde der DDR-Speicher auf stolze 772 MHz übertaktet, was einem realen Takt von 386 MHz entspricht. Die Timings lagen dabei bei 3-4-4. Die beste Performance wurde mit der nForce 4 Plattform bei einer Spezifikation von DDR-660 erreicht. Das heißt konkret 8442 MB/s im SiSoftware Sandra Benchmark.

"Our test results clearly show that DDR1 has not reached the end of life phase yet," sagte Dr. Michael Schuette, Director of Technology Development bei OCZ Technology. "Compared to state of the art DDR2, as showcased by e.g. Kingston, we can still push the performance envelope quite a bit higher while maintaining a more consumer-friendly price level. Especially for the high-end, AMD-oriented market segment, the new high-speed DDR1 solutions open up new dimensions in desktop computing."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (16)Zum Thread »

1) Yidaki (26.02.2005, 13:49 Uhr)
schöne leistung smile

Yidaki
2) Vectrafan (26.02.2005, 14:35 Uhr)
vllt kommt ja noch nen neuer jedec standard, weil firmen wie ocz corsair geil kingston etc haben bewiesen dass ddr1 noch lange net am ende ist.so könnte vor allem amd den ht bus synchron erhöhen, was sicherlich nochmal einiges an performance bringen würde.
3) SliderBOR (26.02.2005, 17:37 Uhr)
is ja schon fast abartig! Augenzwinkern
4) Gast (26.02.2005, 17:48 Uhr)
Solange die Latenzen nicht drastisch sinken, bedeutet das eigentlich nur mit höherer Taktfrequenz zu warten.
5) Blaubierhund (26.02.2005, 17:59 Uhr)
kurze latenzen wären mir lieber, weil sich das auch dann positiv auf die leistung auswirkt ohne das ich die cpu übertakten muss... und asynchroner betrieb macht auch nicht so viel her...
6) Yidaki (27.02.2005, 14:34 Uhr)
besser latenzen bedeuten nicht immer, dass man auch besser davon kommt. bei der CAS Latency schon. aber wenn ich meinen speicher auf 2-2-2-11 laufen lasse, dann bekomme ich bessere werte, als wenn ich die speicher auf 2-2-2-5 laufen lassen würde. das is bei nforce 2 halt so smile aber fakt ist, das CL2 schneller ist, als CL2,5 bzw CL3. wann kommt eigentlich CL1 bzw CL1,5? weil wie ich mitbekomen habe kann man auf bestimmten A64 boards CL1,5 einstellen...

ach ja, wenn du um sagen wir zehn Mhz (was ja nicht viel ist) den FSB anhebst bringt dir das mehr, als wenn du jetzt cl2 statt cl2,5 verwendest (hab das mal durchgetestet). --> das ist dann aber wiederrum overclocking. aber bei 10 Mhz mehr FSB musst du die VCore noch nicht erhöhen.

aber wenn du CL2,5-3-3-6 riegel hast, und du sie auf CL2-2-2-5 betreibst ist das auch overclocking, da du die speicher ja außerhalb ihrer spezifikationen betreibst. und ich glaube cl1,5 werden sehr teuer ... leider

Yidaki
7) Blaubierhund (27.02.2005, 15:28 Uhr)
ich rede ja auch vom speicher der für möglichst kurze latenzen (insbesonder die CAS Latency) spezifiziert ist - da muss man dan nix übertakten. der höhere fsb zahlt sich übrigens nur bei größeren datenmengen aus... die kürze zugriffszeit aber immer
8) Yidaki (27.02.2005, 15:39 Uhr)
ich hab ja davon geredet, dass ich nicht jeder die oberklasse der speicher leisten kann, also Corsair 3200 XL, die mit 2-2-2-5 laufen. der nimmt sich dann eventuell billigere und setzt die latenzen herunter. was dann wiederrum übertakten ist. naja und wer sich halt keine spitzen CPU leisten kann, der übertakten die CPU. oder eben beides Stinkefinger

