Intel und ZTE arbeiten bei WiMAX zusammen


Erschienen: 13.01.2005, 10:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Intel und die ZTE planen, gemeinsam auf WiMAX basierende Lösungen für drahtlose Breitbandnetze bereitzustellen. Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickelt ZTE auf Grundlage des Rosedale-Chips von Intel Infrastrukturlösungen und Basisstationen, die sowohl für fest installierte WiMAX-Netzwerke nach IEEE 802.16-2004 (bisher IEEE 802.16REVd) als auch für mobile Breitbandnetze, die nach IEEE 802.16e standardisiert sind, eingesetzt werden können.

Darüber hinaus werden Intel und ZTE auch bei der Entwicklung und Förderung von 802.16 Standards und Spezifikationen gemeinsam agieren. Dafür werden die beiden Unternehmen mit Normierungsorganisationen in Schlüsselmärkten weltweit zusammen arbeiten, um die entsprechenden Funkfrequenzen für die Nutzung von Breitbanddiensten auf Basis der WiMAX-Technologie zu reservieren.

ZTE wird noch in diesem Jahr mit der Implementierung von Netzwerken auf Basis des IEEE 802.16-2004 Standards bei Netzbetreibern in China, Osteuropa und in Südostasien beginnen. Erste Feldtests mit 802.16e-Netzwerken sollen voraussichtlich Mitte 2006 starten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!