AMD: Neue Sicherheitsmerkmale auf Verpackungen


Erschienen: 12.01.2005, 11:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Nachdem jüngst wieder Fälle von CPU-Fälschungen aufgedeckt wurden (News), hat sich AMD neue Sicherheitsmerkmale überlegt. AMD kündigte eine aufklärende Werbekampagne für die so genannten Boxed Prozessoren (auch als Processor-in-a-Box oder PIB bezeichnet) an. Der neu entwickelte Hologramm-Aufdruck basiert auf der heute sichersten verfügbaren Authentifizierungstechnik. Die Kunden können nun PIB-Produkte einfacher identifizieren.

Alle originalen PIB-Produkte von AMD tragen das Hologramm in der linken unteren Ecke auf der Verpackung. Dazu gehören der Athlon 64 FX, der Athlon 64, der Sempron und der Opteron. AMD gehört zu den ersten Unternehmen, die ein 3D-Hologramm verwenden, das mit der Izon-Technologie von DuPont hergestellt wird. Das Hologramm vereint optimale Authentifizierungseigenschaften, die eine streng kontrollierte Lieferkette erlauben. Es besteht aus einer dreidimensionalen Darstellung des AMD Logos. Je nach Blickwinkel sind zusätzlich bis zu vier Punkte sichtbar. Somit werden Fälschungen extrem schwierig. AMD wird seine Kunden über das neue Sicherheitsmerkmal mittels verschiedener Kommunikationswege, darunter Kundentrainings sowie Prospektmaterial für Ladengeschäfte, informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von AMD.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) Swifty (12.01.2005, 12:52 Uhr)
Oh wie schade..............für die fälschgrinsen

Also das ist mal was ordentliches. Brauchman sich keine sorge mehr machen ob die CPU orginal istsmile
2) JSF (12.01.2005, 15:13 Uhr)
jo eine gute sache würd ich sagen aber wenn man die cpus bulk kauft ist man sich auch nicht mehr so sicher oder ? Augenzwinkern

mfg JSF
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!