Asus W1000Gc Notebooks mit Hybrid TV-Tuner


Erschienen: 15.01.2005, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Asus hat nun zwei neue Vertreter seiner W1000-Serie vorgestellt. Dabei sind beide mit einem Hybrid TV-Tuner (PCMCIA) ausgestattet, welcher den Empfang von DVB-T und analogen Sendern ermöglicht. Für Spieler hat Asus eine schnelle Mobility Radeon 9700 verbaut.

Mit dem Pentium M 735 oder 755 stehen genügend Kraft und Ausdauer unterwegs zur Verfügung. Das Display vom W1000Gc ist 15,4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln. Beim Design des Notebooks hat sich Asus auch nicht lumpen lassen und gewann dafür den Red Dot Design Award 2004. Für guten Sound ist ein 2.1 Lautsprecher System integriert, welches auch unterwegs für gute Stimmung bei DVDs oder TV-Filmen sorgen soll - durch die mitgelieferten Kopfhörer kann sogar auf 4.1 erweitert werden. Die Akkulaufzeit wird durch die Centrino Mobiltechnologie auf 4,5 Stunden gestreckt.

Im Lieferumfang sind eine externe Maus, Dolby Kopfhörer, 4-In-1 Speicherkarten Adapter sowie Anti-Virus-, Brenn- und DVD-Player Software enthalten. Die weitere Ausstattung und Preise haben wir folgend aufgelistet.

Key Facts W1000Gc
  • Intel Pentium M 735/755
  • 15,4 Zoll TFT Farbdisplay (WSXGA+)
  • ATi Mobility Radeon 9700 mit 64 MB DDR-Speicher
  • 60 bzw. 80 GB Festplatte (5400 RPM)
  • 512 MB DDR-RAM (1x 512 MB)
  • 8x Dual Layer DVD-Brenner
  • GigaBit-LAN, Wireless-LAN (IEEE 802.11g)
  • Hybrid TV-Tuner
  • 3x USB 2.0, 1x FireWire, VGA, TV-Out, DVB-T TV-In, AV-In, Audio-Out, Mic-In, IrDa
  • Windows XP Professional
  • Preis: 2.399 bzw. 2.799 Euro

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Gast (15.01.2005, 13:55 Uhr)
wann findet denn endlich mal die mobile radeon 9800 mehr einzug in die notebooks?
2) firebird007 (15.01.2005, 14:33 Uhr)
Kurz gesagt: Die 9800 braucht so viel Strom + verursacht soviel Abwärme, dass man die Karte kaum in normalen 3kg Notebooks finden wird... Lediglich Dell hat eine Variante im Angebot mit der 9800er... Ist aber eher ein Desknote als ein Notebook... Mit 3,4GHz Prescott + 9800er hat das Ding nicht nur ein enormes Gewicht, sondern auch eine mieße Akkulaufzeit... Der Preis ist auch nicht zu verachten... Zunge raus

lg, fb smile
3) Vectrafan (15.01.2005, 20:17 Uhr)
ich dachte der ist net so viel höher als der der 9700.
egal, wäre aber schön wenns endlich mal wieder nen schnelleren wirklichen mobilen chip gibt, der 9700 ist nämlich scho a bisserl angestaubt, und für sonomas und je nachdem turion, nicht wirklich der passende grafikpartner
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!