Yidaki
9) Blaubierhund (27.02.2005, 17:12 Uhr)
ja, nur das beim übertakten wieder spezielle kühler notwenig werden, wenn der leistungsgewinn über 1-2% hinausgehen soll - und dann wird es schnell genauso teuer als wenn man sich gleich ne schnellere cpu gekauft hätte....
10) Yidaki (27.02.2005, 17:33 Uhr)
solange du dir keie wasserkühlung kaufst, wird es deine geldbörse schon verkraften. eigentlich brauchst du dann nur eine gute CPU kühlung und eventuell heatspreader für RAM (wenn man sich, wie viele user PC3200er RAM kaufen um einen 2500+ @ 3200+ zu betreiben, dann nicht). früher war noch ein großer unterschied zwischen einem 3200+ und einem 2500+, jetzt nicht mehr so sehr. aber ich denke, man braucht keine wasserkühlung um einen 2500+ @ 3200+ zu betreiben, es reicht der Zalman CNPS-7000B-AlCu locker aus. und der kostet nicht einmal 24€.


Yidaki
11) Blaubierhund (27.02.2005, 17:46 Uhr)
um nen athlon xp 2500+ auf 3200+ niveau betreiben zu können benötige ich aber schon wieder ddr400 wodurch zusätliche kosten für mich entstehen - und mein 2500+ lässt sich trotz wakü nicht auf 3200+ niveau übertakten - nur mal so nebenbei bemerkt. für solche leistungssprünge benötige ich dann gleich wieder ne cpu die ausdrücklich zum ocen geeignet ist - was so oder so mehrkosten verursacht. nene, mir wär es lieber wenn ich ohne jeden aufwand speicherriegel einbaun könnt die ne CAS Latency von 1,5 verkraften - da hab ich nen vorteil ohne das ich ocen muss...
12) Yidaki (27.02.2005, 18:09 Uhr)
also wenn man billig davonkommen will, dann kauft man sich auch billige (aber gute) speicher (zB Samsung) DDR333-er RAM kosten um die 58,56€ und die DDR400-er kosten sogar weniger (55,88€). jetzt wirst du sagen, die laufen auf Cl3 und nicht Cl2,5. viele user berichten aber, dass sie sogar auf Cl2,5 laufen.

naja, dass dein 2500+ die 3200+ nicht mitmacht, ist schon komisch. eigentlich sollte das jede CPU mitmachen - auch mit luftkühlung. da musst du einen schlechten erwischt haben ... die neuen, die es jetzt zu kaufen gibt, haben sicherlich (fast) alle gute steppings. und wenn du dir einen 2500+ mit oc-stepping kaufst, kostet dich das nicht viel mehr. bzw bei dem fall des Athlon XP-M 2500+ genau 166 Cent.


Yidaki
13) Blaubierhund (27.02.2005, 18:30 Uhr)
mir gehts um mehr leistung ohne ocen zu möglichst günstigen preisen - das viel ddr400 ram-riegel auch mit CL2,5 laufen weiß ich auch - aber warum soll ich mir neuen ram kaufen wenn ich schon 1,5 gb hab?? is ja irgendwie idiotisch - genauso wie ram mit taktraten die kein prozessor unterstützt...
14) Yidaki (27.02.2005, 18:42 Uhr)
es ging ja darum, dass
Zitat:
Original von Blaubierhund
und dann wird es schnell genauso teuer als wenn man sich gleich ne schnellere cpu gekauft hätte....


ich habe anhand eines beispiels gezeigt, dass es nicht so ist. ich habe mit keinem wort gesagt, dass du dir neue Speicher kaufen sollst.


Yidaki
15) Blaubierhund (28.02.2005, 00:39 Uhr)
ich sehe nicht, dass ich durch das ocen irgendwo geld spare - schon gar nicht ohne dabei die garantie zu verlieren. es mag ausnahmen geben, wie zum beispiel der athlon64 3200+ der sich anscheinend leicht sehr weit übertakten lässt - aber das ist eher die ausnahme. und das sich der 2500+ auf das niveau eines 3200+ übertakten ist mag zwar häufig möglich sein - ist aber sicherlich nicht die regel. übertakten ist ne spielerei die garantieverlust, zusätzliche investionskosten und ein gewisses risiko mitbringt. der gewinn dabei ist, gemessen am aufwand, eher bescheiden und nicht mehr als eine spielerei...
16) Blaubierhund (28.02.2005, 00:40 Uhr)
... ich habe lange zeit selbst genügend speicher, cpus und grafikkarten übertaktet um das differenziert beurteilen zu können.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!